Wir Manager! - Vögele Kultur Zentrum, Pfäffikon


Eingabedatum: 05.11.2010

bilder

Mit der Ausstellung "Wir Manager!" will das Schweizer Vögele Kultur Zentrum einen ungewohnt spielerischen und ironischen Blick auf die Welt der Top-Manager und Wirtschaftsikonen werfen.

Anhand von zahlreichen Kunstwerken und Texten aber auch Produkten der Populärkultur soll die Welt des Managers visualisiert werden. Mit den Exponaten sollen ganz unterschiedliche Geschichten erzählt werden, die den Manager als Figur zwischen Held und Versager charakterisieren.
Unter den ausgestellten Werken befinden sich zum einen Werke des Schweizer Künstlers Roman Signer. Dessen Aktionen, Filme und Zeichnungen stellen meist prozessorientierte Untersuchungen unserer Zeit dar, die durch situativen Humor geprägt sind.
Des weiteren werden Arbeiten des Videokünstlers Christian Jankowski vertreten sein, in denen er sich vorwiegend mit visuellen Unterhaltungsmedien beschäftigt. Auch Werke des Schweizer Künstlerduos Fischli/Weiss, die durch ihre skurrilen und humorvollen Beobachtungen alltäglicher Begebenheiten bekannt geworden sind, werden in der Ausstellung präsentiert.

Künstlerliste:
Sabina Baumann, Beni Bischof, Stefan Burger, Mircea Cantor, Fischli&Weiss, Jürg Halter, Jacqueline Hassink, huber.huber, île flottante (Nica Giuliani und Andrea Gsell), Christian Jankowski, Marc Johns, Ingeborg Lüscher, Mads Lynnerup, Gianni Motti, Peter Piller, Plan B Film, Roman Signer, Jules Spinatsch, David Willen.

Abbildung: île flottante (Nica Giuliani und Andrea Gsell), Fisches Nachgesang, 2009/10., île flottante (Nica Giuliani & Andrea Gsell), Fisches Nachgesang, 2009/2010. Video-Audio-Installation, Klang: Lilian Beidler. Mit freundlicher Genehmigung der Künstlerinnen.

Ausstellungsdauer: 7.11.10-27.2.11

Öffnungszeiten:
Mi-So 11-17 Uhr
Do 11-20 Uhr

Vögele Kultur Zentrum
Stiftung Charles und Agnes Vögele
Gwattstrasse 14
CH-8808 Pfäffikon SZ

voegelekultur.ch


Verena Straub






Daten zu roman signer:

- abc 2016
- Art Basel 2013
- Art Basel 2016
- Art Basel Miami Beach 2013
- art basel miami beach, 2014
- ArtZuid2013, Amsterdam
- Busan Biennale 2016
- Daimler Art Collection
- documenta 8, 1987
- Ernst Franz Vogelmann-Preis
- Faites vos jeux ! Kunst und Spiel seit Dada
- Flick Collection
- Galerie Barbara Weiss
- Galerie Martin Janda
- Kunstpreis Aachen
- Liverpool Biennale 2012
- MoMA Collection
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt
- Sammlung DZ Bank, Frankfurt
- Sammlung F.C. Flick
- Sammlung MMK, Frankfurt
- Shanghai Biennale 2012
- skulptur projekte münster 1997
- Thyssen-Bornemisza Art Contemporary,Wien
- Under Destruction, Basel - Museum Tinguely, Basel
- Whitstable Biennale 2006 - 2012

Weiteres zum Thema: roman signer



Roman Signer - Ludwig Forum für Internationale Kunst, Aachen (16.12.2006 - 25.02.2007)


Der Schweizer Künstler Roman Signer (*1938) erhält den mit 10.000,- Euro dotierten Kunstpreis Aachen 2006, der ihm im Rahmen einer Ausstellung seiner Arbeiten am 15. Dezember 2006 im Ludwig Forum für Internationale Kunst verliehen wird. Der Kunstpreis Aachen existiert seit 1981, wird seitdem alle zwei Jahre von einer wechselnden Jury vergeben und vom Verein der Freunde des Ludwig Forums, von der Stadt Aachen und von Vertretern der ansässigen Wirtschaft getragen. Der diesjährigen Jury, die am 20. April 2006 tagte, gehörten an: Paula van den Bosch, Kuratorin für Gegenwartskunst am Bonnefantenmuseum Maastricht; Bernhard Mendes Bürgi, Direktor des Kunstmuseums Basel; Veit Görner, Direktor der Kestnergesellschaft Hannover und Harald Kunde, Direktor des Ludwig Forums für Internationale Kunst Aachen. Den Vorsitz führte der nicht stimmberechtigte Vorsitzende des Kunstpreiskuratoriums Dr. Joachim Plum.

Die Entscheidung für Roman Signer fiel einstimmig und wurde wie folgt begründet: Roman Signer zählt seit vielen Jahren zu den markantesten Künstlern der Gegenwartskunst, der insbesondere mit seinen Aktionen, Filmen und Zeichnungen eine singuläre Position ausprägte. Sein Werk kreist um explosive Transformationen von Dingen und Zuständen und ist von situativem Humor grundiert. Seine prozessorientierte Untersuchung der Welt mit Hilfe skurriler Modellsituationen wurde für nachfolgende Künstlerinnen und Künstler äußerst produktiv und führte einem großen Publikum immer wieder die Intensität zweckfreier und hintersinnreicher Konstruktionen vor Augen.

