Logo art-in.de Meldungen


Frankreich: Projekt Pinault-Museum abgeblasen


Eingabedatum: 23.05.2005


fullscreenbilder


Ein Schnäppchen hatte sich Francois Pinault, französischer Multimilliardär und Kunstliebhaber, erst kürzlich mit dem Palazzo Grassi in Venedig gegönnt: Für 80 Prozent der Anteile an dem ehemals dem maroden Fiat-Konzern unterstehenden Palast, der größtenteils für Ausstellung genutzt wurde, hat der Wirtschaftstycoon gerade mal 29 Millionen Euro gezahlt. Sein eigentliches Großprojekt dagegen, der Bau eines 32.000 Qm umfassenden Museums an der westlichen Stadtgrenze von Paris, sagte Pinault ab. Als Grund wird in den französischen Medien hauptsächlich der Widerstand von Stadtplanern und Umweltschützern kolportiert, die anstelle eines Ausstellungshauses lieber Grünflächen sehen wollen. "Ein Fiasko" registrierte da die Tageszeitung "Le Monde".
Manch deutscher Mäzen mag sich da verwundert die Augen reiben - das Verhältnis von Staat und Kunstfinanzier scheint im Nachbarland genau umgedreht zu deutschen Begebenheiten zu sein: Denn in Frankreich läuft der Sammler den staatlichen Behörden hinterher. Und das auch noch ohne Erfolg.
Geplant war ein Museum der Superlative. Auf der Ile-Seguin nahe der Sein-Metropole sollte ein 32.000 Qm umfassendes Ausstellungshaus vorwiegend zur Präsentation der Pinault-Sammlung vom japanischen Architekten Tadao Ando errichtet werden. Werke von Rothko über Hirst zu Warhol und Picasso sollten Unterschlupf im Megakomplex finden. Der Bau wurde mit Kosten über 151 Millionen Euro veranschlagt. Als Entwurf von Ando liegt das Modell einer gläsernen Speerspitze vor.
Als Hauptursache für die Absage gab Pinault die zeitlichen Verzögerungen durch die Rekurse der gegnerischen Parteien an, nachdem bereits dieses Jahr mit der Eröffnung geplant wurde. "Die Ewigkeit ist die Zeit der Kunst, nicht die der Projekte, die ihr dienen wollen", schilderte der Sammler seine Beweggründe in "Le Monde". Die "bürokratischen Hürden" machen es ihm unmöglich, das größte Privatmuseum Frankreichs zu errichten.
Doch Angst, keinen adäquaten Platz für die 1000 Objekte umfassende Sammlung zu finden, braucht Pinault selbst in Frankreich nicht zu haben. Ein Teil der Sammlung wird vorerst im Palazzo Grassi untergebracht. Zudem bekundet man in Lille etwa schon starkes Interesse an den Plänen des Mäzens. Und auch mit Berlin sei man schon in Kontakt.

Michael Marth - kultur-kanal.de



Links zu Francois Pinault:

  • Arnaults Rückzug (03.02)


  • Anzeige
    Kulturfoerderngesetz


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Moët Hennessy Deutschland


    Anzeige
    artlaboratory-berlin.org

    Weitere Meldungen:

    artbay – Die online-Auktionsplattform für Originalillustrationen und Drucke limitierter Editionen

    artbay – Die online-Auktionsplattform für Originalillustrationen und Drucke limitierter Editionen

    artbay – Die online-Auktionsplattform für Originalillustrationen und Drucke limitierter Editionen

    artbay – DIE online-Auktionsplattform

    Achenbach Art Auction - Groß, größer, XXL

    Achenbach Art Auction

    Kunst von zu Hause aus ersteigern. Der Online-Kauf im Auktionsbereich.

    Video: Ostdeutsche Kunstauktionen

    Auktion 33: Modernes Design - Moderne Kunst bei Von Zezschwitz / München am 6.12.06

    Pop Art in Berlin bei Ketterer Kunst (ab 29.11.06)

    Pechstein und Richter bei VAN HAM - 252. Auktion "Moderne und Zeitgenössische Kunst" am 2.12.06

    Jubiläumsauktion Photographie, 30. November 2006

    Kunst nach ´45 und "Moderne Kunst bei Hauswedell & Nolte im Dezember 06

    "SOS-Kunststück 2004" - Für die Kunst und für die Kinder (8.11.- 26.11.04)

    Zum Ersten,... zum Zweiten,... banghaus.com!

    Sonderauktion zur Informellen Kunst bei Ketterer in München (27.11.03)

    Phillips, de Pury & Luxembourg: The Seagram Collection of Photographs (8.4.03)

    Van Ham Kunstauktionen (10.02)

    Ketterer Kunst - Dezember-Auktion 2002

    September-Auktion Kunst des 19. und 20. Jahrhunderts von Ketterer Kunst (09.02)

    September-Auktion in Hamburg bei Ketterer Kunst (09.02)

    Ein altbekanntes Spiel auf neuem Terrain (08.02)

    Im Match New York gegen London steht es 0:1

    Arnaults Rückzug (03.02)

    Teile der Sammlung Grothe kommen unter den Hammer (Feb. 02)

    Internet-Auktionshaus OneTwo-Sold kauft das Dorotheum (Sept. 2001)

    Sotheby's eröffnet Olympia Filiale (Sept.2001)

    Auktionsmarkt im Wandel | 18.07.2001