Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Andriu Deplazes gewinnt den Helvetia Kunstpreis 2017

Februar 2017
Eingabedatum: 14.02.2017

bilder

Andriu Deplazes erhält den Helvetia Kunstpreis 2017. Der Preisträger ist Absolvent des Bachelor-Studiengangs Bildende Kunst an der Zürcher Hochschule der Künste. Der Helvetia Kunstpreis versteht sich als Förderpreis für junge Kunstschaffende und ist mit einem Preisgeld von 15 000 Franken sowie der Möglichkeit einer Soloausstellung an der LISTE – Art Fair Basel dotiert.

Der Helvetia Kunstpreis 2017 geht an den jungen Künstler Andriu Deplazes (*1993). Der Preisträger hat den Bachelor-Studiengang Bildende Kunst an der Zürcher Hochschule der Künste absolviert. Sein künstlerisches Interesse gilt der figurativen Malerei. Nackte, seltsam geschlechtsneutrale Körper finden sich einsam in paradiesischen oder apokalyptischen Landschaften. Mit ihren zweideutigen Gesichtsausdrücken und den kahlen Köpfen wirken die rätselhaften Figuren abstossend und berührend zugleich. Andriu Deplazes geht in seinen grossformatigen Gemälden ganz bewusst mit kunsthistorischen Referenzen um und kreiert doch seine eigene, ganz persönliche Bildwelt. Er überzeugt durch seinen gekonnten Umgang mit der Komposition und seine mutige, eigenständige malerische Position. Zu sehen sind die Werke von Andriu Deplazes an der Plattform 17, die bis zum 26. Februar 2017 im Kunsthaus Glarus stattfindet.

Die diesjährige Jury des Helvetia Kunstpreises besteht aus Kathleen Bühler (Kuratorin Abteilung Gegenwart Kunstmuseum Bern) Olivier Kaeser (Co-Direktor Centre culturel suisse, Paris), Andreas Karcher (Leiter Fachstelle Kunst Helvetia), Nathalie Loch (Kuratorin Helvetia Kunstsammlung), Peter Stohler (Direktor Kunst(Zeug)Haus Rapperswil) und Judith Welter (Direktorin Kunsthaus Glarus).
...

Die Werke von Andriu Deplazes sind bis am 26. Februar 2017 im Kunsthaus Glarus an der Plattform 17 zu sehen.

Plattform 17: A Winter School
12. Februar – 26. Februar 2017

Öffnungszeiten
Di – Fr: 14 – 18 Uhr
Sa – So: 11 – 17 Uhr

Kunsthaus Glarus
Im Volksgarten
8750 Glarus
plattformplattform.ch

Presse
Nam June Paik Award 2018 Pierre Descamps erhält den SpallArt Salzburg Prize 2019Wolfgang-Hahn-Preis geht an Künstlerin Jac Leirner Clement Cogitore, Preisträger PRIX MARCEL DUCHAMP 2018Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-PreisYvonne Roeb erhält den Kallmann-PreisHorst Antes erhält COLOGNE FINE ART-Preis 2018Lena Henke erhält 2019 den 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt SiegenKyra Tabea Balderer - Szenario Aachener Kunstpreis 2018 geht an Walid RaadFrauenkulturpreis des LVR geht an Julia Bünnagel Zhe Wang erhält den Karin Hollweg Preis 2018Lili Fischer erhält 5. MO-Kunstpreis "Dada, Fluxus und die Folgen"Kunstpreis der Sparkasse Hannover 2018: Dieter FroelichDorothea von Stetten-Kunstpreis an Masar Sohail Prix Ars Electronica 2018Tatjana Doll erhält den Konrad-von-Soest-Preis 2018Francesco Neri wird mit dem August-Sander-Preis 2018 ausgezeichnet Preisträger ars viva 2019: Niko Abramidis & NE | Cana Bilir-Meier | Keto LoguaADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik an Radek KrolczykADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2018 geht nach Köln an die Temporary GalleryRoswitha Haftmann-Preis für Michelangelo PistolettoJulia Stoschek erhält den ART COLOGNE-Preis 2018Henrike Grohs-Preis für afrikanische Künstler geht an Em´kal EyongakpaEIKON Award (45+)Hash Award 2018 | Virtual Goes Real an die Softwarekünstlerin Marloes de ValkColumbus-Förderpreis für aktuelle Kunst geht an den Hamburger Künstler Paul SpengemannPartizipative Kunst: Kulturpreis NRW für Manfred WebelJustus Bier Preis für KuratorenLubaina Himid erhält den diesjährigen Turner Prize


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image