Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Henri Cartier-Bresson - Museum Ludwig Köln (22.08.-12.09.04)


Eingabedatum: 06.08.2004


fullscreenbilder


Der Fotograf Henri Cartier-Bresson - einer der bekanntesten Fotografen des 20. Jahrhunderts und Mitbegründer der Bild-Agentur Magnum - ist am Dienstag, den 3.8.04 in Südfrankreich verstorben.

"Das Museum Ludwig zeigt anlässlich des Todes von Henri Cartier-Bresson (22. August 1908– 03. August 2004)eine Präsentation von Fotografien des wohl berühmtesten Fotokünstlers des 20. Jahrhunderts. Aus den Beständen der Sammlung Gruber/ Museum Ludwig werden ca. 40 Vintage Abzüge sowie die Fotografien der Cartier-Bresson-Ausstellung aus dem Jahr 1967 präsentiert. Damals waren fast 200 Arbeiten Cartier-Bressons in Abzügen des legendären Printers Pierre Gassmann in der Kunsthalle Köln zu sehen - zu diesem frühen Zeitpunkt noch äußerst ungewöhnlich und somit auch ein kulturpolitisches Signal.

Cartier Bresson starb am Dienstag, dem 03.08.2004, im Alter von fast 96 Jahren in seinem Haus in der Nähe von Marseille. Seine Karriere als Fotograf begann er 1931. Er war ein Künstler des Augenblicks, des „entscheidenden Augenblicks“, welcher die Essenz einer Situation genial erfassen konnte. " (Quelle: Presse / Museum Ludwig)

Ausstellungsdauer: 22.8.-12.9.04

Museum Ludwig | Bischofsgartenstraße 1 | 50667 Köln

museum-ludwig.de

ch


Kataloge/Medien zum Thema: Henri Cartier-Bresson







Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Art Claims Impulse




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
tunnel 19




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Urban Spree Galerie




Weitere Meldungen:

Anna Uddenberg erhält Hectorpreis 2022

Die Bildhauerin Lena Henke erhält den Marta-Preis der Wemhöner Stif­tung 2022

Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022

Sammler und Mäzen Artur Walther erhält Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

Antje-Britt Mählmann wird neue künstlerische Direktorin im Museum Schloss Moyland

Heike Weber erhält den Luise-Straus-Preis des LVR

Horst-Janssen-Museum vergibt erstmalig Stipendium

Frank Bowling erhält den Wolfgang-Hahn-Preis

Belinda Kazeem-Kamiński erhält Camera Austria-Preis

Das Pixel, Wille und Gewichtung

VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE

Hans-Purrmann-Preise der Stadt Speyer für Bildende Kunst 2021

Annette Hans neue Künstlerische Leiterin der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Justus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel Heil

Roland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel Hombroich

Nairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022

Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster Gates

Dr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Phyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-Preis

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021

Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Kunstpreis Ruth Baumgarte an William Kentridge

Gemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz Erkrankte

tinyBE – living in a sculpture

Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

Städel Museum mit neuer Leiterin für die Sammlung Fototgrafie

Anmerkungen zu den NFTs

Eva Birkenstock wird neue Direktorin des Ludwig Forums

Dokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent Office