Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

"Tischtuch zerschnitten" - Sammlerehepaar Bönsch zieht sich aus Göppingen zurück


Eingabedatum: 26.09.2005


fullscreenbilder

Nun verliert auch die Kunsthalle Göppingen ihre Sammlung: Der vom Wolfsburger Sammlerehepaar Dr. Hans-Joachim Bönsch und Elisabeth Bönsch zusammengetragene Werkzyklus wird in Zukunft nicht mehr in Göppingen zu sehen sein. Als Grund wurde der von der Stadt abgelehnte, jedoch vertraglich festgelegte Anbau an die Kunsthalle genannt, die der Sammlung weiteren Platz gewähren sollte.
2002 war zwischen der Stadt - in Person von Oberbürgermeister Reinhard Frank - und dem Sammler vertraglich festgehalten worden, dass die Kunststiftung Bönsch – in der sowohl Sammlung als auch Vermögenswerte eingebunden sind – in die Kunsthalle Göppingen einfließt. Als Gegenleistung wurde mit der Stadt vereinbart, bis 2007 einen Anbau an die Kunsthalle fertig zu stellen, sowie für die kuratorische Betreuung zu sorgen.
Der mittlerweile schlechten finanziellen Lage der Stadt Göppingen entgegnete der seit Januar 2005 eingesetzte Oberbürgermeister Guido Till nun mit weitreichenden Haushaltssanierungen, die auch den ca. 3 Millionen Euro schweren Anbau an die Kunsthalle betrafen und diesen schließlich bis mindestens 2009/2010 auf Eis legten. Für Bönsch ein klarer Vertragsbruch, der letztendlich sogar in einer Gerichtsverhandlung endete. Das Tischtuch sei nach Anfrage des Kultur-Kanal bei Kunsthallen-Leiter Werner Meyer schon „längst zerschnitten“.
Die Verhandlung vor dem Landesgericht Stuttgart endete schließlich in einem Vergleich: „Beide Parteien sind sich darüber einig, dass die Stadt die verbindliche Verpflichtung eingegangen ist, für die Stiftung Bönsch einen Anbau an die Kunsthalle errichten zu lassen“, heißt es in der Erklärung. „Herr Till versichert, dass es nach wie vor Ziel der Stadt sei, diesen Anbau bis zu dem im Vertrag genannten Zeitpunkt, nämlich 2007, fertig zu stellen. Er ist allerdings der Auffassung, dass dieser Fertigstellungstermin selbst nicht verbindlich festgelegt worden ist, sondern, wie bereits die Wortwahl im Vertrag („soll“) zeige, lediglich als Zielvorstellung, abhängig von der finanziellen Machbarkeit. Die Stifter und die Stiftung vertreten demgegenüber die Auffassung, dass ungeachtet dieser Wortwahl das Jahr 2007 als spätester Fertigstellungstermin verbindlich vereinbart worden sei.“
So wird man nun in Göppingen auf die auf 25 Millionen Euro geschätzte Sammlung Bönsch sowie das für den Ankauf und die Erweitung angedachte weitere Vermögen in der Kunststiftung über 15 Millionen Euro verzichten müssen.
Als neue Präsentationsraum für die Sammlung Bönsch wird bereits das Schloss Hardenberg im nordrhein-westfälischen Velbert gehandelt.

M.M.




kultur-kanal.de
  • Hello from Bloomer. Viele Grüße aus Wismar (22.12.2001)

  • Museum Ludwig Köln (11 / 01)

  • Museum für Gegenwartskunst in Siegen (09 / 01)

  • Teile der Sammlung Grothe kommen unter den Hammer (Feb. 02)

  • Kunstszenarien in Unternehmen

  • Neue Auktionskategorie bei Christie's in New York: The House Sale (02.02)

  • Stiftung Museum Schloss Moyland (11.01)

  • Museum Folkwang Essen (02 / 02)

  • Arnaults Rückzug (03.02)

  • Die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen K21+ K20 (04 / 02)

  • Hamburger Bahnhof - Museum für Gegenwart - Berlin (01 / 02)

  • Mai-Auktion Moderne & Gegenwart von Ketterer Kunst in Hamburg

  • Museum für Neue Kunst im Zentrum für Kunst und Medientechnologie (ZKM) (05 / 02)

  • Nationalgalerie Berlin. Das XIX. Jahrhundert

  • Art Bodensee 2013 mit internationalen Galerien

  • Dieter Roth Foundation (5.5.02)

  • Hamburger Auktionen von Ketterer Kunst

  • Stiftung Museum Schloss Moyland (12 / 01)

  • Museum Küppersmühle (07 / 01)

  • Lehmbruck Museum (06 / 02)

  • Kara Walker im Kunstverein Hannover

  • Nam June Paik - Wilhelm Lehmbruck Museum

  • Die Sammlung der Deutschen Bank (7.6.02)

  • Ludwig Forum Aachen (07 / 02)

  • Die Sammlung der Ruhr-Universität Bochum (14.7.02)

  • Alex Katz - In Your Face

  • Deichtorhallen Hamburg - Neues Konzept für 2003

  • VENEZIA! Kunst aus Venezianischen Palästen.

  • Interview zu der Sammlung von Simone u. Heinz Ackermans: (Sep 02)

  • DIE WOHLTAT DER KUNST - Kunsthalle Baden Baden

  • Pinakothek der Moderne (09 / 02)

  • Kunsthalle Bielefeld (10 / 02)

  • Sammlung Goetz - Interview mit Ingvild Goetz (Nov 02)

  • Edouard Manet - Stuttgart Staatsgalerie (-9.2.03)

  • Van Ham Kunstauktionen (10.02)

  • Die Bundeskunsthalle in Bonn (11 / 02)

  • Schlussbericht Art Cologne 2002

  • Lenbachhaus München: "VERWEILE DOCH..." Die Sammlung VII im Kunstbau ( - 9.2.2003)

  • Villa Merkel: Mark Dion (bis 2.2.03)

  • VENEZIA!

  • Geist und Galanterie - Kunst- und Ausstellungshalle Bonn

  • Armoury / Arsenal in der Wandelhalle in Köln (noch bis 20. 12.02)

  • Vorschau 2003 - Kunst- und Ausstellungshalle, Bonn

  • Flick Collection - Sammlung - Hamburger-Bahnhof (01.03)

  • Hartwig Piepenbrock, ein Interview mit dem Sammler (Jan 03)

  • Das Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück Museum des Monats Jan. 03

  • Neues Museum. Staatliches Museum für Kunst und Design in Nürnberg (Feb /03)

  • Paul Klee im Rheinland 07.03. – 09.06.2003

  • Das Bauhaus Archiv Berlin - Museum für Gestaltung (Mär 03)

  • Photo-Kunst 1852 – 2002 Licht und Schatten (22.3. – 15.6.03)

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot bereits jetzt beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler, art-in.de und wie geht es Dir? (Und inzwischen auch schon mehr.) Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns.