Anzeige
kunstkraftwerk

Gregor Schneider erhält Günther-Peill-Preis 2008


Eingabedatum: 04.09.2008



bilder

Der mit 25.000 EUR dotierte Günther-Peill-Preis wird alle 2 Jahre am Leopold-Hoesch-Museum in Dueren verliehen: Preisträger 2008 ist Gregor Schneider (geb. 1969 / Rheydt). Gregor Schneider wird außerdem mit einer Ausstellung im Leopold-Hoesch-Museum und einem Katalog geehrt.

Der Künstler wurde u.a. durch das "Tote Haus Ur" auf der Biennale in Venedig 2001 einem größeren Publikum bekannt. Danach erregte er mit seinem schwarzen Kubus, gebildet nach der Kaaba in Mekka, viel Aufmerksamkeit. Das Werk, das ursprünglich für Venedig geplant war, realisierte Schneider 2007 in Hamburg.

Leopold-Hoesch-Museum Dueren c/o Papiermuseum Dueren I Wallstr. 2-8 I 52349 Dueren I 02421 2525-61

museum-dueren.de

Die Günther-Peill-Stiftung verleiht zusätzlich aller 2-3 Jahre zwei Förderstipendien, die mit 18.000 EUR ausgestattet sind sowie mit einer Einzelausstellung im Leopold-Hoesch-Museum und einem Katalog. Die diesjährigen Preisträger sind: Sven Johne und Michael Sailstorfer.

Bisherige Peill-Preistraeger waren Thomas Schütte, Rosemarie Trockel, Fischli/Weiss, Jimmie Durham sowie Tamara Grcic.

Weitere Informationen zu Preis und Stipendium, der Stiftung und dem Leopold-Hoesch-Museum finden Sie unter: peillstiftung.de

ch






Daten zu Gregor Schneider:

- 12th Havana Biennial 2015
- Art Basel 2013
- Art Basel Miami Beach 2013
- art berlin 2017
- art cologne 2015
- Konrad Fischer Galerie
- MACBA COLLECTION
- MoMA Collection
- Sadie Coles HQ - Gallery
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt
- Sammlung MMK, Frankfurt
- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD
- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein
- Skulptur Projekte Münster 2017
- Villa Romana Preistraeger
- Yokohama Triennale, 2014
- ZKM Sammlung, Karlsruhe

Weiteres zum Thema: Gregor Schneider



Gregor Schneider im Museum für Gegenwartskunst Siegen ( -16.03.03 )


In der Ausstellung "Fotografie und Skulptur" werden acht Skulpturen, 300 Fotografien und zwei neue Räume des Künstlers zu sehen sein. (17.10.02-16.03.03)

2001 wurde Gregor Schneider für seinen Beitrag "Totes Haus u r" im deutschen Pavillon auf der Biennale in Venedig mit dem begehrten Goldenen Löwen ausgezeichnet. Früh begann Schneider in seiner künstlerischen Laufbahn, Räume zu verändern. Oft waren die Eingriffe so minimal, dass der Betrachter auf den ersten Blick die Veränderung nur diffus wahrnahm, ohne zu wissen, was mit dem Raum geschehen war. Für Venedig hatte Schneider das komplette Innenleben seines "Haus u r", ein leerstehendes Mietshaus, das er seit 1985 innen kontinuierlich umbaut und permanent umgestaltet - in den deutschen Pavillon versetzt.

Museum für Gegenwartskunst, Unteres Schloss 1, 57072 Siegen
kunstmuseum-siegen.de




  • Ausstellungsbesprechung: "SCHWEIGEN" (27.3.03)

  • Seele – Konstruktionen des Innerlichen in der Kunsthalle Baden-Baden (14.2.-18.4.04)

  • Lois Renner im Museum Abteiberg, Mönchengladbach (28. März - 31. Mai)

  • Gerhard Richter, Thomas Demand und Gregor Schneider - Neues Museum Weserburg Bremen (seit 15.7.06)

  • Reality Bites

  • What does the jellyfish want? - Museum Ludwig, Köln (31.3.-15.7.07)

  • Gregor Schneider - WEISSE FOLTER - K21 Düsseldorf (17. März - 15. Juli 2007)

  • Art Goes Underground - Nord-Süd Stadtbahn, Köln

  • Paul Thek - Zentrum für Kunst und Medientechnologie / ZKM, Karlsruhe (15.12.07 - 30.3.08)

  • Visite. Von Gerhard Richter bis Rebecca Horn - KAH Bonn (11.4.-17.8.08)

  • Gregor Schneider erhält Günther-Peill-Preis 2008

  • Medium Religion - ZKM / Museum für Neue Kunst, Karlsruhe (23.11.08-19.04.09)

  • Rirkrit Tiravanija. Just Smile and Don´t Talk - Kunsthalle Bielefeld

  • Spezial: Eva Biringer aus Wien über eine Hommage an Schlingensief

  • MMK 1991-2011. 20 Jahre Gegenwart

  • Fotografie Total

  • DOROTHEA VON STETTEN KUNSTPREIS 2012

  • 7. Förderpreis zum Rubenspreis der Stadt Siegen

  • Das Glück kommt aus dem Nichts. Werke aus der Slg. Wilhelm Otto Nachf.

