Anzeige
B3 Biennale

Logo art-in.de Meldungen


Couleur et lumière - Französische Malerei von 1870 bis 1918- Kunstslg.Chemnitz (5.12.04-27.2.05)


Eingabedatum: 05.11.2004


fullscreenbilder


"Gemälde des französischen Impressionismus sind immer wieder ein berauschendes Fest für das Auge. Couleur et lumière - Farbe und Licht - waren Künstlern wie Alfred Sisley, Claude Monet, Auguste Renoir, Berthe Morisot, Camille Pissarro und vielen anderen zugleich Sujet und malerisches Mittel auf der Entdeckungsreise zu neuen Ausdrucksmöglichkeiten in der Kunst. In ihrer Absicht, das Flimmern des Sonnenlichts zu malen, verloren sie jedes Interesse an der Darstellung spezifischer Naturformen, an Bildaufbau und Komposition.
Die Zeitgenossen Paul Gauguin und Paul Cézanne und vor allem die nachfolgende Generation mit Georges Seurat, Paul Signac, Raoul Dufy und anderen gingen wiederum neue, eigene Wege. Die Wiederentdeckung des Raumes in der Kunst der Pointillisten als auch die Neuordnung von Farbflächen in den Werken der Synthetisten bereitete den Boden für die Klassische Moderne des 20. Jahrhunderts.
Die hochkarätige Schweizer Sammlung Corboud - beheimatet im Wallraf-Richatz-Museum Köln - präsentiert sich mit sechzig Gemälden von 43 Künstlern als einzige Station in den Kunstsammlungen Chemnitz."
(Presse / Kunstslg.Chemnitz)


Öffnungszeiten:Dienstag bis Sonntag und feiertags 12 - 19 Uhr

Kunstsammlungen Chemnitz
Theaterplatz 1
09111 Chemnitz

ch


Kataloge/Medien zum Thema: Auguste Renoir







Anzeige
artlaboratory-berlin.org


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Kulturfoerderngesetz

Weitere Meldungen:

Max Liebermann - Hessisches Landesmuseum Darmstadt (7.10.2021-9.01.2022)

Jacoba van Heemskerck - Kunsthaus Stade (25.9.2021 - 6.2.2022)

Georges Braque. Erfinder des Kubismus - K20, Düsseldorf (25.9.2021 - 23.1.2022)

IM BLICK - Österreichische Galerie Belvedere, Wien (9.9.2021 – 27.3.2022)

Camille Pissarro - Kunstmuseum Basel (04.09.21 – 23.01.22)

Neu Sehen. Die Fotografie der 20er und 30er Jahre - Städel Museum, Frankfurt (30.6.-24.10.21)

Die gezeichnete Welt der Emmy Haesele - LENTOS Kunstmuseum Linz (25.6.–29.8.2021)

Jacoba van Heemskerck - Kunsthalle Bielefeld (19.6.-5.9.2021)

Umhüllt. Figurenbilder der klassischen Moderne - Dieselkraftwerk Cottbus (19.6.-5.9.21)

Das Leben, ein Fest! Lovis Corinth - Oberes Belvedere, Wien (18.6.-03-10.2021)

Deutsche Barockgalerie goes Online - Kunstsammlungen und Museen, Augsburg

Käthe Kollwitz. Realität & Emotion - Kunstforum Ingelheim – Altes Rathaus (22.5.-18.7.2021)

Picasso & Les Femmes d´Alger - Museum Berggruen, Berlin (7.5. – 8.8.2021)

Sophie Taeuber-Arp. Gelebte Abstraktion - Kunstmuseum Basel (20.03. – 20.06.2021)

Mit Hans Purrmann auf digitale Reise gehen - Kunstforum Hermann Stenner, Bielefeld (13.3.–15.8.2021)

Magnetic North. Mythos Kanada in der Malerei 1910–1940 - Schirn Frankfurt (5.2.-16.5.21)

Giorgio de Chirico. Magische Wirklichkeit - Hamburger Kunsthalle (22.1.-25.4.2021)

Vision und Schrecken der Moderne-Von der Heydt-Museum, Wuppertal (bis 28.2.21)

Ottilie W. Roederstein - Kunsthaus Zürich (18.12.20-05.04.21)

Sich kreuzende Parallelen. Agostino Carracci und Hendrick Goltzius - ETH Zürich (9.12.20-14.3.21)

August Macke. Paradies! Paradies? - Museum Wiesbaden (Öffnungszeiten überprüfen!)

Skulpturenfotografie in Rom 1850-1870 - Alte Pinakothek, München (Öffnungszeiten überprüfen!)

Mit allen Sinnen! Französischer Impressionismus - Staatsgalerie, Stuttgart (Öffnungszeiten überprüfen!)-7.3.21 u. V.

Max Klinger und das Kunstwerk der Zukunft - Bundeskunsthalle, Bonn Öffnungszeiten überprüfen!

Caspar David Friedrich und die Düsseldorfer Malerschule - Kunstpalast, Düsseldorf (Öffnungszeiten überprüfen!)

Unterwegs mit Wassily Kandinsky und Gabriele Münter - Lenbachhaus, München (Öffnungszeiten überprüfen!)

Georges Braque. Tanz der Formen - Bucerius Kunst Forum, Hamburg (Öffnungszeiten überprüfen!)

Das Piranesi-Prinzip - Kunstbibliothek, Berlin (Öffnungszeiten überprüfen!)

Schaulust. Niederländische Zeichenkunst des 18. Jhds - Städel Museum, Frankfurt a.M.(Öffnungszeiten überprüfen!)

Russische Avantgarde im Museum Ludwig, Köln (Öffnungszeiten überprüfen!)–3.1.2021 u. V.)