Ausgezeichnet! Preisgekrönte und ausgewählte Positionen junger Fotografie (23.-27.02.05)


Eingabedatum: 19.01.2005


fullscreenbilder

Die Sonderausstellung von Kölnphoto IV innerhalb der KUNSTKÖLN 2005 (23.-27.02.) präsentiert unter dem Titel "Ausgezeichnet !" junge Positionen zeitgenössischer Fotografie, die einerseits mit dem "Dokumentarfotografie Förderpreis der Wüstenrot Stiftung" ausgezeichnet wurden und andererseits an dem Projekt "Dialoge" des Siemens Arts Program, Innerbetriebliche Kulturarbeit beteiligt waren. Fotoarbeiten sind einer der Schwerpunkte der Internationalen Messe für Editionen, Art Brut, Kunst nach 1980 und Fotografie, die parallel zur 36. Westdeutsche Kunst Messe Köln mit integrierter Antiquariatsmesse Köln in den Rheinhallen der Koelnmesse stattfindet.
Seit 10 Jahren vergibt die Wüstenrot Stiftung den Dokumentarfotografie Förderpreis an junge Hochschulabsolventen im Bereich künstlerischer Fotografie, die auf der Basis der dokumentarischen Bildsprache eigenständige künstlerische und konzeptuelle Bildthemen erarbeiten. Die Sonderaustellung zeigt hierzu Fotografien u.a. von Christoph Holzapfel, Anke Tillmann, Espen Eichhöfer, Nicola Meitzner und Andreas Thein.
Ebenso spannend wie die fotografischen Bilder der Wüstenrot Stiftung-Preisträger sind die Fotografien, die bei dem "Dialog" Projekt des Siemens Arts Program, Innerbetriebliche Kulturarbeit, in Kooperation mit Fotografie-Studenten der Kunstakademie Düsseldorf, Klasse von Thomas Ruff, entstanden sind. Ausgangspunkt der "Dialoge", war eine Begegnung mit Auszubildenden bei Siemens in NRW. In Produktionsstätten wie Krefeld (ICE-Züge) und Mülheim/Ruhr (Turbinenwerke) entstanden Bilder (u.a. von Hye-Mi Kim, Sebastian Riemer, Owen Gump), die in überzeugender Weise den Aspekt der Industriefotografie im Kontext individueller Bildansätze künstlerisch umsetzen. Neben den Arbeiten aus dem Dialog Projekt werden die Künstlerinnen und Künstler in einer Auswahl mit weiteren Arbeiten vorgestellt.

koelnmesse.de

Koelnmesse GmbH