Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Neue Auktionskategorie bei Christie's in New York: The House Sale (02.02)


Eingabedatum: 20.02.2002

0


fullscreenbilder

Nachdem Sotheby's in London sich mit der Olympia-Filiale an das junge Publikum gewandt hatte, zieht jetzt auch Christie's nach. Das Haus gibt sich modern und schlägt neue Wege ein. Mit der traditionellen Einteilung der Aktionen wie Alte Meister, Möbel und Juwelen wird bei dem neuen Aktionstyp gebrochen. Die neue Kategorie verbindet die einzelnen Abteilungen. Damit nimmt das Haus die Life-Style-Generation als Zielgruppe ins Visier, die ihr Zuhause perfekt eingerichtet haben möchte und dafür jetzt nicht mehr tagelang die verschiedensten Auktionen besuchen muß, sondern alles all-in-one erledigen kann. Voraussetzung ist jedoch, dass sie über genügend Kleingeld verfügen.

Insgesamt kommen bei der ersten Auktion 450 Lots zum Aufruf (europäische Möbel, Porzellan, Teppiche, Silber, Gemälde, Graphik und Gemälde), die von dem Designer Jeffrey Bilbuber für die Auktion zusammengestellt wurden. Seine Highlights sind ein weiß bemalter Louis XVI. Bergère (Stuhl) von 1775 der auf $ 3.000 - 5000 geschätzt wurde, sowie 12 Eßzimmerstühle aus Ebenholz mit partieller Vergoldung für $ 25.000 - 35.000, einem Tisch-Kabinett mit verre églomise (Dekorationstechnik für Spiegel) und Einlegearbeiten aus dem Besitz der Richard Flagg Leather Corporation für $ 15.000 - 25.000.

Auch, wenn es momentan, aufgrund von Fusionen und Umstrukturierungen, Verschiebungen auf dem internationalen Auktionsmarkt gibt, darf eines gerade in den USA nicht fehlen: Die Stars und Sternchen. Für den Glamour sorgen hier Kunstgegenstände aus der Sammlung von Barbara Streisand.

Vorbesichtigung: 1. - 5. Februar 2002
Auktion: 5. Februar ab 14.00 h
6. Februar 10.00 und 14.00 h

Adresse: Christie's
20 Rockefeller Plaza, New York

weitere Informationen unter christies.com

sl