Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Francis Alÿs - Portikus, Frankfurt a.M. (2.9. - 15.10.06)


Eingabedatum: 01.09.2006



bilder

Die Ausstellung von Francis Alys (*1959 Antwerpen/Belgien) A Story of Deception zeigt den gleichnamigen Film, der im Frühjahr 2006 in Zusammenarbeit mit Olivier Debroise und Rafael Ortega in Patagonien entstanden ist. Das Projekt begann 2003 mit dem Vorsatz, einer Erzählung nachzugehen, die er während seiner historisch-geografischen Recherche in Argentinien - Pampa gehört hatte: Das in Patagonien lebende Volk der Tehuelche versammelt sich jährlich, um ein Exemplar des landestypischen Laufvogels Nandu über hunderte von Kilometern zu verfolgen, bis dieser vor Erschöpfung zusammenbricht: "Ich war fasziniert von der Einfachheit der Methode, und natürlich vom Gebrauch des Gehens als Waffe, als eine Methode des Jagens." Alys benutzt das Medium des Gehens bereits in vielen seiner früheren Arbeiten als Mittel, um einzig durch die Fortbewegung Situationen hervorzurufen, die eine unvermutete Wendung erwirken können. Statt jedoch ein entsprechendes Bild von der Anekdote zu realisieren, machte Alys die Erzählung davon zum Ausgangspunkt für das aktuelle Projekt.

Bei der Durchsicht sämtlicher filmischer und fotografischer Materialien wurden illusionistische Erscheinungen am Horizont der unendlichen staubigen Highways sichtbar. Dieses Phänomen der atmosphärischen Lichtbrechung verfolgte Alys daraufhin und versuchte genau diesen ständig im Verschwinden begriffenen Punkt und das Dahinter in Bildern einzufangen. Der etwa zwei Minuten lange 16 mm Film zeigt so nichts anderes als die Fahrt auf einem Highway, den durch die Hitze verschwommenen Horizont in einiger Entfernung ständig vor Augen, jedoch nie zu erreichen. Die haptische Qualität der Filmspule und des Filmstreifens und das ewige Weiterdrehen der Spule verstärkt zum einen das Flimmern des Trugbildes, zum anderen verdichtet sich die wiederholende Monotonie der Landschaft zum puren Bild von Bewegung. Kaum scheint das imaginäre Bild an der Horizontlinie in greifbarer Nähe zu liegen, verschwindet es sogleich wieder. "Ohne die Bewegung des Zuschauers/Beobachters, würde eine Illusion nichts anderes sein als ein unbeweglicher Flecken, lediglich eine optische Vibration in der Landschaft." Erst durch unser Fortschreiten und dem Versuch, der imaginären Erscheinung näher zu kommen, entsteht die Illusion. Francis Alys interessiert sich in dieser Arbeit genau für diesen Zwischenbereich der Annäherung, für die menschliche Fortbewegung als Medium und Werkzeug. In den ständig auftauchenden und verschwindenden Illusionen sieht der Künstler die Materialisation des speziellen Teils Lateinamerikas, "wo Entwicklungsprogramme genau wie Illusionen funktionieren, ein historisches Ziel, das andauernd in der Luft verpufft, sobald es sich am Horizont abzeichnet".

In Vitrinen dokumentiert Alys wiederum den Entstehungsprozess von A Story of Deception und gibt Einblicke in seine Methode. Statt die Idee des Verfolgens in das ursprüngliche geplante Bild umzusetzen, findet er die eigentliche Materialisation der Idee zufällig.

Durch das Glasdach des Portikus ist zeitgleich bereits die dritte Arbeit von Olafur Eliasson aus der Serie Light Lab zu sehen. (Presse / Portikus)

PORTIKUS
Alte Brücke 2 / Maininsel
60594 Frankfurt/Main
TEL: +49 69 962 4454-0

portikus.de

ch



Daten zu Francis Alys:


- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2014

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach, 2014

- art cologne 2015

- ARTRIO 2013, Brasilien

- Bienal de Sao Paulo 2016

- Bienal de Sao Paulo, 2010

- Biennale of Sydney 2004

- Biennale Venedig 2007

- Biennale Venedig 2017 Pav

- documenta 13, 2012

- fast forward2 - ZKM, Karlsruhe

- Galerie David Zwirner

- Galerie Peter Kilchmann

- Göteborg Biennial for Contemporary Art, 2011

- Heidelberger Kunstverein

- ikono On Air Festival

- Istanbul Biennial, 1999

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V., Sammlung

- La Biennale de Montréal, 2000

- Liverpool Biennial 2018

- MACBA COLLECTION

- Manifesta 10, 2014

- Marrakech Biennale, 2010

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía, Collection

- Museum Morsbroich, 2014

- onLine - MoMA 2010

- Playtime, 2014

- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt

- Sammlung MMK, Frankfurt

- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein

- Sharjah Biennial 11, 2013

- Solomon R. Guggenheim Collection

- Taipei Biennial 2016

- Tate Post War Collection ,London

- The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989 - ZKM, 2011

- UNENDLICHER SPASS, Schirn, 2014

- UNTITLED 2018
  • Portikus zieht am 5. Mai 06 in neue Räume

  • Shortlist "blueOrange" (1.10.03)

  • blueOrange 2004 (19.2.04)

  • SOZIALE KREATUREN. Wie Körper Kunst wird im Sprengel Museum Hannover(29.2. - 13.6.04)

  • Die zehn Gebote - eine Kunstausstellung im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden (19.6.-5.12.04)

  • blueOrange 2004

  • Francis Alÿs - Walking Distance from the Studio - Kunstmuseum Wolfsburg 4.09.- 28.11.04

  • Thomas Hirschhorn - Pinakothek der Moderne, München (03.03.-03.07.05)

  • Tacita Dean und Francis Alys - Schaulager Münchenstein / Basel (13.5.–24.9.06)

  • Ideal City – Invisible Cities (Zamosc, PL, 18. 6 – 22. 8.06 /Potsdam 9.9.-29.10.06)

  • Francis Alÿs - Portikus, Frankfurt a.M. (2.9. - 15.10.06)

  • Bin beschäftigt - Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen e.V. (13.10.06 - 7.1.07)

  • "Oppositions and Dialogues" im Kunstverein Hannover (30.5.-9.8.09)

  • Radical Conceptual - MMK Museum für Moderne Kunst, Frankfurt am Main

  • fast forward 2. The Power of Motion - ZKM Museum für neue Kunst, Karlsruhe

  • Bild für Bild – Film und zeitgenössische Kunst

  • Spezial: Francis Alÿs im MoMA, New York: Eine Geschichte der Täuschung

  • The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989

  • Wunder

  • Spezial: Alina Szapocznikow im WIELS, Brüssel

  • Posada bis Alÿs. Mexikanische Kunst von 1900 bis heute

  • Teilnehmerliste der documenta(13)

  • BILDERBEDARF. Braucht Gesellschaft Kunst?

  • twitters tages themen kunst

  • Visionen – Atmosphären der Veränderung

  • Lachen auf hohem Niveau: "Slapstick! Alÿs, Bock, Chaplin, Hein, Laurel & Hardy, Keaton, Matta-Clark

  • Aktuelle Buchliste

  • Kunst im TV: ikono On Air Festival.

  • «Go! You sure? Yeah.»

  • Künstler des Jahres 2013

  • Am 02. 02. 2014 enden folgende Ausstellungen

  • Propaganda für die Wirklichkeit

  • Unser aktuelles top 69 Ranking im Februar 2014 - ungefiltert

  • HANS IM GLÜCK – KUNST UND KAPITAL

  • Playtime

  • Manifesta 10 | State Hermitage Museum, St. Petersburg

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Unendlicher Spass

  • Broken. Slapstick, Comedy und schwarzer Humor

  • REINES WASSER

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Künstlerdatenbank

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • EchtZEIT – Die Kunst der Langsamkeit

  • Künstlerliste 2018

  • Francis Alÿs

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    Maria Eichhorn Zwölf Arbeiten / Twelve Works (1988–2018)

    20.11.2018 - 03.02.2019 | Migros Museum für Gegenwartskunst, Zürich

    Card image cap

    BODYSCAN Anatomie in Kunst + Wissenschaft

    21.11.2018 - 02.03.2019 | ERES-Stiftung München

    Card image cap

    Stefan Strumbel

    18.11.2018 – 24.3.2019 | Im 2-RAUM des MUSEUM ART.PLUS, Donaueschingen

    Card image cap

    VIENNA ART WEEK 2018: Promising Paradise

    19. – 25. November 2018, Wien

    Card image cap

    VIENNA ART WEEK 2018: Promising Paradise

    19. – 25. November 2018, Wien