Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Egon Eiermann (1904-1970) in der Städtischen Galerie Karlsruhe (18.9.04 - 9.1.05)


Eingabedatum: 29.09.2004

Anlässlich des 100. Geburtstages von Egon Eiermann findet in der Städtischen Galerie Karlsruhe die erste große Gesamtschau zu Leben und Werk des bekannten Architekten statt.

Die Ausstellung (18.9.04 - 9.1.05) wird vom Südwestdeutschen Archiv für Architektur und Ingenieurbau (saai) an der Universität Karlsruhe als Bewahrer des Werkarchivs von Egon Eiermann in Zusammenarbeit mit der Städtischen Galerie ausgerichtet. Im Anschluss wandert die Ausstellung ins Bauhaus-Archiv Berlin.
Egon Eiermann gehört zu den großen Architekten des 20. Jahrhunderts, dessen Werk weltweite Anerkennung genießt. Mit dem Pavillon für die Bundesrepublik Deutschland auf der Weltausstellung in Brüssel (1958) begründete er seinen internationalen Ruf und wurde mit seinen modernen Bauten zugleich zu einem architektonischen Botschafter der jungen deutschen Demokratie.
Die Ausstellung präsentiert anhand von originalen Unterlagen - Zeichnungen, Skizzen, Fotos - die wichtigsten Arbeiten des Architekten und Designers Egon Eiermann. Sie werden ergänzt von eigens für die Schau gefertigten Modellbauten und einer 3D-Animation, die einen anschaulichen Eindruck der Architektur vermitteln. Ein besonders Augenmerk gilt originalen Ausstattungsstücken, vor allem den von Eiermann konzipierten Möbeln. Mit rund 300 Fotografien vermittelt die begleitende Monografie ein lebendiges Bild der Architektur Egon Eiermanns. Vom 29.1.2004-16.5.2005 geht dann die Ausstellung ins Bauhaus Archiv Berlin.

Egon Eiermann (1904-1970)
Die Kontinuität der Moderne
Hrsg. Annemarie Jaeggi, Text von Sonja Hildebrand, Friederike Hoebel, Annemarie Jaeggi, Arthur Mehlstäubler, Wolfgang Pehnt u.a.
Deutsch
2004. 224 Seiten, 308 Abb., davon 36 farbig
21,60 x 27,60 cm
gebunden mit Schutzumschlag
Lieferbar
€ 39,80, SFR 66,00
ISBN 3-7757-1436-7

Titel bestellen

Hatje Cantz


Kataloge/Medien zum Thema: Egon Eiermann







Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz / Studiogalerie




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Deutsches Historisches Museum (DHM)




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Tempelhof Museum




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie Parterre Berlin




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
f³ – freiraum für fotografie




Weitere Meldungen:

Lydia Ourahmane. Survival in the afterlife

BioMedien. Das Zeitalter der Medien mit lebensähnlichem Verhalten

6. internationaler andré-evard-preis für konkret-konstruktive Kunst

Bodies in Between

BNKR - current reflections on art and architecture The Architecture of Transformation

Dieter Goltzsche und Sylvia Hagen im Packhof Frankfurt (Oder)

Aurel Dahlgrün TIDE

Nimmersatt? Gesellschaft ohne Wachstum denken

Shirin Neshat. Living in one land, dreaming in another

Dan Flavin, Untitled (for Ksenija)

COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 Preis und lobende Erwähnung

WACHSENDE FORMEN Organische Prozesse in der Kunst

Buch- / Katalogempfehlungen 2021

Nairy Baghramian: Breath Holding Spell und zwei weitere Ausstellungen

MADE IN BALMORAL. María Isabel Arango - Wolf Cuyvers - Jagrut Raval

Elsa & Johanna. The Plural Life of Identity

Gordon Matta-Clark. Out of the Box

HIER UND JETZT im Museum Ludwig. zusammen dafür und dagegen

BlackBox - WIDE OPEN. INS OFFENE

Soft Agitators

PERSPEKTIVWECHSEL Kunst nach 1945 aus den Sammlungen der Kunsthallen in Lübeck und Rostock

COLOGNE FINE ART & DESIGN 2021 – Kunst, Objekte und Design von der Frühzeit bis zur Moderne

KÜNSTLICHE INTELLIGENZ. Maschinen Lernen Menschheitsträume

Christian Nyampeta: Lovers in a Dangerous Spacetime

Museum Utopie und Alltag launcht digitale Mitmach-Plattform

cloud.cuckoo.land LAB

Schultze Projects #3: Minerva Cuevas

Notions of Identity

Barrierefreiheit. Candice Lin und Katrin Mayer

Wenn Maschinen Zukunft träumen: Hybrid-Festival in Dresden zum Leben mit Künstlicher Intelligenz