Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Lubaina Himid erhält den diesjährigen Turner Prize

Dezember 2017
Eingabedatum: 06.12.2017

bilder

Die in Sansibar (Tansania) geborene Künstlerin Lubaina Himid erhält den mit 25.000 Pfund dotierten und seit 1984 verliehenen Turner Prize. Lubaina Himid, die in Preston lebt, ist mit 63 Jahren die bisher älteste und erste schwarze Künstlerin, die den Preis gewinnt. Nominiert waren außerdem Andrea Büttner, Hurvin Anderson und Rosalind Nashashibi.

Die Künstlerin ist Professorin für zeitgenössische Kunst an der University of Central Lancashire und widmet sich in ihren Gemälden, Grafiken und Installationen der Kolonialgeschichte sowie dem Diskurs um Migration, Rassismus, Sklaverei und Repräsentation des Schwarzen Körpers in der Kunst. Himid spielte unter anderen eine aktive Rolle in der Black Arts Bewegung in den 1980er und 90er Jahren, sie kuratierte eine Vielzahl an Ausstellungen von immer noch unterrepräsentierten Schwarzen Künstlern.

Weitere Informationen zu unter: tate.org

chk


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image