Logo art-in.de Meldungen


Sammlung Rheingold im Museum Abteiberg Mönchengladbach (16.11.03-14.3.04)


Eingabedatum: 10.11.2003


fullscreenbilder


Bernd und Hilla Becher, Joseph Beuys, Candida Höfer und Juan Munoz sind die ersten Künsler einer langfristig angelegten Ausstellungsreihe, die das Museum aus der Sammlung Rheingold zeigt. Als nicht ganz unumstritten wird diese Partnerschaft zwischen Museum und Sammlern von den Medien charakterisiert: einerseits kann das Museum äußerst kostengünstig interessante Ausstellungen präsentieren andererseits erhöht sich natürlich der Marktwert einer bis dahin eher unbekannten Sammlung erheblich.

Pressemitteilung / Auszug:"Eine langfristige Partnerschaft zwischen der Sammlung Rheingold und dem Museum Abteiberg in Mönchengladbach wurde im September 2003 besiegelt.

Es sind sieben Gesellschafter, die sich vor etwa 3 Jahren zu der Sammlung Rheingold zusammen geschlossen haben, unter ihnen die vier Brüder Viehof aus Mönchengladbach. Allen gemeinsam ist ihr Bezug zum Rheinland, der sich nicht zuletzt in dem assoziationsträchtigen Namen der Sammlung niederschlägt.

Sie umfasst zeitgenössische Kunst in den Sparten Malerei, Skulptur, Fotografie und Videokunst. In der Sammlung sind bislang namhafte Künstlerinnen und Künstler aufgenommen wie Stefan Balkenhol, Bernds und Hilla Becher, Joseph Beuys, Tony Cragg, Günther Förg, ... Es ist weniger die junge Generation der noch unbekannten, viel versprechenden Talente als vielmehr die der bereits international renommierten, aber nach wie vor hoch aktuellen Zeitgenossen.

Charakteristisch für die Sammlung Rheingold ist es, dass keine einzelnen Belegstücke von ausgewählten Künstlern erworben werden, sondern repräsentative Werkgruppen. Das erlaubt die Präsentation kleinerer Einzelaustellungen, was dem vergleichsweise intimen Charakter des Museums Abteiberg sehr entgegen kommt. Eine weitere Besonderheit ist es, dass die umfangreiche Sammlung Rheingold nie vollständig, sondern immer nur mit ausgewählten, temporär präsentierten Konvoluten von Werken im Museum Abteiberg zu Gast sein wird.

Bis zu viermal im Jahr werden ausgewählte Werkgruppen in den Kontext der Sammlung des Museums Abteiberg integriert bzw. je nach Art und Umfang der Werkgruppe in mindestens einem separaten Ausstellungsraum präsentiert. Der Beginn der Zusammenarbeit wird durch eine erste Ausstellung am 16. November 2003 dokumentiert. Der Leiter des Museums Abteiberg ist für die Konzeption und Ausführung der Ausstellungen im Museum Abteiberg verantwortlich.

Als Gegenleistung für die dauerhafte Zurverfügungstellung von Räumen des Museums erwartet die Stadt Mönchengladbach, dass die Sammlung Rheingold dem Museum Abteiberg jährlich ein Einzelkunstwerk aus einer ausgestellten Werkgruppe junger Künstler als Schenkung überlässt.

Im Dialog mit der eigenen Sammlung wird durch abwechslungsreiche Konstellationen eine belebende Wechselbeziehung zwischen Beständen und Leihgaben angestrebt.

Der „Auftakt“ der Zusammenarbeit, der erste Einblicke in die Sammlung erlaubt, ist eine Ausstellung, die an die Tradition des Museums anknüpft, die immer eng mit Joseph Beuys verbunden war.

Gezeigt werden ein Konvolut von ca. 30 Beuys-Zeichnungen, Werkgruppen mit den konzeptuellen Fotografien von Bernd und Hilla Becher sowie der ganz aktuelle, diesjährige Biennale-Beitrag von Candida Höfer in einer reduzierten Form. Lebensgroße Bronze-Plastiken von Juan Munoz werden im Eingangsbereich des Museums mit dem Thema der Konversation konfrontieren."

Ausstellungsdauer: 16.11.03 - 14.3.04
Öffnungszeiten: täglich von 10.00 - 18.00 Uhr, montags geschlosssen

Städtisches Museum Abteiberg | Abteistr. 27 | 41061 Mönchengladbach | Tel.: +49-2161-252631
museumabteiberg.de


ch


Kataloge/Medien zum Thema: Bernd und Hilla Becher






Links zu Bernd und Hilla Becher:

  • Teile der Sammlung Grothe kommen unter den Hammer (Feb. 02)

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Künstlerliste Documenta11 (05.02)

  • Museum Küppersmühle (07 / 01)

  • Kunstmuseum Basel: Looking In - Looking Out (26.04 - 29. 06.03)

  • Bernd und Hilla Becher im K21 / Düsseldorf (29.11.03 - 12.04.04)

  • Thomas Ruff - Ausstellung in der Kestner Gesellschaft Hannover - 29.2.04

  • Internationaler Preis für Photographie der Hasselblad Stiftung (19.3.04)

  • Fotografiesammlung der Allianz AG für die Pinakothek der Moderne, München ( 08.05.-12.09.04)

