Anzeige
me

re:visions - Online-Journal für transdisziplinäre Texte zu Kunst und visueller Kultur

April | Freie Universität Berlin
Eingabedatum: 22.04.2021

Responsive image


fullscreenbilder

re:visions, ein deutsch- und englischsprachiges Online-Journal für transdisziplinäre Texte zu Kunst und visueller Kultur des 20. und 21. Jahrhunderts, lädt Studierende ein, Abstracts für die kommende Ausgabe mit dem Thema „The Everyday” sowie Rezensionen einzureichen.

Eine Gruppe von Masterstudierenden des Kunsthistorischen Instituts der Freien Universität Berlin hat während des Sommersemesters 2020 das akademische Peer-Review Online-Journal re:visions gegründet. Die zweite Ausgabe steht unter dem Thema “The Everyday” und wird im Spätsommer dieses Jahres auf revisionsjournal.de erscheinen. Durch das Journal wird angehenden Wissenschaftler:innen der modernen und zeitgenössischen Kunstgeschichte sowie angrenzender Disziplinen eine Möglichkeit gegeben, eigene Texte zu veröffentlichen und in einen Dialog miteinander zu treten.

Es sind auch Studierende außerhalb der Freien Universität Berlin herzlich eingeladen, sich für die zweite Ausgabe mit Beiträgen auf deutsch oder englisch zu bewerben. Neben Essays zum Thema “The Everyday” können auch davon thematisch unabhängige Rezensionen eingereicht werden.

Die Einsendungen können unter anderem folgende Aspekte behandeln, ohne darauf limitiert zu sein:
• das Alltägliche innerhalb der Kunstgeschichtsschreibung, visuellen Kultur, visuellen Anthropologie etc. und die (Un-)Fähigkeit der Kunstgeschichte, sich damit auseinanderzusetzen
• technologische Auswirkungen auf Repräsentation, Wahrnehmung, Rezeption, Produktion von Kunst und Kultur sowie deren Reflexion durch Kommunikationstechnologien, militärische und wissenschaftliche Entwicklungen, Künstliche Intelligenz, Algorithmen und Kulturtechniken im Allgemeinen
• materielle Kultur, Architektur, Mode und Design, Handwerk und DIY, Alltags- und Popkulturphänomene
• dokumentarische und autobiografische Modi des Kunstschaffens, einschließlich Themen im Kontext von Ethnographie, Anthropologie, dem Archiv, (Amateur:innen-)Fotografie oder Film
• alltägliche Orte, wie das Zuhause und der Arbeitsplatz, öffentliche Räume, wie der Straßenraum oder (Kunst-)Institutionen und ihre Subversion
• soziale Praktiken, Aktivismus und partizipative Kunst sowie andere Praktiken, die Individuen oder Gemeinschaften in ihrer Umgebung situieren.

Bewerbungen entweder auf Deutsch oder Englisch inklusive kurzem CV bitte bis zum 17. Mai 2021 per Email als Word-Datei an redaktion@revisionsjournal.de schicken (Betreff: „Proposal Essay” oder „Proposal Review”).

Mehr zu dem Open Call:
revisionsjournal.de
www.instagram.com

Presse
  • thinking and doing Documenta11

  • 'Expanded Arts' und 'Richter, Polke, Lueg' Sonderschauen auf der Art Cologne (28.10.- 01.11.2004)

  • Nam June Paik Award 2004 (Ausstellung PhoenixHalle / Dortmund: 4.9.-7.11.04)

  • ART COLOGNE 2004: Abschied als Aufbruch (28.10.-01.11.04)

  • Changing Habitats - Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen (22.4.-29.5.05)

  • European Media Art Festival, Osnabrück (20. bis 24. April 2005)

  • Tirana Transfer - Badischer Kunstverein Karlsruhe (15.07 - 03.09.06 )

  • d.velop digital art award - [ddaa] an Manfred Mohr (4.8.06)

  • GiebichenStein Designpreis 2012 für ausgezeichnete Designprojekte in fünf Kategorien vergeben

  • Kunstverein Wolfsburg erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis für Kunstvereine

  • Attila Csörgo erhält Nam June Paik Award 2008

  • Gustav-Weidanz-Preis 2012 ausgeschrieben

  • Tina Tonagel im Cuxhavener Kunstverein (25.4.-31.5.09)

  • Burg Kalender 2013 im neuen Format

  • Leni Hoffmann und Angelika Hoerle, Museum Ludwig Köln

  • Alicja Kwade erhält den hectorpreis 2015

  • Was will uns der Künstler damit sagen? Zu den beiden Bänden >Kunstvermittlung< der documenta 12

  • new talents - biennale köln

  • Tag der offenen Tür an den Kunsthochschulen

  • Die hohen Hallen der Kunst und ihre Örtchen (Anzeige)

  • Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

  • Thomas Rentmeister. Weissenseelen - Kunstverein Viernheim

  • DGPh verleiht den Kulturpreis 2011

  • Videonalepreis an Nate Harrison

  • Pèlerinages Kunstfest Weimar: Vision. Das Sehen (Anzeige)

  • Istanbul-Stipendiaten der Burg Giebichenstein/Halle in Istanbul

  • Istanbul Apartmanı (Anzeige)

  • Georg Winter

  • Slawomir Elsner: Marginesy

  • Übermorgenkünstler II

  • Die 5 Lieblingsvideos der Redaktion 2011

  • Max Ernst Stipendium 2012 für Theresia Tarcson

  • Tausend Stimmen. Eine Schau über Szeemann, Diagramme, Art Spaces und Dienstbesprechungen

  • Jahresausstellung der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle am 21. und 22. Juli 2012

  • KITSCH. VOM NUTZEN DER NICHT-KUNST

  • Rundgang 2012 - Hochschule für Bildende Künste Braunschweig

  • Sofia Hultén: Statik Elastik

  • Preisträgerin Ginan Seidl 2012

  • Künstlerinnen und Künstler der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle zur Preview Berlin 2012

  • graduiert - präsentiert

  • SÄGE STEIN PAPIER

  • twitters tages themen kunst

  • gute aussichten – junge deutsche fotografie

  • Friederike Feldmann: Chère Vitrine

  • Gustav-Weidanz-Preis für Plastik 2012 an Anne Caroline Zwinzscher

  • VIDEONALE.14

  • Die Bildhauer

  • SEO „Das Gefühl in meinem Inneren”

  • Ein Spiel mit Identitäten: Das neue Some Magazine

  • twitters tages themen kunst

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    vonovia award-teilnahme


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.