Anzeige
ifa Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Mit Hans Purrmann auf digitale Reise gehen - Kunstforum Hermann Stenner, Bielefeld (13.3.–15.8.2021)


Eingabedatum: 13.03.2021

Hans Purrmann
Barockbrunnen und Parkbank im Hof der Villa Le Lagore, 1965
Öl auf Leinwand
64 × 78 cm
Privatbesitz
© VG Bild-Kunst, Bonn 2020/21


Mit Hans Purrmann auf digitale Reise gehen. Weitere Informationen finden Sie auf Website.

Der Maler Hans Purrmann (1880–1966) zählt mit seinen farbkräftigen Werken zu den bedeutenden Koloristen in der europäischen Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Im Laufe eines etappenreichen Lebens zwischen seiner pfälzischen Heimat, München, Berlin, Paris, Rom und der Schweiz entwickelte er sich zu einem Maler von herausragendem Format mit weitreichenden Verbindungen. Seine Teilnahme an der legendären Sonderbund-Ausstellung 1912 in Köln bis hin zur »documenta I« 1955 in Kassel markiert den weitgespannten Bogen der Wirkung Purrmanns, der ein umfangreiches Lebenswerk von rund 3.000 Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und zahlreichen Grafiken hinterlassen hat.

Mit 112 Gemälden dokumentiert das Kunstforum Hermann Stenner in Bielefeld nun das lange Schaffen des Künstlers, der trotz des großen Einflusses seines Lehrers und langjährigen Freundes Henri Matisse einen unverkennbar eigenen künstlerischen Ausdruck gefunden hat.

Kunstforum
Hermann Stenner gGmbH
Obernstraße 48
33602 Bielefeld
www.kunstforum-hermann-stenner.de

Presse


Kataloge/Medien zum Thema: Hans Purrmann







Anzeige
Responsive image

Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Freundeskreis Willy-Brandt-Haus e.V.




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Akademie der Künste / Pariser Platz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Galerie im Saalbau




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Haus am Lützowplatz




Anzeige Galerie Berlin

Responsive image
Kunsthochschule Berlin-Weißensee




Weitere Meldungen:

Alain Bieber übernimmt Leitung Sammlung zeitbasierte Medien am Kunstpalast

Ilinca Fechete erhält Max Ernst-Stipendium 2022

Solidarität für Künstler*innen in Afghanistan

Moritz Wesseler bleibt Direktor des Fridericianum

Kathleen Rahn ab nächsten Februar Künstlerische Direktorin im Museum Marta Herford

Anna Uddenberg erhält Hectorpreis 2022

Die Bildhauerin Lena Henke erhält den Marta-Preis der Wemhöner Stif­tung 2022

Matt Mullican ist Preisträger des Possehl-Preises für Internationale Kunst 2022

Sammler und Mäzen Artur Walther erhält Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie

Antje-Britt Mählmann wird neue künstlerische Direktorin im Museum Schloss Moyland

Heike Weber erhält den Luise-Straus-Preis des LVR

Horst-Janssen-Museum vergibt erstmalig Stipendium

Frank Bowling erhält den Wolfgang-Hahn-Preis

Belinda Kazeem-Kamiński erhält Camera Austria-Preis

Das Pixel, Wille und Gewichtung

Hans-Purrmann-Preise der Stadt Speyer für Bildende Kunst 2021

VONOVIA AWARD FÜR FOTOGRAFIE

Annette Hans neue Künstlerische Leiterin der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst

Justus Bier Preis für Kurator*innen geht an Ute Stuffer und Axel Heil

Roland Nachtigäller wird neuer Geschäftsführer der Stiftung Insel Hombroich

Nairy Baghramian ist die Preisträgerin des Nasher-Preises 2022

Friedrich Kiesler-Preis für Architektur und Kunst geht an Theaster Gates

Dr. Theres Rohde wird neue Direktorin im Museum für Konkrete Kunst in Ingolstadt

Phyllida Barlow erhält den Kurt-Schwitters-Preis

Roswitha Haftmann-Preis für Gülsün Karamustafa

B3 Biennale des bewegten Bildes 2021

Danica Dakić erhält Rom-Preis der Deutschen Akademie Rom Villa Massimo

Kunstpreis Ruth Baumgarte an William Kentridge

Gemälde aus dem Amsterdamer Rijksmuseum aktivieren an Demenz Erkrankte

tinyBE – living in a sculpture