Get lucky!

f/stop – das internationale Festival für Fotografie Leipzig

07.06. - 15.6.2014 | Leipziger Baumwollspinnerei
Eingabedatum: 07.06.2014

bilder

f/stop – das internationale Festival für Fotografie Leipzig widmet sich 2014 den Verheißungen des Glücks in der Leistungsgesellschaft
Die Suche nach dem individuellen Glück ist zur Maxime unserer Zeit geworden. Längst jedoch lösen Glücksversprechen nicht nur eine entrückte Sehnsucht aus, sondern wirken in ihrer Allgegenwärtigkeit zunehmend als gesellschaftlicher Imperativ: Glücklichsein ist Teil eines Optimierungsparadigmas geworden, das als wirkungsvoller Treibstoff den Motor der Leistungsgesellschaft auf Tempo hält und seinen Ausdruck in vielfältigen Bildwelten findet.

Unter dem Titel Get lucky! findet vom 7. bis 15. Juni 2014 zum 6. Mal f/stop – das internationale Festival für Fotografie – in derBaumwollspinnerei in Leipzig statt. In fünf Ausstellungen werden aktuelle Arbeiten junger und renommierter Fotografen und Künstler präsentiert. Ein umfangreiches Begleitprogramm mit Talks, Diskussionen, Filmprogramm und Symposium wird das Festivalthema aus verschiedenen Blickwinkeln reflektieren.

Die Fotografie hat sich als nützliche Dienerin erwiesen, die Botschaften des Glücks wirkungsvoll in Szene zu setzen und zielgruppengerecht zu vermitteln: Werbe- und Magazinfotografie wissen, verlockende Fantasien und proklamierte Lebensstile verheißungsvoll zu bezeugen. Das perfekte „Ich“ wird arrangiert im perfekten Bild. Fotografie ist heute aber auch mehr denn je Alltagsmedium. Ein verlässliches Mittel, das eigene Erleben zu dokumentieren, Individualität auszudrücken und das der Welt direkt kundzutun – jeden Tag, weltweit, millionenfach. In diesem Spannungsfeld ästhetischer Hochglanzinszenierung und persönlicher Selbstoptimierung gilt es, die Grenzen zwischen ungetrübtem Glückserleben und einer „Tyrannei des Glücks“ zu sondieren.

Fünf Ausstellungen in zehn Tagen! Neben der Hauptausstellung, kuratiert von Christin Krause und Thilo Scheffler, präsentiertf/stop Ausstellungen international anerkannter Akteure: Der renommierte Gestalter Mario Lombardo kuratiert f/stop Print, eine Ausstellung, die sich der Bildproduktion in Magazinen widmet; Erik Kessels, erfolgreicher Werber und passionierter Fotosammler, realisiert für f/stop Solo eine raumgreifende Installation; die Professoren Christopher Williams (Kunstakademie Düsseldorf), Beate Gütschow (Kunsthochschule für Medien Köln) und Peter Piller (Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig) bespielen mit ihren Studenten die f/stop Plattform und Roe Ethridge präsentiert anlässlich des 250-jährigen Jubiläums der Hochschule für Grafik und Buchkunst die Ausstellung „Sacrifice Your Body“.
f/stop ist eines der wichtigsten Festivals für Fotografie in Deutschland. Es wurde 2007 zum ersten Mal vom Zentrum für zeitgenössische Fotografie Leipzig e.V. veranstaltet und bis 2010 jährlich ausgerichtet. Nach einem Jahr Pause sowie einer personellen und inhaltlichen Neuausrichtung wird f/stop seit 2012 von Christin Krause und Thilo Scheffler organisiert. Das Festival findet alle zwei Jahre statt. Zu f/stop 2014 erscheint ein zweisprachiger Katalog im Lubok Verlag.
Weitere Informationen zum diesjährigen Festivalprogramm und den Einzelveranstaltungen finden Sie unter:
f-stop-leipzig.de.


• Datum: 7. - 15.6.2014
• Eröffnung: Freitag, 6.6.2014, 19 Uhr

• Öffnungszeiten: täglich 10 - 20 Uhr

Leipziger Baumwollspinnerei
Spinnereistraße 7,
04179 Leipzig
f-stop-leipzig.de

Pressemitteilung
Daten zu Beni Bischof:


- online Biennale 2013
VALIE EXPORT erhält MO-Kunstpreis 2020: "Dada, Fluxus und die Folgen" Stornierung von Frieze London und Frieze Masters 2020Linnea Semmerling neue Direktorin der Stiftung IMAIYilmaz Dziewior bleibt Direktor des Museum LudwigDas geplante Bundesinstitut für FotografieSpecial: I Ever See, Poster Edition 2020 präsentiert von I Never Read, Art Book Fair Basel 2020Biennale für aktuelle Fotografie 2020 erweitert ihr digitales VermittlungsangebotKünstlerliste Helsinki Biennial 2020Peter Weibel erhält den TREBBIA-Preis 2020STARTS Prize der Europäischen Kommission: Einreichungen ab heute möglichKunstgegenstände als neues Gut zur WertschöpfungDie Hochzeit als Höhepunkt des LebensEva Kraus wird neue Intendantin der Bundeskunsthalle Jochen Lempert. Fotos an BüchernInterpretation der Signatur Marcel Duchamps durch Künstliche IntelligenzRobert-Jacobsen-Preis der Stiftung Würth für die Bildhauerin Eva RothschildGoethe-Institut hat eine neue Präsidentin: Carola LentzChristoph Müller erhält die Maecenas-EhrungPraemium ImperialeDoris Salcedo erhält Possehl-Preis für Internationale KunstArs Electronica Festival 2019 – die HighlightsIserlohner Kunstpreis an Robert SchadHans-Thoma-Preis 2019 an Christa NäherChristina Végh wird neu Direktorin der Kunsthalle BielefeldMit ihrer Aktion “LOLita” rückt die FrankfurterHauptschule Goethe in seinem Jubiläumsjahr ins VisierKathrin Baumstark übernimmt die künstlerische Leitung des Bucerius Kunst ForumsWerner Haypeter erhält August-Macke-MedaillePreisträger ars viva 2020: Karimah Ashadu | Thibaut Henz | Cemile SahinJohan Holten wird neuer Direktor der Kunsthalle Mannheim Daniel Hug neuer Art Director der COLOGNE FINE ART


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.