Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Cosima von Bonin und raumlaborberlin - Kunsthaus Bregenz


Eingabedatum: 16.07.2010

bilder

Mit "The Fatigue Empire" wirft das Kunsthaus Bregenz einen Blick auf das differenzierte Werk Cosima von Bonins. Gleichzeitig ist unter dem Titel "Bye Bye Utopie" eine räumliche Intervention des Architektenkollektivs raumlaborberlin zu sehen.

Das Werk der in Kenia geborenen Cosima von Bonin (geb. 1962, lebt in Köln) ist durch seinen Facettenreichtum geprägt. Ihr Oeuvre erstreckt sich von Leinwandbildern über Stoff- und Holzskulpturen bis hin zu Installationen, Videos und Gruppenprojekten.
Gleich drei Stockwerke des Kunsthauses werden nun mit ihren (figürlichen) Installationen bespielt, die teilweise eigens für die Ausstellung entstanden sind und zudem von Soundtracks begleitet werden.

Zeitgleich ist in der KUB-Arena eine räumliche Intervention des Architektenteams raumlaborberlin zu sehen.
Raumlaborberlin wurde 1999 als Plattform von Architekten gegründet, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgen: eine Praxis "jenseits der Aneinanderreihung von Kisten zum Arbeiten, Wohnen und Schlafen".
In die KUB-Arena hat das Architektenteam eine zusätzliche Ebene eingezogen, die den Raum schräg durchschneidet und über die Rückseite des Gebäudes zugänglich ist. Auf dieser Ebene ist eine Installation aus Türen ehemaliger DDR-Plattenbauten entstanden. Auf diese Weise sollen nicht zuletzt "neue Perspektiven auf die Architektur des Kunsthauses" eröffnet werden, so die Ausstellungsmacher.

Abbildung: Cosima von Bonin, MISDEMEANOUR, 2008, Baumwolle, Wolle, 231 X 287 cm, Courtesy Galerie Daniel Buchholz, Köln/Berlin

Ausstellungsdauer: 18.7.-3.10.10

Öffnungszeiten:
Di-So 10-18 Uhr
Do 10-21 Uhr
18.07. bis 22.08. täglich 10–20 Uhr

Kunsthaus Bregenz
Karl Tizian Platz
A-6900 Bregenz

kunsthaus-bregenz.at

Verena Straub




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Human Impact – Sicherheit und Gesellschaft

26.10. – 01.12.2019 | Künstlerhaus Dortmund

Card image cap

Karla Black

25. 10. 2019 - 19. 01. 2020 | Schirn, Frankfurt

Card image cap

Michael Müller. Deine Kunst

19. 10. 2019 - 23. 02. 2020 | Städtische Galerie Wolfsburg

Card image cap

Kunst und Buch: Wolfram Ullrich

20. 10. 2019 - 19. 04. 2020 | Museum für Konkrete Kunst Ingolstadt

Card image cap

Luise Marchand erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2019

Oktober 2019, Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig