Kunsthochschule für Medien Köln im Oktober 2019


Eingabedatum: 15.09.2019

bilder

Zum Semesterauftakt: soundings Xtra

Donnerstag, 10. Oktober, 20 Uhr, Aula, Filzengraben 2, 50676 Köln
Eintritt frei


Das Klanglabor präsentiert ein Programm mit Projekten von Studierenden, die auf eigene Weise das Verhältnis von Klang, Raum und Bild thematisieren.
Andreas Finger arbeitet in „Hearing Untitled Loops“ mit found footage von 16mm Film und Dias, deren Überlagerung mithilfe von Mikrofonierung der alten Medienapparatur und Dub Mixing auch das Klangmaterial generiert, das den Raum aktiviert. „Howling Fragments“ von Jiyun Park basiert auf Fieldrecordings in Island, die im Verbund mit elektronischen Klängen eine atmosphärisch dichte Mehrkanalkomposition erschaffen = Kopfkino pur.
Das Trio aus Giorgi Gedevanidze, Phaidonas Gialis und Seongmin Yuk hat für seine Performance "Connected Reality” drei Brillen entwickelt, die den Perspektivwechsel erzwingen: A sieht, was B anschaut, B, das was C anschaut und C hat den Blickwinkel von A. Moderation: Prof. Hans W. Koch.

__________________________

E.R.D.E. – Ausschreibung der KHM für ein künstlerisches Projekt
Die KHM schreibt mit E.R.D.E. (Erbe.Respekt.Dialog.Engagement.) jährlich eine Förderung von bis zu 3.000 Euro für ein oder mehrere künstlerische Projekte aus, die aktuelle Positionen zu Ökologie, Politik und Umwelt thematisieren und darstellen.
Bewerbungsschluss: 18. Oktober 2019.


Ziel von E.R.D.E. ist die Förderung des künstlerischen Nachwuchses und die Unterstützung von künstlerischen Projekten, die sich kritisch mit den Themen Ökologie und Umwelt auseinander setzen. E.R.D.E. fördert die Entwicklung und Umsetzung von künstlerischen Projekten, z.B. dokumentarischer, fiktionaler oder experimenteller Film, Animation, VR/AR, Games, Sound, Rauminstallation, Performance, Fotografie oder textbasierte Arbeiten. Es kann sich auch um ein Gruppenprojekt oder Kollektiv handeln.
Die Geförderten haben die Möglichkeit, das Projekt als Junior-Fellow an der KHM fertigzustellen und während eines Semesters mit Unterstützung einer/eines Lehrenden und unter Verwendung von an der KHM verfügbarem Equipment zu bearbeiten und begleiten zu lassen.

Voraussetzung

Bewerben kann sich, wer ihren/seinen Wohnsitz in NRW hat und zum Zeitpunkt der Bewerbung zwischen 18 und 25 Jahre alt ist.
Dies gilt für alle Projektbeteiligten. Die ausgewählten Projekte müssen spätestens bis zum 30.09. des Folgejahres fertiggestellt sein.

Bewerbung

Wir bitten darum, die Unterlagen vollständig auf einem USB-Stick zu speichern und diesen bis 18. Oktober mit einem ausreichend frankierten Rückumschlag an folgende Adresse zu senden:
Kunsthochschule für Medien Köln
E.R.D.E.
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln

Mehr Infos

www.khm.de/ausschreibung

Kunsthochschule für Medien Köln
Academy of Media Arts Cologne
Peter-Welter-Platz 2
50676 Köln

khm.de

facebook.com/kunsthochschulefuermedien
instagram.com/kunsthochschulefuermedien/
twitter.com/khmkoeln
youtube.com/KHMKoeln

Sponsored Content
  • 'Expanded Arts' und 'Richter, Polke, Lueg' Sonderschauen auf der Art Cologne (28.10.- 01.11.2004)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • ART COLOGNE 2004: Abschied als Aufbruch (28.10.-01.11.04)

  • d.velop digital art award - [ddaa] an Manfred Mohr (4.8.06)

  • Attila Csörgo erhält Nam June Paik Award 2008

  • Tina Tonagel im Cuxhavener Kunstverein (25.4.-31.5.09)

  • Leni Hoffmann und Angelika Hoerle, Museum Ludwig Köln

  • new talents - biennale köln

  • Videonalepreis an Nate Harrison

  • Pèlerinages Kunstfest Weimar: Vision. Das Sehen (Anzeige)

  • Max Ernst Stipendium 2012 für Theresia Tarcson

  • VIDEONALE.14

  • Rundgänge

  • Cologne Fine Art-Preis geht an Jürgen Klauke

  • Mensch-Raum-Maschine. Bühnenexperimente am Bauhaus

  • Columbus-Förderpreis für aktuelle Kunst in Kooperation mit der ADKV für Timo Seber

  • Get lucky!

