Anzeige
Responsive image

Frauenkulturpreis des LVR geht an Julia Bünnagel

Juli 2018 | Landschaftsverband Rheinland, Bonn
Eingabedatum: 25.07.2018

bilder

Der Landschaftsverband Rheinland, vertreten durch das LVR-LandesMuseum Bonn, hat die Kölner Künstlerin Julia Bünnagel zur Preisträgerin des Frauenkulturpreises 2018/2019 gewählt.

Die Jury – Dr. Gabriele Uelsberg, Direktorin des LVR-LandesMuseums Bonn, Dr. Achim Sommer, Direktor des Max Ernst Museums Brühl des LVR, Dorothée Coßmann, Geschäftsführerin der Sparkassen Kulturstiftung Rheinland, Dr. Klara Drenker-Nagels, Direktorin des August Macke Hauses Bonn, und Dr. Oliver Kornhoff, Direktor des Arp Museums Bahnhof Rolandseck – hat aus 60 Bewerbungen die diesjährige Preisträgerin ermittelt.

Die einstimme Entscheidung der Jury ehrt Julia Bünnagel als Künstlerin, die sich mit Installationen, Skulpturen und Sound-Installationen im Rahmen der Thematik von Architektur, Kybernetik, Konstruktion und Wahrnehmung befasst. Ihre Werke entstehen immer ortsbezogen: Ob historische Ausstellungskontexte, Orte von Herrschaft oder auch Industrieanlagen, immer wieder erkundet die Künstlerin mit Bannern, Farben, architektonischen Elementen, Licht sowie Klanginstallationen die Architektur und den Raum in seiner gesamten Bedeutung.

Besonders überzeugt hat die Jury, dass Bünnagel ihre Arbeiten wie ein Kaleidoskop aus unterschiedlichen Kunstgattungen immer wieder neu zusammenstellt und an die Orte der Präsentation anpasst. Ihre medienübergreifenden Arbeiten – Bilder, Skulpturen, kybernetische Objekte und Audiostücke – sind so in der Lage, assoziative Verknüpfungen herzustellen und für die Betrachter der Ausstellung die Räume gleichsam als intermediale Installation erlebbar zu machen. Julia Bünnagel wurde in Haan geboren und lebt und arbeitet in Köln. Sie studierte an der Kunstakademie Düsseldorf Bildhauerei und lehrte von 2015-2017 selbst dort.

Mit dem Frauenkulturpreis für bildende Künste will der LVR das künstlerische Schaffen von Frauen hervorheben und fördern sowie der nach wie vor bestehenden strukturellen Benachteiligung von Frauen im Kunstbetrieb entgegenwirken. Der Frauenkulturpreis wird alle zwei Jahre vergeben, ist mit 5.000 Euro dotiert und eine Auszeichnung für hervorragende Arbeiten auf dem Gebiet der bildenden Kunst.

Im Rahmen des Frauenkulturpreises des LVR wird eine Einzelausstellung und ein Katalog mit Arbeiten von Julia Bünnagel entstehen. Die Verleihung findet im November 2018 im LVR-LandesMuseum Bonn statt.

lvr.de

Presse


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Chatbot

Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.