Anzeige
Responsive image

Daniela Friebel. Projektion - Simultanhalle, Köln


Eingabedatum: 09.04.2010

bilder

Mit der Fotokünstlerin Daniela Friebel startet die Simultanhalle Köln ihr neues Ausstellungsjahr. Seit über 25 Jahren existiert der "Raum für zeitgenössische Kunst", der sich als Ort für Entwurf und Experiment versteht.

Das Gebäude, das ursprünglich als Testbau für das geplante Ludwig Museum diente, wurde 1983 vor dem Abriss gerettet und in der Folgezeit als Kulturraum genutzt. Analog zum Modellcharakter der Architektur folgt auch das Ausstellungsprogramm der Simultanhalle dem Charakter des Entwurfs und Experiments, wobei der Fokus auf zeitgenössische Positionen gelegt wird.

Auf die architektonischen Wurzeln der Simultanhalle verweist auch Daniela Friebel (geb. 1975) mit ihren Arbeiten, die ab dem 11.4. in den Räumen zu sehen sind. Unter dem Titel "Projektion" sind zeichnerische Konstruktionen zu sehen, die sich mit den Möglichkeiten und Grenzen der zentralperspektivischen Darstellung auseinandersetzen. Durch Störungen im illusionistischen Bildraum macht Friebel das zentralperspektivische Prinzip als Konstrukt sichtbar. Zugleich bezieht sie sich in ihren Zeichnungen direkt auf die architektonische Geschichte des Ortes. So verleiht sie ihren Bildern durch partielle Einfärbungen eine imaginäre Ebene, "die den Verlauf der nördlichen Außenwand des Museum Ludwig in ihrer relativen Neigung zur nördlichen Außenwand der Simultanhalle nachvollzieht". Auf diese Weise werden beide Architekturen - Museum Ludwig und Simultanhalle - ineinander projiziert.

Nach diesem Auftakt folgt eine Ausstellung des Berliner Künstlers Wolf von Kries (geb. 1971), der die Simultanhalle seiner rauminterventionistischen Methodik entsprechend auf ihren unmittelbaren Kontext reagieren lassen wird.

Im Sommer reist die amerikanische Künstlerin Lenka Clayton (geb. 1977) aus Pittsburgh an. Sie wird ihr Mysterious Letter Project in Zusammenarbeit mit Michael Crowe spezielle für Köln fortentwickeln.

Den Abschluss bildet schließlich der Berliner Künstler Wolfgang Breuer (*1966), der immer wieder mit subtilen Eingriffen sein Umfeld kaum merklich, aber umso wirkungsvoller verfremdet oder reflektiert.

In diesem Jahr wird es darüberhinaus am 14. August einen Performance-Tag geben. Das Programm wird noch bekanntgegeben.

Abbildung: copyright Daniela Friebel

Ausstellungsdauer: 11.4.-7.5.10

Öffnungszeiten:
Sa,So 14-18 Uhr

SIMULTANHALLE
Raum für zeitgenössische Kunst
Volkhovener Weg 209-211
50765 Köln

simultanhalle.de

Verena Straub













Anzeige
Atelier


Anzeige
karma


Anzeige
kur


Anzeige
karma


Anzeige
rundgang



Šejla Kamerić. Keep Away from Fire

Die Ausstellung Keep Away from Fire stellt das Schaffen der bosnischen Künstlerin Šejla Kamerić (*1976 in Sarajevo, lebt in Sarajevo und Berlin) zum ersten Mal umfänglich in Deutschland vor. weiter

Verleihung des Kalinowski-Preises an Absolventin Ana Navas

Die Künstlerin Ana Navas arbeitet in unterschiedlichen Medien: Skulptur, Video, Malerei und Performance. Ausgehend von der Genealogie eines Objekts, ... weiter

MyPrivateParadise

Mit Wolfgang Ellenrieder // Thomas Rentmeister // Marlene Bart// Sebastian Bartel // Serena Ferrario // Stella Förster // Fabian Lehnert // Paloma Riewe // André Sassenroth // Lisa Seebach // Daniel Wolff // Rui Zhang weiter

