Anzeige
kunstsammlung

Im Kontext des Begriffs Möglichkeit

Textmining
Eingabedatum: 18.03.2018

bilder

Im Kontext des Begriffs Möglichkeit tauchen im Textkorpus folgende Worte nach Häufigkeit sotiert, wie folgt, auf.

Malerei, Grenzen, unbegrenzten, künstlerischer, Mediums, Produktion, Kunst, Bildes, Wahrnehmung, Darstellung, Medien, Fotografie, Farbe, grenzenlosen, Internets, Künstler, Gestaltung, Skulptur, Unmöglichkeiten, Vielfalt, Transformation, Limitierungen, Aufgaben, Ausstellung, übergängen, Besucher, Reflexion, zeitgenössischer, bildnerischer, erforscht, Folgen, Fragestellungen, Problemen, Herausforderungen, Partizipation, Betrachtung, Einzelnen, Repräsentation, Moderne, verbliebenen, Aneignung, Bildproduktion, Raum, Teilhabe, Chancen, Kooperation, Technologien, Film, Suche, Variationen, ergründen, Bildanlage, Anforderungen, manipulierende, Überwachung, Technik, Bildform, Gefahren, Anspruch, Erzählens, Bedeutungswechsels, Beweismittel, Gruppen, Bildpolitik, Mobilität, Aufgabengebiete, Künstlers, Ausloten, Bedingungen, Ausstellens, unabhängigen, Publizierens, Lebens, Befragung, bildhauerischer, beschränkten, Sinne, Musik, Besuchern, Vergleiche, Erinnerungen, diverse, Weiterarbeiten, Bildermachens, Computerspiele, Siebdrucks, generellen, virtueller, Realitätserzeugung, zahllosen, Zukunftsvision, Million, vorgestellten, Architektur, mobilen, Zusammenlebens, kreativen, Landschaftsauffassung, Unsichtbares, Films, Vorarbeit, Abbildern, handgeschöpften, Papiers, Visualisierungsverfahren, transformierenden, Zwänge, Studiums, Prints, Digitalisierung, potenzierenden, Schreibens, einfache, Aufnahme, eingeschränkten, Tintenstrahldruckers, einzigartige, Vernetzung, Erfahrung, Erforschung, Anwendung, Tauschs, Verfahren, bessere, Feld, Eingriffe, Feldes, pluralistischer, Entwicklungen, Fotoarbeiten, Anstatt, Fragen, Aufzeichnung, Poesie, Interaktion, Galerie, Galeristen, Generation, Gentechnik, erschlossenen, Verfügung, Gesichter, utopischer, Entwürfe, Habitats, Integration, experimentiert, ästhetischer, interkultureller, Zusammenarbeit, Zeichnens, Installationen, Social, Jahren, Jahrhunderts, Keim, Modalitäten, Körpers, Beschreibung, Kulturgüterschutz, Lage, Landes, Klangerzeugung, Menge, Millionen, bildlicher, dekonstruiert, Erweiterung, Interaktivität, Videotechnik, Erinnerns, modernster, bildgebender, analoger, Schärfe, verdichtet, Welterfahrung, Mittel, Zukünftigkeit, Perspektivwechsel, Selbstbestimmung, fotografischer, Zugangs, Formen, Wahl, Astrophotographie, Einsatz, Stille, multiplen, OEuvre, Palette, Schiffstaus, alternative, Ausstellungsmachens, Sprache, Performance, differenzierte, Perversion, biotechnologischer, Position, Zusammenwirkens, Probleme, produktiven, Kopie, Projektpartner, Puppe, Existenz, Rahmen, Reduktion, Riedels, Toleranz, Erkenntnis, Zirkulation, Archivierung, Kinder, verblüffende, Werbung, sentationsformen, Schaffens, Umgangs, Verbreitung, Simulationen, mannigfaltige, Stadt, Authentizität, Thema, Miteinanders, Museumserweiterung, Intervention, Neuordnung, medialer, Ausdrucksformen, Konzeptgestaltung, umkreist, Freiheit, Zusammenführung, Mitsprache, Darstellbarkeit, Stärkung, Materials, innerstädtischer, Kleinlandwirtschaft, Zeichnung, innovativsten, Ausdrucks, motivischer, auslotet, performativen, Unterschiede, Artefakte, Prothetik, unzähligen, Malens, Kulturforum, verheißungsvollen, Zusammenarbeitens, Verschiedene, Grenzbereich, spannende, Hautsinne, Erfahrungsaustausch, Techniken, Präsentation, Vielzahl, perspektivischer, Aufsicht, Untersicht, Webstühle, Weise, zeitgemäßer, Medienkunst, Umsetzung, alternativen, Bilder, Türen, Gestaltern, Gehens, Kamera, Individuums, Ziele, Hirnforschung, Funktionen, Modellen, Leistung, zukunftsträchtigen