Abbildung: Roman Signer, Engpass 02, Farbfotografie 2000

Öffnungszeiten: Di - So 12.00 - 18.00 Uhr

Ludwig Forum für Internationale Kunst
Jülicherstraße 97-109
D-52070 Aachen
Tel.: +49 (0) 241 1807 107

ludwigforum.de

  • Brave Lonesome Cowboy - Kunstmuseum St.Gallen (25.8.07 - 27.1.08)

  • Emily Jacir erhält HUGO BOSS PRIZE 2008

  • "Born to be wild" - Kunstmuseum St. Gallen (29.5.-6.9.09)

  • Pawel Althamer erhält den Aachener Kunstpreis 2010

  • Bilder in Bewegung : Künstler & Video_Film

  • Under Destruction - Museum Tinguely, Basel

  • Die Natur der Kunst - Kunstmuseum Winterthur

  • Wir Manager! - Vögele Kultur Zentrum, Pfäffikon

  • Linea. Vom Umriss zur Aktion

  • Wunder

  • Beispiel Schweiz. Entgrenzungen und Passagen als Kunst

  • Phyllida Barlow erhält den Kunstpreis Aachen 2012

  • Von Sinnen. Wahrnehmung in der zeitgenössischen Kunst

  • Christoph Rütimann. hand lauf kunst haus zug

  • twitters tages themen kunst

  • «Zu Weihnachten» – Arbeiten von Roman Signer und Kaspar Müller

  • Attila Csörgö und Roman Signer

  • Letzte Tage einer Ausstellung

  • NUR SKULPTUR!

  • KONZEPT: 20 Jahre DZ BANK Kunstsammlung

  • Aktuelle Buchliste

  • Flex-Sil Reloaded

  • Aktuelle Buchliste

  • Fünf ausgewählte Ausstellungen enden am 04.08.2013

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Wir haben die Künstlerlisten von über 40 Biennalen untersucht.

  • Kunstpreis Aachen geht an Paulina Olowska

  • Unser aktuelles top 69 Ranking im Februar 2014 - ungefiltert

  • Die top 106 im Mai 2014

  • KLÖNTAL TRIENNALE 2014

  • Roman Signer

  • Ed Atkins & Bruce Nauman

  • Thomas Schütte - Preisverleihung und Ausstellung

  • REINES WASSER

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • EchtZEIT – Die Kunst der Langsamkeit

  • Kunstpreis Aachen 2016 geht an Franz Erhard Walther

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Ernst Franz Vogelmann-Preis für Skulptur 2017 für Richard Deacon

  • Ewige Gegenwart

  • top




    Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




      Anzeige
      Ausstellung


      Anzeige
      Atelier


      Anzeige
      berlin




      Il deserto rosso now – Photographische Reaktionen auf Antonionis Filmklassiker

      Ein Kooperationsprojekt der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Linea di Confine, Rubiera und Osservatorio Fotografico, Ravenna weiter


      Mit den Händen zu greifen und doch nicht zu fassen

      „Verschwinden“ – vielleicht war dieser Begriff nie aktueller als heute weiter


      Jan Fabre. STIGMATA

      Jan Fabre. STIGMATA ist eine Reise in das Gedächtnis eines der gegenwärtig bedeutendsten Künstler anhand von Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen, Kostümen, Zitaten, Archivdokumenten und Modellen weiter


      Werkstatt Gurlitt im Kunstmuseum Bern

      Am 18.08.2017 hat das Kunstmuseum Bern in Anwesenheit von Regierungspräsident Bernhard Pulver zusammen mit Direktorin Nina Zimmer die Werkstatt Gurlitt präsentiert weiter


      TONY CRAGG. SCULPTURES AND WORKS ON PAPER

      Die Faszination der Skulpturen von Tony Cragg nährt sich aus der unendlichen Variation von Formen und Stoffen sowie der stets sich in morphologischer Verschmelzung begreifenden Veränderung weiter

      Berenice Güttler - Fitting

      Mit „Fitting“ präsentiert der Kunstverein Göttingen die erste institutionelle Einzelausstellung von Berenice Güttler. weiter


      Jimmie Durham: God’s Children, God’s Poems

      Jimmie Durhams (*1940) Karriere als Künstler, Poet, Autor und politischer Aktivist begann in den USA. weiter

      FACETUNES

      Das natürliche Gesicht ist bis heute ein Zeichen von Individualität, persönlichem Ausdruck und Wahrhaftigkeit. Die Gesichtserkennung ... weiter

      Jan Groover

      Die Ausstellung von Jan Groover in der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst ist die erste institutionelle Einzelausstellung der Künstlerin in Europa außerhalb Frankreichs und wird Werkbeispiele seit den 1970er Jahren exemplarisch vorstellen weiter


      Pollock der Ältere. Meister der Farbe

      Erstmals in Deutschland wird das vielschichtige Werk des amerikanischen abstrakten Malers und Graphikers Charles Pollock im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern mit einer Museumsausstellung gewürdigt weiter

      Natalie Czech ›you see // but / you say‹

      Letzte Woche weiter


      José Vazquez: tr4nsitor1a obscura und Monika Strasser: appearance

      Die Kunsthalle Vebikus Schaffhausen präsentiert vom 19. August bis 1. Oktober 2017 zwei Einzelausstellungen mit Arbeiten von Monika Strasser und José Vazquez weiter


      Rico Scagliola & Michael Meier «Together»

      Die genaue Beobachtung der sie umgebenden Menschen steht immer am Anfang der künstlerischen Zusammenarbeit von Rico Scagliola (*1985, Uster/CH) und Michael Meier (*1982, Chur/CH) weiter


      Roger Ballen Ballenesque - a Retrospective

      Nur noch bis zu diesem Wochenende weiter


      Das ZKM als digitaler Pionier

      Im zweiten Halbjahr 2017 präsentiert das ZKM ein stringentes Programm
      zum rasanten technologischen und sozialen Wandel zu Beginn des
      digitalen 21. Jahrhunderts weiter