ArtInvestor - Handbuch für Kunst und Investment


Eingabedatum: 27.08.2002

vorher: ArtInvestor - Handbuch für Kunst und Investment

Das von Lothar Pues, Edgar Quadt und Rissa herausgegebene und im FinanzBuch Verlag, München, erschienene über 650 Seiten starke Kompendium zum Kunstbetrieb macht die Welt des Kunstmarktes mit Hilfe der Beiträge von über 50 namhaften Autoren transparenter.
Das Buch beschränkt sich allerdings nicht, wie der Titel suggerieren könnte, auf den Aspekt der Preisbildung der Ware Kunst. Vielmehr beleuchtet es facettenhaft den Umgang mit Kunst in Galerien, Museen, im Internet, in Sammlungen etc. und verweist gleichzeitig auf die aktuelle Situation der Marktteilnehmer selbst. So beschreibt bspw. die Galeristin Elke Zimmer die Grundlagen einer Zusammenarbeit von Künstler und Galerie als Knotenpunkt des Kunstbetriebs, und Markus Eisenbeis (Gesellschafter Van Ham Kunstauktionen) z.B. sinniert über die Zukunft des Auktionsmarktes.

Beiträge zum Kulturmanagement, zu Public-Privat-Partnership und Recht und Steuern runden, neben einer Künstler- und Sammlerbefragung, das Bild vom Kunstmarkt ab.
So plädiert Christiane Zentgraf (Leiterin Kulturkommunikation, BMW Group) für einen partnerschaftlichen Umgang, wie er sich beispielsweise bei den Projekten mit der Künstlerin Swetlana Heger realisieren ließ. Für die Deutsche Guggenheim Berlin erläutert Arianne Grigoteit (Leitung d. Kunstaktivitäten der Deutschen Bank) die Zusammenarbeit mit der Solomon R. Guggenheim Foundation. Am Beispiel der Stiftung museum kunst palast veranschaulicht der Stadtdirektor und Kulturdezernent der Stadt Düsseldorf, H.H. Grosse-Brockhoff in seinem Beitrag das Zusammenwirken von Stadt und Energiekonzern.

Den Herausgebern ist es gelungen, aktuelle Themen durch Beiträge von renommierten Autoren in diesem Buch zusammenzufassen. Einzige Schwachstelle ist, daß einige Beiträge, die bereits vor einiger Zeit geschrieben, nicht vor der Drucklegung aktualisiert wurden. Dennoch eine uneingeschränkte Empfehlung für alle, die mit Kunst zu tun haben.
Der Preis ist mit über 60,-EUR hoch, aber gerechtfertigt.


Art Investor
Handbuch für Kunst und Investment
Hg.: Lothar Pues / Edgar Quadt / Rissa
München 2002
Preis: 64,90 EUR
ISBN: 3-932114-74-4


ch




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme

Chatbot

Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


Card image cap

»No Body Get a Head, 1991–2020« von Pieter Schoolwerth

11.04.-13.6.2021 | Kunstverein Hannover

Card image cap

Kunstpreis der Werner-Stober-Stiftung ging an Ralf Gudat

bis 04.07. 2021 | Ausstellung in der Städtischen Galerie Karlsruhe

Card image cap

Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)

Card image cap

Online-Anmeldung für Masterstudium

April | Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle