Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Lena Henke erhält 2019 den 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen

Oktober 2018
Eingabedatum: 01.10.2018

Lena Henke (geb. 1982) erhält 2019 den 8. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen. Mit der Auszeichnung ist ein Preisgeld von 5000 €, eine Ausstellung und eine Publikation verbunden. Die Preisverleihung ist für den Herbst 2019 vorgesehen und findet im Rahmen der Eröffnung der Preisträger-Ausstellung im Museum für Gegenwartskunst Siegen statt.

Am 10. September 2018 wählten die Jurymitglieder Stefanie Böttcher (Direktorin Kunsthalle Mainz), Dr. Stefanie Heraeus (Leiterin des Masterstudiengangs ‚Curatorial Studies´ an der Universität Frankfurt a. M und der Städelschule.), Roland Nachtigäller (Direktor des MARTA Herford), Dr. Sabine M. Schmidt (Kuratorin und Kunstkritikerin) und Ludwig Seyfarth (Autor und Kunstkritiker) einstimmig den neuen Preisträger.

Im Juryentscheid heißt es:

„Lena Henkes Arbeitsweise überzeugt durch Entschiedenheit und Mut. In ihren Werken verschränkt die Künstlerin (geb. 1982 in Warburg, lebt und arbeitet in Frankfurt am Main und New York) die Geschichte der Bildhauerei des 20. Jahrhunderts mit persönlichen Erzählungen. Sie erschafft fein orchestrierte Plastiken und Installationen aus Ton, Bronze, Fieberglas, Sand, kreiert psychogeographische Settings. In ihren geradezu immersiven Kosmen verortet sie sich selbst in einem Netz aus kunsthistorischen, gesellschaftlichen und privaten Bezügen. Lena Henke bringt Bewegung in die männlich dominierte Historie der Plastik, schreibt sie auf mutige, frische, fantasievolle Weise um und positioniert sich selbstbewusst in ihr als junge, weibliche Künstlerin.“

Der Rubensförderpreis – offiziell Förderpreis zum Rubenspreis – wurde von der Stadt Siegen 1980 gestiftet und wird alle fünf Jahre vergeben, jeweils zeitversetzt zu den Verleihungen des Rubenspreises. Vor Lena Henke erhielten Vajiko Chachkhiani (2014), Diango Hernández (2009), Peter Piller (2004), Silke Rehberg (1999), Karin Sander (1994), Julia Lohmann (1989) und Max Neumann (1984) den Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen.

https://mgk-siegen.de/

Presse


Kataloge/Medien zum Thema: Lena Henke







Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Körnerpark




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kommunale Galerie Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
f³ – freiraum für fotografie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
GEDOK-Berlin e.V.




Weitere Meldungen:

Solidarität für Künstler*innen in Afghanistan

Moritz Wesseler bleibt Direktor des Fridericianum

Kathleen Rahn ab nächsten Februar Künstlerische Direktorin im Museum Marta Herford

Anna Uddenberg erhält Hectorpreis 2022

Die Bildhauerin Lena Henke erhält den Marta-Preis der Wemhöner Stif­tung 2022

Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022

Sammler und Mäzen Artur Walther erhält Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

Antje-Britt Mählmann wird neue künstlerische Direktorin im Museum Schloss Moyland

Heike Weber erhält den Luise-Straus-Preis des LVR

Horst-Janssen-Museum vergibt erstmalig Stipendium

Frank Bowling erhält den Wolfgang-Hahn-Preis

Belinda Kazeem-Kamiński erhält Camera Austria-Preis

Das Pixel, Wille und Gewichtung

VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE

Hans-Purrmann-Preise der Stadt Speyer für Bildende Kunst 2021

Annette Hans neue Künstlerische Leiterin der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Justus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel Heil

Roland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel Hombroich

Nairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022

Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster Gates

Dr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Phyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-Preis

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021

Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Kunstpreis Ruth Baumgarte an William Kentridge

Gemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz Erkrankte

tinyBE – living in a sculpture

Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

Städel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung Fototgrafie