  • Bernd und Hilla Becher im Haus der Kunst, München (16.06.-19.09.04)

  • Candida Höfer - Kestnergesellschaft, Hannover (26.08.-30.10.05)

  • What does the jellyfish want? - Museum Ludwig, Köln (31.3.-15.7.07)

  • Candida Höfer - ZKM | Museum für Neue Kunst, Karlsruhe (12.1.-2.3.08)

  • Idris Khan. Every... - K20, Düsseldorf (26.01.-09.03.08)

  • Stiftung Ann und Jürgen Wilde übereignet Sammlung der Pinakothek der Moderne, München

  • Joachim Brohm - Kunsthalle Mainz

  • Candida Höfer und Kuehn Malvezzi. Fotografien - Oldenburger Kunstverein

  • Laurenz Berges

  • Götz Diergarten. Photographs - Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • New Topographics

  • DGPh verleiht den Kulturpreis 2011

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Bernd und Hilla Becher

  • Simone Nieweg. Gärten/Felder

  • Beuys Warhol Polke & Co

  • Das Narrative in der Fotografie

  • Fotografie Total

  • Walker Evans. Decade by Decade

  • Bernd und Hilla Becher — Hochofenwerke

  • Aktuelle Buchliste

  • Venedig-Biennale 2015: Florian Ebner wird Kurator des Deutschen Pavillons

  • Subodh Gupta. Everything is Inside

  • REINES WASSER

  • more Konzeption Conception now

  • Trevor Paglen erhält DGPh Kulturpreis 2015

  • PORTRAIT

  • AXEL HÜTTE: FERNE BLICKE

  • Wie leben? – Zukunftsbilder von Malewitsch bis Fujimoto

  • Displacements / Verlagerungen. Andrea Robbins / Max Becher

  • Der typologische Blick – Ausstellung für Hilla Becher

  • FOTOGRAFIE HEUTE: distant realities

  • Albrecht Kunkel: QUEST. Fotografien 1989–2009

  • Primary Structures. Meisterwerke der Minimal Art

  • Hanne Darboven - GEPACKTE ZEIT

  • Die Becher-Klasse

  • VON DA AN

  • Preisträger* zeitgenössische Kunst im Überblick

  • VON DA AN - RÄUME, WERKE, VERGEGENWÄRTIGUNGEN DES ANTIMUSEUMS 1967 – 1978

  • Franciska Zólyom als Kuratorin des deutschen Beitrags für Venedig Biennale 2019 berufen


  • Anzeige
    rhyartbasel


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    artspring berlin

    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Stiftung Kunstforum Berliner Volksbank




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Rumänisches Kulturinstitut Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Schloss Biesdorf




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin




    Anzeige Galerie Berlin

    Responsive image
    Kommunale Galerie Berlin




    Weitere Meldungen:

    Cem Özdemir ist neuer Kuratoriumsvorsitzender der Akademie Solitude

    Tilmann von Stockhausen wird Direktor der LÜBECKER MUSEEN

    Dr. Erich Salomon-Preis für Susan Meiselas

    Susanne Gaensheimer bleibt Direktorin der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen

    Die ars viva Preisträger*innen 2023: Paul Kolling | Shaun Motsi | Leyla Yenirce

    SORA PARK erhält den August-Sander-Preis 2022

    Manor Kunstpreis Basel 2023 geht an Gina Folly

    Notburga Karl ist Preisträgerin der Dr. Franz und Astrid Ritter-Stiftung 2022

    NEW YORK 9/11 – KRIEG IN ZEITEN VON FRIEDEN: VIERTES ANTI-KRIEGSPROJEKT VON YADEGAR ASISI

    Kathrin Baumstark wird neue Direktorin des Bucerius Kunst Forum

    Kontaktstelle am ifa eingerichtet: Kulturhilfe Ukraine

    Marta Herford erhält Förderung Bundesregierung

    Mara Sandrock ist Gewinnerin des Ideenwettbewerbs »Artist in Lab 2022«

    Christoph Platz-Gallus wird neuer Direktor des Kunstvereins Hannover

    Gregor H. Lersch wird Direktor vom Casa di Goethe in Rom

    Katharina Fritsch und Cecilia Vicuña erhalten den Goldenen Löwen

    Paweł Althamer erhält Lovis-Corinth-Preis 2022

    Florence Thurmes und Regina Selter werden neue Direktorinnen im Museum Ostwall

    Milan Ther wird neuer Direktor des Kunstverein in Hamburg

    Otto-Steinert-Preis. DGPh-Förderpreis für Photographie 2021/22

    andré evard-preis 2022

    Søren Grammel wird neuer Direktor des Heidelberger Kunstvereins

    Alain Bieber übernimmt Leitung Sammlung zeitbasierte Medien am Kunstpalast

    Ilinca Fechete erhält Max Ernst-Stipendium 2022

    Solidarität für Künstler*innen in Afghanistan

    Moritz Wesseler bleibt Direktor des Fridericianum

    Kathleen Rahn ab nächsten Februar Künstlerische Direktorin im Museum Marta Herford

    Anna Uddenberg erhält Hectorpreis 2022

    Die Bildhauerin Lena Henke erhält den Marta-Preis der Wemhöner Stif­tung 2022

    Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022