Henri Cartier-Bresson und Alberto Giacometti im Kunsthaus Zürich (13.5.-7.8.05)


Eingabedatum: 09.04.2005


fullscreenbilder

Vom 13. Mai bis 7. August 2005 zeigt das Kunsthaus Zürich Fotografien, Skulpturen und Zeichnungen der Künstler Henri Cartier-Bresson (1908-2004) und Alberto Giacometti (1901-1966).

Der französische Fotograf und Künstler Henri Cartier-Bresson und Kurator Tobia Bezzola haben gemeinsam eine Ausstellung konzipiert, die Henri Cartier- Bressons letzte werden sollte. Sie ist den Parallelen in der Arbeit des Schweizer Bildhauers und Malers Alberto Giacometti und Henri Cartier-Bressons gewidmet. Über Jahrzehnte hinweg kreuzten sich die Wege und die Blicke der beiden Künstler.
Der Öffentlichkeit sind bislang meist nur die von Cartier-Bresson zwischen 1938 und 1960 gemachten Fotografien von Giacometti bekannt. Die Innenseite einer langjährigen Künstlerfreundschaft spiegelt sich allerdings vielmehr in einer parallelen fotografischen, beziehungsweise plastischen Suche nach dem «instant décisif» sowie im zeichnerischen Zugang zu Porträt, Stilleben und Landschaft.
Henri Cartier-Bresson und Alberto Giacometti lernten sich Mitte der dreissiger Jahre in Paris kennen. Beide wurden in einer frühen Phase ihres Schaffens von der surrealistischen Bewegung geprägt. Und die grösste Nähe entwickelte sich, als sie - jeder auf seine Weise - die surrealistischen Schaffensprinzipien überwanden. Es ist die Rückkehr zum Realen und die Versöhnung der gesehenen Welt mit dem inneren Erleben. Figuren in Situationen, ihre Präsenz im Raum, die Fragmentierung des Körpers und Erscheinungen des Wunderbaren im Alltäglichen bilden die gemeinsame motivische Basis.
Ein Vergleich der frühen, vor seiner Reporterzeit entstandenen Fotografien des späteren «Magnum»-Mitbegründers mit den Skulpturen des Schweizer Malers und Bildhauers aus den späten vierziger und frühen fünfziger Jahren zeigt vielfache Parallelen in ihrer Art des Schauens, die sich in Giacomettis und Cartier-Bressons zeichnerischem Werk fortsetzen.
Die Präsentation vereint Leihgaben aus internationalen öffentlichen und privaten Sammlungen und Werke aus dem Besitz der Zürcher Alberto Giacometti-Stiftung. Sie entstand in Zusammenarbeit mit Henri Cartier-Bresson, der Alberto Giacometti-Stiftung und der Fondation Henri Cartier-Bresson in Paris, wo sie von Januar bis März 2005 mit grossem Erfolg gezeigt wurde. ... (Presse / Kunsthaus Zürich)

Kunsthaus Zürich
Heimplatz 1, CH-8001 Zürich
www.kunsthaus.ch
Öffnungszeiten Di – Do 10 – 21 Uhr, Fr – So 10 – 17 Uhr
Pfingsten 15./16. Mai 10 – 17 Uhr
Eintritt CHF 10.-/6.- (reduziert, Gruppen ab 20 Personen)


Daten zu Alberto Giacometti:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- ARTRIO 2013 Brasilien

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Gagosian Gallery

- Galleries ART DUBAI CONTEMPORARY 2015

- Japan und der Westen. Die erfüllte Leere - Kunstmuseum Wolfsburg, 2008

- Lyon Biennale 2011

- MoMA Collection

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein

- Solomon R. Guggenheim Collection
  • Henri Cartier-Bresson und Alberto Giacometti im Kunsthaus Zürich (13.5.-7.8.05)

  • Die obere Hälfte. Die Büste von Rodin bis Funakoshi - Kunsthalle Emden (22.10.05 - 15.1.06)

  • The Guggenheim - Die Sammlung

  • Pierre Klossowski. Gespräche ohne Worte - Museum Ludwig, Köln (22.12.06-18.3.07)

  • Valentin Carron - Kunsthalle Zürich (20.01. - 18.03.07)

  • Balthus - Aufgehobene Zeit. Gemälde und Zeichnungen 1932-1960, Museum Ludwig, Köln (18.8.- 4.11.07)

  • Die Skulpturen der Maler - Museum Frieder Burda, Baden-Baden (5.7.-26.10.08)

  • Kunst zum Hören: Giacometti

  • Jenny Holzer - Fondation Beyeler, Basel

  • "Stephan Balkenhol - Alberto Giacometti" - Lehmbruck Museum, Duisburg

  • PressArt - Museum der Moderne Salzburg Mönchsberg

  • Verortungen - Die Frage nach dem Raum in der zeitgenössischen Kunst

  • Roman Ondák

  • Die ersten Jahre – Kunst der Nachkriegszeit

  • Beispiel Schweiz. Entgrenzungen und Passagen als Kunst

  • A. R. Penck - Encoding Reality

  • Vor dem Gesetz

  • Erweiterungsbau des Frankfurter Städel Museums

  • Ein Wald der Skulpturen

  • Die Stiftung Sammlung E.G. Bührle kommt ans Kunsthaus Zürich

  • Spekulationen über Giacometti-Verkauf

  • Frauen - Liebe und Leben. Sammlung Klöcker

  • Hans Josephsohn

  • Video: Japan und der Westen. Die erfüllte Leere - Kunstmuseum Wolfsburg (noch bis 13.1.08)

  • Karel Malich

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Meisterzeichnungen. 100 Jahre Grafische Sammlung

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Europa. Die Zukunft der Geschichte

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Letztes Jahr in Marienbad. Ein Film als Kunstwerk

  • PRIÈRE DE TOUCHER

  • Die Schweizer Sammlung Looser im Dialog mit der Sammlung des Museums Folkwang

  • GIACOMETTI-NAUMAN

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Kiki Smith: Procession

  • Der Begriff oder/I in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Der Begriff oder/III in Texten zur zeitgenössischen Kunst

  • Mensch! Skulptur

  • Flora. Teresa Hubbard / Alexander Birchler

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.