ct








Weiteres zum Thema: Möglichkeit



pieces of mind - Haus am Kleistpark Berlin vom 18.11.01


pieces of mind - eine Ausstellung im Haus am Kleistpark

Auf der Dia-Installation sind riesige rosa Seerosen vor dem Hintergrund der Stadtsilhouette Venedigs zu sehen - Moment mal, Seerosen in der Lagune? Nach dem schnellen ersten Blick wird deutlich: bei den Seerosen handelt es sich eigentlich um umgewandelte Spülhandschuhe und damit um eine weitere Arbeit aus dem work in progress der chinesischen Künstlerin Ping Qui.
Überhaupt der zweite Blick: er ist erforderlich bei den Fotografien von Objekten der Künstlerin Salome Haettenschweiler - scheinbar glamouröse Handtaschen, aber eigentlich Skulpturen von Entrümpeltem, das nach seinem Glanzauftritt wieder in die Vergessenheit entschwindet. Genaueres Hinsehen verlangen auch die bemalten Holzscheiben von Maren Krusche, die an eine Reihe von Seifenblasen oder Perlen erinnern und eine auf die Wand gemalte Fortsetzung finden, so als ob Schatten das Reale reflektierten. Und erst nach einem Augenblick des Verwunderns wird deutlich, daß die kleine Installation "ein bißchen Zeit" nichts anderes als das Innere eines Loches zeigt, das die Künstlerin Renate Herter durch die Wand gebohrt hat.

Kuratorin Klara Wallner hat die eher trockenen Räume gelungen bespielt: Zwei Videokabinette mit Videos von Anna Werkmeister und Yaeko Osono/Danny Nimbis bilden die Endpunkte, verbunden sind die Arbeiten über die Räume hinweg durch das Ausstellungsdesign der Gruppe rude_architecture, das u. a. aus Hockern, die an einer Leine von den Besuchern mitgenommen werden können, besteht. Damit wird einerseits die Möglichkeit gegeben, länger, ohne zu ermüden, vor den Arbeiten zu verweilen, zum anderen wird ein spielerisches Element eingebracht (und das kam zumindest bei der Eröffnung auch gleich gut an).

Pieces of mind sollen eine Bewegung nach innen beschreiben; viele der Arbeiten beschäftigen sich mit Sein oder Schein, mit Geschwindigkeit und Erinnerung, was der Ausstellung einen ruhigen, fast meditativen Grundcharakter gibt. Alle ausstellende Künstlerinnen leben und arbeiten in Berlin und sind zum Teil GEDOK-Mitglieder.

Mit dieser Ausstellung feiert die GEDOK-Berlin (Gemeinschaft der Künstlerinnen und Kunstförderer e. V.) ihr 75-jähriges Bestehen: vielleicht ein Geburtstagsgeschenk waren die Mittel des Hauptstadtfonds, die die Ausstellung und ein zusätzliches Musikbegleitprogramm ermöglicht haben.

Die Ausstellung ist noch bis zum 16. Dezember 2001im Haus am Kleistpark, Grunewaldstr. 6-7, 10823 Berlin zu sehen. Öffnungszeiten sind Di - So 14 - 19 Uhr, Eintritt frei. Das Konzert zur Ausstellung findet am 3.12. 2001 um 20 Uhr statt.


Zeitenwechsel. Das Berliner Künstlerprogramm des DAAD und seine Gäste (1988-2000)


Das Berliner Künstlerprogramm wurde 1963 von der Ford-Foundation als Artist-in- Residence-Programm gegründet und zwei Jahre später von dem DAAD übernommen. In den 25 Jahren bis 1988 nahmen über 700 Künstler an dem Programm teil. über deren Berliner Aufenthalt und Arbeiten vor Ort gibt die Publikation "Blickwechsel" Auskunft.
Dem Zeitraum von 1988 bis heute ist nun erneut eine Publikation gewidmet. Unter dem Titel "Zeitenwechsel" wird auch hier das Leben und Arbeiten der über 300 Stipendiaten - bildende Künstler, Schriftsteller, Dichter, Komponisten und Filmemacher - beleuchtet. Anhand zahlreicher Selbstzeugnisse der Künstler schildert der Autor Hans-Joachim Neubauer auf anregende Weise das Fühlen und Denken der Gäste des DAAD in einer für sie fremden Stadt.
Unzählige kleine Geschichten vermitteln zwischen Fremdheit, Vertrautheit und der Möglichkeit, Berlin aus anderen Blickwinkeln wahrzunehmen. Zusätzlich erhält der Leser - aus der Sicht der Künstler ergänzt durch Informationen des Autors - ausführliche Informationen über Wege und Ziele des Künstlerprogramms, das für Berlin ein außergewöhnliches Reservoir an kulturellem Austausch bietet. Zahlreiche Fotos einzelner Werke, aber auch der Künstler selbst, runden die Texte ab und machen das Buch zu einem interessanten Lesebuch und Geschichtsdokument zugleich.
  • pieces of mind - Haus am Kleistpark Berlin vom 18.11.01