Eberhard Müller-Fries / Anja Harms - » … sind Sie die Flüstergalerie?«

Diese Zeile aus einem Text von Ernst Jandl gibt den Titel der Installation von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries im Neuen Gießener Kunstverein. weiter


FOTOGRAFIE HEUTE: PRIVATE PUBLIC RELATIONS

Wie erleben wir in einer globalisierten, unüberschaubar gewordenen und digital erweiterten Welt den öffentlichen Raum? Und was hat die Fotografie damit zu tun? weiter

Körpereinsatz

Eine Ausstellung mit Lehrenden und Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig - 15. Juni bis 2. September 2018 weiter


Michel Majerus / Olaf Nicolai

Die Kunsthalle Bielefeld präsentiert in diesem Sommer parallel die Ausstellungen «Michel Majerus - In EUROPE und «Olaf Nicolai - Chant d´Amour». weiter


Freiheit zur Freiheit/ Freedom to be Free

Was bedeutet heute Freiheit in Europa, wo ist sie eingeschränkt oder in Gefahr? weiter


DIE ZUKUNFT DER ZEICHNUNG: ALGORITHMUS

Seit 1970 befindet sich die Sammlung Etzold als Dauerleihgabe im Museum Abteiberg. Teil dieser Sammlung ist ein einzigartiges Konvolut an Computergrafik, dem sich nun die aktuelle Ausstellung widmet. weiter

Prix Ars Electronica 2018

GewinnerInnen: LarbitsSisters, Bellingcat, Mathilde Lavenne und Lorenz Gonsa, Martin Hatler, Samuel Stallybrass sowie Vincent Thierry, Leonardo-Community. weiter


Lilia & Tulipan

Das Motiv der Blumen besitzt in der Kunstgeschichte ein lange Tradition, die bereits in der pompeijanischen Wandmalerei aus der Zeit weiter


Michael Riedel. Grafik als Ereignis

Mit Grafik als Ereignis widmet sich das Museum Angewandte Kunst dem OEuvre von Michael Riedel, das an der Schnittstelle von angewandter und freier Grafik operiert. weiter


Theaster Gates Black Madonna

Die Ausstellung Black Madonna erstreckt sich auf zwei Gebäude des Kunstmuseums und umfasst zahlreiche neue Arbeiten, die der Künstler aus Anlass der Ausstellung geschaffen und zum Teil in Auseinandersetzung mit der Sammlung des Kunstmuseums entwickelt hat. weiter


Dieter Hacker: Alle Macht den Amateuren. 1971-1984

Die Welt der Bilder wandelte sich in den 2000er-Jahren durch die Verfügbarkeit von Smartphones und Social-Media-Plattformen auf radikale Weise. weiter


Olafur Eliasson Wasserfarben

Zweifellos zählt der dänische Künstler isländischer Herkunft, Olafur Eliasson (*1967), zu den herausragenden Künstlern der Gegenwart. weiter


EISKALT Die dunkle Seite der Macht. Fake News, Selbstzerstörung, Normalität und Wassertropfen

Der Begriff EISKALT ist, in der Doppeldeutigkeit – einerseits Naturphänomen andererseits Seelenzustand – Gegenstand dieser Ausstellung. weiter


ANTON CORBIJN. THE LIVING AND THE DEAD

Vom 7. Juni 2018 bis zum 6. Januar 2019 widmet das Bucerius Kunst Forum dem niederländischen Fotografen Anton Corbijn (geb. 1955) eine umfangreiche Ausstellung. weiter


Too early to panic Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger

Seit Beginn ihrer Zusammenarbeit im Jahr 1997 erschaffen Gerda Steiner & Jörg Lenzlinger gemeinsam Installationen, üppige und oftmals betörende Universen aus natürlichen Fundstücken und gefertigten Objekten. weiter

Teilnehmerliste Riga Biennale 2018

Die Liste der Teilnehmer haben wir mit unseren Datenbeständen verknüpft. weiter


Teilnehmerliste Berlin Biennale 2018

Die Liste der Teilnehmer haben wir mit unseren Datenbeständen verknüpft. weiter


Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.