Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Thomas Ruff (Feb. 02)


Eingabedatum: 01.03.2002


fullscreenbilder

Im Rahmen der Retrospektive Thomas Ruff Fotografien 1979 wird nun eine Anwahl im Folkwang Museum in Essen gezeigt. Auf grund der räumlichen Situation kann hier, im Gegensatz zu Baden-Baden nur ein Teil der Arbeiten gezeigt werden. Ausgewählt wurden vier Serien aus drei Themenbereichen.

In der 1987 begonnene Serie Häuser, angeregt durch Postkarten von Neubauten seit den 50er Jahren, setzt der Fotograf die Betonung der Formengestalt seines Aufnahmeobjektes fort, auch unter Anwendung der elektronischen Retusche. Zu sehen ist in der Ausstellung zu ein Beispiel dieser Bearbeitungstechnik: das Haus Nr. 81. Ruff ist der Meinung, dass Photografien wie Gemälde konstruiert sind. Die Bilder unterliegen der Kontrolle des Photografen. Die digitale Retusche bietet ihm die Möglichkeit sein Bild zu optieren. In diesem Fall war ein Parkschild zu dominant, so dass es wegretuschiert wurde.
In jeder Serie geht es um das Einzelbild im seriellen Kontext. In seiner Porträt-Serie hat er einen festen Darstellungsmodus ausgewählt. Ruff entschied sich für das Brustbild und eine möglichst neutrale Darstellungsweise, um das Gesicht des Porträtierten in den Mittelpunkt zu stellen. Als Modelle wählte er seine Freunde und Bekannten im Alter zwischen 25-35 aus. Ruff will damit seine Generation darstellen. Es handelt sich hier jedoch nicht um ein soziales Porträt, wie es das Anliegen von August Sander war. Dadurch, dass die Porträts wie überdimensionale Passfotos aussehen, wird der soziale Kontext komplett ausgeblendet und nur das Genre reflektiert. Die Bilder verraten nichts über das Privatleben oder den Beruf der Dargestellten.

In allen drei Themenbereichen geht es dem Künstler um kein spezielles Haus oder eine bestimmte Person. Ruff sucht über jedes Objekt die passende Kameraeinstellung und das optimale Format, das er dann mit dem jeweiligen Thema in Bezug setzt. Der spezifische Zeitgeschmack soll durch die Themenbreite und den Umfang der Projekte eingefangen werden.
Die Ausstellung zeigt eindrucksvoll die Entwicklung des Künstlers. Porträts aus verschiedenen Zeiten und in verschiedenen Formaten sind zu sehen.

Adresse: Museum Folkwang Essen
Goethestr. 41
45128 Essen

Tel.: 0201/8845314
Fax: 0201/8845001
Internet: museum-folkwang.de

Öffnungszeiten: Di – So. 10 – 18 h
Fr. 10 - 24 h

sl
  • Thomas Ruff (Feb. 02)

  • Museum Folkwang Essen (02 / 02)

  • ART FORUM BERLIN 2001 / Abschlußbericht

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Museum Küppersmühle (07 / 01)

  • Schwarzwaldhochstraße

  • Interview zu der Sammlung von Simone u. Heinz Ackermans: (Sep 02)

  • M_ARS - Kunst und Krieg

  • Kunstmuseum Basel: Looking In - Looking Out (26.04 - 29. 06.03)

  • Fotografieausstellung im Museum Folkwang (16.8.-5.10.03)

  • Thomas Ruff - Ausstellung in der Kestner Gesellschaft Hannover - 29.2.04

  • Seele – Konstruktionen des Innerlichen in der Kunsthalle Baden-Baden (14.2.-18.4.04)

  • Internationaler Preis für Photographie der Hasselblad Stiftung (19.3.04)

  • Fotografiesammlung der Allianz AG für die Pinakothek der Moderne, München ( 08.05.-12.09.04)

  • KUNSTKÖLN 2004 Schlussbericht

  • Verschluckt* und geschützt - 1500 Jahre Sonderschutz für 50 Kunstwerke

  • Sammlung Bernd F. Künne in der Kunsthalle Nürnberg (13.5.-4.7.04)

  • Bernd und Hilla Becher im Haus der Kunst, München (16.06.-19.09.04)

  • Die zehn Gebote - eine Kunstausstellung im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden (19.6.-5.12.04)

  • Ausgezeichnet! Preisgekrönte und ausgewählte Positionen junger Fotografie (23.-27.02.05)

  • Sammlung 2005 - Neupräsentation der erweiterten Sammlung im K21, Düsseldorf (bis auf weiteres)

  • Kunst und Kino - Videokunst heute, K21 Düsseldorf (27.08.05 11.30 - 17.30 Uhr)

  • "Rückkehr ins All " - Hamburger Kunsthalle (23.09.05 - 12.02.06 )

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • click doubleclick – das dokumentarische Moment - Haus der Kunst, München (8.2.-23.4.06)

  • "Portrait und Menschenbild" - Art Cologne

  • What does the jellyfish want? - Museum Ludwig, Köln (31.3.-15.7.07)

  • Personalien: Fritz Emslander neuer Kurator am Museum Morsbroich, Leverkusen

  • Über 200 Werke aus der DZ BANK Kunstsammlung für das Städel Museum, Frankfurt

  • REAL - Fotografien aus der Sammlung der DZ-Bank, Städel Museum, Frankfurt (18.6.-21.9.08)

  • Bibliotheca Insomnia. Das digitale Bauhaus II (27.8. - 17.9.06)

  • (keine) Angst - Kunstverein Ludwigshafen (12.9.-02.11.08)

  • Thomas Ruff in der Kunsthalle Wien (21.5.-13.9.09)

  • Das Porträt. Fotografie als Bühne - Kunsthalle Wien (3.7.-18.10.09)

  • Nude Visions. 150 Jahre Körperbilder in der Fotografie - MKG Hamburg

  • Candida Höfer und Kuehn Malvezzi. Fotografien - Oldenburger Kunstverein

  • Dopplereffekt. Bilder in Kunst und Wissenschaft - Kunsthalle zu Kiel

  • "I want to see how you see". Julia Stoschek Collection, Deichtorhallen, Hamburg

  • Götz Diergarten. Photographs - Weserburg Museum für moderne Kunst, Bremen

  • Auswertung der Flugdaten - K21 Ständehaus, Düsseldorf

  • HyperReal. Die Passion des Realen in Malerei und Fotografie - MUMOK, Wien

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • WELTRAUM. Die Kunst und ein Traum

  • Dark Sights

  • Thomas Ruff

  • BILD-GEGEN-BILD

  • Punkt.Systeme - Vom Pointillismus zum Pixel

  • Malerei in Fotografie. Strategien der Aneignung

  • Fotografie Total

  • Andreas Gursky

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image