  • Arte povera

  • Große Frühjahrsrundgang der SpinnereiGalerien Leipzig

  • Thomas Ruff (Feb. 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • IN TRANSIT - Transforming the Arts

  • Dieter Roth Foundation (5.5.02)

  • Sammlung Goetz - Interview mit Ingvild Goetz (Nov 02)

  • Fischli & Weiss im Museum Ludwig "Fragen Projektionen" (noch bis 19.01.03)

  • SONIC YOUTH etc.: SENSATIONAL FIX - Kunsthalle Düsseldorf und im KIT (noch bis10.5.09)

  • Hartwig Piepenbrock, ein Interview mit dem Sammler (Jan 03)

  • Deichtorhallen: JAPAN - Keramik und Fotografie - Tradition und Gegenwart (31.1- 4.5.03)

  • Das Bauhaus Archiv Berlin - Museum für Gestaltung (Mär 03)

  • Messebericht KunstKöln | 07.04.03

  • European Media Art Festival (23.04.-27.04.03)

  • Kunstmuseum Heidenheim: Keith Haring (18.5.-13.7.03)

  • Schirn Kunsthalle Frankfurt: AUF EIGENE GEFAHR ( 27.06.-7.09.03)

  • Johannes Wohnseifer im Ulmer Kunstverein (14.9.03 - 26.10.03)

  • "Adorno: Die Möglichkeit des Unmöglichen" im Frankfurter Kunstverein (29.10.03 - 4.1.04)

  • SOS-Kunststück begeistert bereits 120.000 Menschen!

  • Markus Wirthmann in der Kunsthalle Göppingen (14.12.03 – 22.2.04)

  • Jean Baudrillard in der kunsthalle fridericianum, Kassel (14.12.03 – 29.02.04)

  • Julian Schnabel in der Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.01. – 25.04.04)

  • Teresa Hubbard/Alexander Birchler im Museum für Gegenwartskunst, Basel (31.1.-18.4.04)

  • SOZIALE KREATUREN. Wie Körper Kunst wird im Sprengel Museum Hannover(29.2. - 13.6.04)

  • Non-Konformisten aus Moskau - im Ludwig Museum, Koblenz (25.4.-31.5.04)

  • Privatisierungen-Zeitgenössische Kunst aus Osteuropa in den Kunstwerken Berlin (16.05.bis 26.06.04)

  • ein - leuchten im Museum der Moderne Salzburg / Mönchsberg (25.07.-31.08.04)

  • Markus Schinwald im Frankfurter Kunstverein (01.09.- 24.10.04 )

  • Fritz Schwegler in der Kunsthalle Düsseldorf (28.08. -14.11.2004)

  • Yves Klein in der Schirn Kunsthalle, Frankfurt (17. 09. 04 - 09. 01 2005)

  • Speed Dating - Zur Ausstellungsreihe >5 x 3 2010< im Kunstraum Düsseldorf

  • Leiko Ikemura - Kunsthalle Recklinghausen ( noch bis 19.11.04)

  • SOS-Kunststück - begeistert Kunstkenner und Schnäppchenjäger

  • Beitrag Kultur-Kanal: Wie´s war und weitergeht... - Bilanz deutscher Kulturpolitik 2004

  • Die zweifelhafte Praxis der Kunstschätzung

  • Concrete Photography. Konkrete Fotografie

  • Rachel Whiteread - "Walls, Doors, Floors and Stairs" - Kunsthaus Bregenz (9.4.-29.5.05)

  • Feuer ist besser als Schere-Das Spiel mit der Wirklichkeit in der zeitgenössischen polnischen Kunst

  • Jeff Wall - Schaulager, Münchenstein/Basel (30.04.-25.09.05)

  • Daniel Roth erhält Horst-Janssen-Grafikpreis, Oldenburg

  • 1. Europäische Lithografietage - München ( 30.08. - 04.09.05)

  • Kulturpolitik im Trend der Parteien

  • Knut Asdam - Kunsthalle Bern (7.10.-04.12.05)

  • SOS-Kunststück Die Chancen stehen 1:150 ein Meisterwerk zu ergattern!

  • Günther Uecker - Museum Küppersmühle Duisburg (2.12. - 26.2.06)

  • Thomas Wrede - Kunstverein Grafschaft Bentheim (03.12.05 - 12.02.06)

  • Max Beckmann. Die Aquarelle und Pastelle - Schirn Kunsthalle, Frankfurt (3.3.-28.5.06)

  • Artist in Lab - Kunststiftung Sachsen-Anhalt (ab 24.1.06)

  • top