Anzeige
Georges Braque – Wegbereiter der Avantgarde

Logo art-in.de Meldungen


Deana Lawson gewinnt HUGO BOSS PRIZE 2020

Oktober 2020
Eingabedatum: 23.10.2020

Yves Müller, CFO und Sprecher des Vorstands der HUGO BOSS AG, und Richard Armstrong, Direktor des Solomon R. Guggenheim Museum und der Foundation, gaben gestern (22.10.20) Deana Lawson als Gewinnerin des HUGO BOSS PRIZE 2020 bekannt. Lawson ist die dreizehnte Künstlerin und erste Fotografin, die den 1996 ins Leben gerufenen Preis erhält. Dieser zeichnet alle zwei Jahre Künstler aus, deren Gesamtwerk für die Entwicklung der zeitgenössischen bildenden Kunst einen signifikanten Beitrag leistet. Er ist mit 100.000 US-Dollar dotiert und wird von der Solomon R. Guggenheim Foundation verwaltet. Deana Lawsons Arbeit wird im kommenden Frühjahr in einer Einzelausstellung im New Yorker Solomon R. Guggenheim Museum präsentiert.
...
Deana Lawson wurde unter sechs Finalisten ausgewählt, zu denen unter anderem Nairy Baghramian, Kevin Beasley, Elias Sime, Cecilia Vicuña und Adrián Villar Rojas gehörten. Zur Anerkennung ihrer herausragenden Leistung würdigt HUGO BOSS die weiteren Nominierten, vor dem Hintergrund der derzeitigen Herausforderungen für die Kulturbranche durch die globale Pandemie, mit jeweils 10.000 US-Dollar.

Seit der Einrichtung des Preises ging die Auszeichnung bislang an Matthew Barney (1996), Douglas Gordon (1998), Marjetica Potrč (2000), Pierre Huyghe (2002), Rirkrit Tiravanija (2004), Tacita Dean (2006), Emily Jacir (2008), Hans-Peter Feldmann (2010), Danh Võ (2012), Paul Chan (2014), Anicka Yi (2016) und Simone Leigh (2018). Unabhängig von Alter, Geschlecht, Nationalität oder Medium würdigt sie das Werk bemerkenswerter Künstler, deren Praktiken zu den innovativsten und einflussreichsten unserer Zeit gehören.

Zur Jury des diesjährigen Preises zählen Naomi Beckwith, Manilow Seniorkuratorin des Museum of Contemporary Art in Chicago, Katherine Brinson, Daskalopoulos Kuratorin für zeitgenössische Kunst, Solomon R. Guggenheim Museum, Julieta González, unabhängige Kuratorin, Christopher Y. Lew, Nancy und Fred Poses, Kuratoren des Whitney Museum of American Art sowie Nat Trotman, Kurator für Performance und Medien, Solomon R. Guggenheim Museum.

group.hugoboss.com

Presse



Daten zu Deana Lawson:


- 34th Bienal de Sao Paulo 2021

- art basel miami beach 2014

- Masculinities, Gropius Bau 2020

- MoMA Collection

- Preistraeger 2020, Hugo Boss Prize

- Whitney Biennial 2017


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten

Weitere Meldungen:

Künstler*liste zur 34th Bienal de Sao Paulo – Though it's dark, still I sing

Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

Künstlerinnen und Instagram

Digitale Bilder / Visualisierungen nach dem Modell GPT3 von OpenAI

Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

Untersuchungen zum Kunstsystem

Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

II. Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

Die Künstler*liste der Studio Berlin Ausstellung im Berghain und was die Daten hergeben

Die neue Künstler*liste mit Relevanzfaktor Sammlung

Die aktuelle Künstler*liste mit Biennalefaktor (2020)

Untersuchung1 documenta vs. Biennale

Untersuchung Kunstsystem - Visualisierungen von Netzwerkanalysen

Visualisierungen zum Kunstmarkt

Unsere top Biennaleteilnehmer* der Künstler*liste 2019

Unsere top 109 der Künstler*liste 2019

Künstlerliste Venedig Biennale 2019 - Künstler*

Einige Daten zur Frieze LA 2019

Barbara Kruger - Preisträgerin Goslarer Kaiserring

Biennalen und ihre Künstler 2018

Künstlerliste 2018

Untersuchung: Kunstvereine Künstler*

Teilnehmerliste Berlin Biennale 2018

Teilnehmerliste Riga Biennale 2018

Preisträger* zeitgenössische Kunst im Überblick

Über 500 Künstler* und die Anzahl der Biennaleteilnahmen

Plötzlich diese Übersicht

Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

Künstlerliste 2017

Künstler und ihre Medien 2017 (mit Biennale-Teilnahmen)