  • Die diesjährigen Rundgänge an den Kunsthochschulen

  • DIE AUSSTELLUNG

  • VIDEONALE.15 – Festival für zeitgenössische Videokunst

  • Timo Seber - TWITCH

  • Tag der offenen Tür und Jahresausstellungen an den Kunsthochschulen

  • Letzte Runde des Jubiläumsprogramms der BURG

  • BURG 100 beim Werkleitz Festival .moveON: „I know, you know – Ein audiovisueller Dialog”

  • GLOBAL CONTROL AND CENSORSHIP. Weltweite Überwachung und Zensur

  • Rosa Barba. Spaces for species (and pieces)

  • ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine 2016

  • Camp/2 – Festival für Künstlerischen Film und Performance

  • Hochschulrundgang an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)

  • Max Regenberg: Urban Decorations – Die dekorierte Stadt

  • Rundgänge und Abolventenausstellungen an den Kunsthochschulen

  • ROSA BARBA. BLIND VOLUMES

  • Diplomstudium „Mediale Künste“ an der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)

  • SHORT OF WHAT? – KHM Kurzfilmtag

  • Björn Drenkwitz - As Time Goes By

  • Pro oder Kontra

  • Ingrid Wiener – Gobelins und Traumbilder

  • Marcel Odenbach Beweis zu nichts

  • KHM auf der VIDEONALE.16 / beim VIDEONALE.Parcours 17

  • VIDEONALE.16 – Festival für Video und zeitbasierte Kunstformen

  • Ingrid Wiener: Gobelins und Traumbilder / Erik Blinderman & Lisa Rave: Americium

  • Ausstellungen der Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im April

  • Die Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Mai

  • Kunsthochschule für Medien Köln (KHM)

  • Herzliche Einladung zum Rundgang 2017 an der Kunsthochschule für Medien Köln!

  • Peter Mertes Stipendium 2016: Israel Aten und Katharina Monka

  • Aktuelles aus Kunsthochschule für Medien Köln (KHM): Julius Brauckmann: Deadline

  • Diplomstudium "Mediale Künste" an der Kunsthochschule für Medien

  • Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Januar

  • Post-Konflikt in Kolumbien

  • top


    Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC) Hochschulpreis FH Münster für Katharina Hollberg und Anton LeibhamShift #3: Vom (Nicht-)ProduktivenBurgLabs: neue Forschungslabore an der BURGKunsthochschule für Medien Köln – via Online, Chat oder BestellungStudieren auf Probe: Virtuelle Hospitationswoche an der Alanus HochschuleKunst studieren - und was kommt danach?Claudia Perren neue Direktorin der FHNW RADAR II. Aktuelle Projekte aus KunsthochschulenOnline-Mappentag für StudienbewerberInnen an der AdBKKunsthochschule für Medien Köln (KHM) empfiehlt: Klick auf ZOOMBURG entwickelt Mundschutzmasken aus dem 3D-Drucker»Jetzt-erst-recht-Semester« statt »Nichtsemester«COLLUMINA – das Licht Kunst Projekt an der KHM und in KölnArchitektur-Preis für Kasseler Campus-ErweiterungSarah Pschorn erhält Gerhard-Marcks-StipendiumAusschreibung: Bauhaus Master. Coop Design ResearchRundgang an der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB)Jahresausstellung 2020GleisMediale Vorschau für FEBRUAR 2020: Kunsthochschule für Medien KölnSemesterschauenHegenbarth-Stipendiums Ausstellung: Elise Beutner und Nora MesarosTür an Tür mit Spatz und Igelwe grew some eyes - Meisterschüler/innen des Weißenhofprogramms abk StuttgartUniversity of Applied Sciences Europe lädt zur diesjährigen Bachelorausstellung einTag der offenen Tür der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)Idee Inhalt Form. Beiträge zur Gestaltung der Gegenwart1937 – 2017: Von Entarteter Kunst zu Entstellter KunstLandeslehrpreis 2019 an Christina Griebel (Staatliche Akademie der Bildenden Künste Karlsruhe)


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.