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Projekt für die Synagoge Stommeln: Tony Cragg

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Gregor Schneider in den Bildhauerateliers

  • HOMEBASE. DAS INTERIEUR IN DER GEGENWARTSKUNST

  • DIANA SIRIANNI - gewagte Entgrenzungen

  • Wand vor Wand - Gregor Schneider

  • Skulptur Projekte Münster - Künstler

  • Skulpturen Projekte Münster 2017 Fotos und Videos

  • Peter Mertes Stipendium 2016: Israel Aten und Katharina Monka

  • Künstlerliste 2017

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligung

  • top




    Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




      Anzeige
      Ausstellung


      Anzeige
      Magdeburg


      Anzeige
      Atelier


      Anzeige
      rundgang


      Anzeige
      berlin




      AMERICA! AMERICA! HOW REAL IS REAL?

      Dabei zeigt die von Helmut Friedel kuratierte Ausstellung, wie Künstler den Wandel der Gesellschaft, ihren Umgang mit Bild und Abbild, Realität und Täuschung mit immer wieder neuen Mitteln, Techniken und Strategien kommentieren. weiter


      VON DA AN - RÄUME, WERKE, VERGEGENWÄRTIGUNGEN DES ANTIMUSEUMS 1967 – 1978

      Ein Ausstellungsprojekt im Museum Abteiberg, Abteistraße 27, und im alten Städtischen Museum, Bismarckstraße 97 ... weiter


      Shirin Neshat. Frauen in Gesellschaft

      Die im Iran aufgewachsene und in den USA lebende Künstlerin Shirin Neshat (geb. 1957) nimmt eine zentrale Position im Diskurs um das Verhältnis zwischen Orient und Okzident ein. weiter


      Future Love. Begehren und Verbundenheit im Zeitalter geformter Natur

      Die Gruppenausstellung „Future Love“ untersucht die Auswirkungen der neuen Technologien und sozialen Medien auf unsere Gefühlsbeziehungen und unsere Sexualität. weiter

      Acci Baba - ab aeterno

      „ab aeterno“ ist die erste institutionelle Einzelausstellung des aus Japan stammenden Künstlers Acci Baba (*1977 in Kamakura) in Deutschland. weiter

      Der Begriff "Hinterfragen" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

      weiter


      Der Begriff Position in Texten zur zeitgenössischen Kunst

      Schon vor 15 Jahren beschäftigte sich die Zeitschrift TEXTE ZUR KUNST mit dem P-Wort. weiter



      Reinhold Koehler - Décollage

      Reinhold Koehler (1919 – 1970) gehört sicher zu jenen Künstlern, denen noch nicht der ihnen angemessene Platz in der deutschen Kunst eingräumt wurde. weiter

      Zum Begriff Autor (Autorennen und Autorenschaft) in den Texten zur zeitgenössischen Kunst

      wenn der Autor malt - zwischen Autorität und Unterdrückung weiter


      Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligung

      Unter den ersten 500 renomiertesten Künstlern unserer Künstlerliste, haben wir 89 Künstler identifiziert die in unserer Datenbank nur mit einer Biennalebeteiligung erfasst sind. weiter


      Tag der offenen Tür an der Hochschule für Bildende Künste Dresden

      Zum sachsenweiten Tag der offenen Tür für alle 11. und 12. Klassen der sächsischen Gymnasien am Donnerstag, den 11. Januar 2018, hat auch die Hochschule für Bildende Künste Dresden ein umfangreiches Informations- und Veranstaltungsprogramm vorbereitet. weiter


      Winterrundgang der SpinnereiGalerien in Leipzig

      Am Wochenende ist es wieder soweit: Die SPINNEREI lädt zum Kleinen Winterrundgang der SpinnereiGalerien ein. weiter

      Ausstellung Werner Schmidt (Malerei) und Werner Pokorny (Skulptur)

      Werner Schmidt und Werner Pokorny werden mit Malerei und Skulptur zu Gast sein weiter

      Neue Kuratorin Christina Lehnert am Frankfurter Portikus

      Christina Lehnert (*1983 in Baden-Baden) studierte Kunstgeschichte und Philosophie an der Humboldt Universität in Berlin. 2017 war sie Interimsdirektorin des Kunstverein Braunschweig ... weiter


      Kunstkraftwerk Leipzig: RENAISSANCE experience

      Florenz und die Uffizien: Die Genies der Renaissance digital entdecken
      Ab 20.Januar 2018 gewährt eine immersive multimediale Art-Show im Kunstkraftwerk Leipzig einen einzigartigen Blick auf die (Kunst-) Welt der Renaissance. (Sponsored Content) weiter

      Studieninformationstag der BURG am 11. Januar 2018

      Mit einem abwechslungsreichen Programm zwischen 9 und 17 Uhr wird das Studium an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle vorgestellt weiter


      Nico Joana Weber - Monstera deliciosa

      Monstera deliciosa ist der Name einer tropischen Urwaldpflanze, die einen einzigartigen Siegeszug in die Wohn- und Büroräume in unseren, klimatisch gemäßigten Breiten erlebt hat. weiter


      Thomas Feuerstein Prometheus Delivered

      In seinem spektakulären Projekt „Prometheus delivered“ inszeniert Thomas Feuerstein ein faszinierendes Laboratorium aus blubbernden Bioreaktoren, geheimnisvollen Flüssigkeiten, Pump- und Schlauchsystemen. weiter


      Kunst und Architektur. Pierre Néma

      Für die aktuelle Winterzeit hat sich der Schaffhauser Architekt Pierre Néma fotografisch sehr direkt mit dem städtischen Raum im Kontext der sechs Kunstkästen beschäftigt. weiter

      Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Januar

      KHM-Heimspiel: Original Copy – Verrückt nach Kino + Internationale Animationskunst: Schweden (3) + Leichte Widrigkeiten + soundings #009: Bernhard Leitner + Nieves de la Fuente Gutiérrez: Bridge + ... (Sponsored Content) weiter