Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

medien.kunst.sammeln - Perspektiven einer Sammlung


Eingabedatum: 18.06.2012

bilder

Ernst Caramelle “Projekt: Video-Landschaft (White Line)” 1974, Sammlung Neue Galerie Graz/ UMJ, Courtesy des Künstlers

Wie definiert sich Medienkunst über die Zeit einer fast 40-jährigen Sammlung? Was verändert sich, was formt sich zu einem Ganzen, was wurde übersehen und wohin kann es gehen?

Eine Bestandsaufnahme

Mit der trigon-Biennale Audiovisuelle Botschaften 1973 wurde ein bedeutender Akzent für die Medienkunst gesetzt, der heimische Künstlerinnen und Künstler in einen direkten Bezug zur internationalen Entwicklung stellte. Diese Ausstellung stand am Beginn einer Dynamik, die Graz auch in der Folge im Bereich der neuen Medien als besonderen Standort erscheinen lässt.

Anmerkungen zum Ausstellungskonzept

Die Ausstellung medien.kunst.sammeln thematisiert die Sammlungstätigkeit der Neuen Galerie Graz im Bereich der Medienkunst, die sich im Wesentlichen entlang der Ausstellungstätigkeit der letzten 40 Jahre ablesen lässt. Aufbauend auf der 2009 präsentierten Ausstellung Rewind/Fast Forward der Neuen Galerie Graz und ihrer erstmaligen Bestandsaufnahme der Videosammlung erweitert nun medien.kunst.sammeln. Perspektiven einer Sammlung den Blick auf andere Sammlungsteile, wie die Installation und die Fotografie, aber auch auf Fehlendes und Gewünschtes.

Die Ausstellung wird zu einem sich alle acht Wochen verändernden Gefüge von Bezügen und historischen wie auch aktuellen Desideraten, die in zwei, von der restlichen Ausstellung hervorgehobenen Bereichen, präsentiert werden.

Putting Allspace in a Notshall, eine Installation aus dem Jahr 1969, die als Gemeinschaftsarbeit von Hartmut Skerbisch und Manfred Wolff-Plottegg entstand, macht den Anfang einer Reihe von Referenzen, die für die Medienkunst lokal wie auch international von Bedeutung waren.

Die Künstlerin Caroline Heider (geboren 1978 in München, lebt in Wien) bespielt mit ihrer Installation Perfect Drawing, 2012, als erste den Raum, der jungen Positionen der Medienkunst gewidmet ist.

Zu einem Zeitpunkt, an dem die mediale Durchdringung zum Alltag gehört, stellt die Ausstellung dabei konsequent auch die Frage nach dem Wandel des Begriffs der Medienkunst im Hinblick auf die Struktur der Sammlung – sowohl in der Rückschau wie auch in der Frage nach den eigenen Perspektiven. Man wird dabei Versäumtes aufarbeiten und gleichzeitig Erweiterungsmöglichkeiten darlegen, die möglicherweise auch in die Sammlung Eingang finden.

Künstlerliste:
Mit Arbeiten von Vito Acconci, Thomas Baumann/Josef Dabernig/Martin Kaltner, Jordan Crandall, Sonja Gangl, Caroline Heider, Richard Kriesche, Mike Kelley/Paul McCarthy, Muntean/Rosenblum, Nam June Paik, Giulio Paolini, Manfred Wolff-Plottegg/Hartmut Skerbisch, Pipilotti Rist, Susanne Schuda, Klaus Schuster, Peter Weibel u. a.

Kurator/innen: Günther Holler-Schuster, Katrin Bucher Trantow, Katia Huemer

Kunsthaus Graz, Space02
Lendkai 1
8020 Graz
Information: +43-316/8017-9200
museum-joanneum.at

Medienmitteilung



  • Formen interaktiver Medienkunst

  • Geschwindigkeit - Terrain der Zeit

  • Nam June Paik - Wilhelm Lehmbruck Museum

  • 5. Werkleitz-Biennale

  • Konferenz und Festival für Interaktive Medien

  • European Media Art Festival (23.04.-27.04.03)

  • 404 Object Not Found - Was bleibt von der Medienkunst? (19.6. - 22.6.03)

  • Hochschulwettbewerb "digital sparks" 2003 ist entschieden

  • Ars Electronica 2004 (6.1.04)

  • Symposium "Mapping" im Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (23.1.-24.1.04)

  • Call me ISTANBUL ist mein Name - im ZKM, Karlsruhe (18.4. - 8.8.04)

  • Frau Dr. Ingrid Leonie Severin, neue Leiterin des Museums für Neue Kunst Karlsruhe

  • Prix Ars Electronica 2005

  • European Media Art Festival, Osnabrück (20. bis 24. April 2005)

  • Chikaku. Zeit und Erinnerung in Japan, Kunsthaus Graz (04.06.-11.09.2005)

  • Ars Electronica - Linz (1.9.-6.9.2005)

  • Bilanz Festival Ars Electronica 2005

  • Vom Informel bis heute, Städtische Galerie Erlangen (8.10.-20.11.05)

  • pong.mythos - Württembergischer Kunstverein Stuttgart (11.02. – 30.04.06)

  • Sichtbarkeiten_Zwischen Fakten und Fiktionen, Edith-Ruß-Haus, Oldenburg (21.1.-19.3.06)

  • Kunst Computer Werke - Zentrum für Kunst und Medientechnologie, Karlsruhe ( 12.5.-21.5.06)

  • Antoni Muntadas "Protokolle" - Württembergischer Kunstverein Stuttgart (18.6.-10.9.06)

  • Playback_Simulierte Wirklichkeiten - Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg (3.9.-5.11.06)

  • Bruce Nauman: Mental Exercises - NRW-Forum Kultur und Wirtschaft, Düsseldorf (09.09.06-14.01.07)

  • Video-Kunst 2004–2006. / 12. Marler Video-Kunst-Preis, Kunsthalle Göppingen 10.09.-15.10.2006

  • NAM JUNE PAIK AWARD 2006 an Abu Ali alias Toni Serra

  • Bling, Bling! MindFrames: Media Study at Buffalo 1973 - 1990 im ZKM, Karlsruhe ( noch bis 18.3.07)

  • Imagination Becomes Reality - ZKM | Neues Museum, Karlsruhe (noch bis 1.5.07)

  • 20. European Media Art Festival, Osnabrück (25.04.–29.04.07)

  • History Will Repeat Itself - PHOENIX Halle Dortmund (9.6.-23.9.07 )

  • Kopf oder Zahl II - Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB), Leipzig (12.6.-14.7.07)

  • Korpys / Löffler und Corinna Schmitt - Edith-Ruß-Haus, Oldenburg (14.7.-23.9.07)

  • 21. Stuttgarter Filmwinter Festival for Expanded Media

  • 21. Stuttgarter Filmwinter Festival for Expanded Media

  • EMAF - European Media Art Festival, Osnabrück (23.4.-27.4.08)

  • Bibliotheca Insomnia. Das digitale Bauhaus II (27.8. - 17.9.06)

  • Der diskrete Charme der Technologie - ZKM | Museum für Neue Kunst, Karlsruhe ( 27.09.08–15.02.09)

  • Standards of Living - Kunstverein Leipzig (20.11.-21.12.08)

  • Runge-Preis für unkonventionelle Kunstvermittlung an Peter Weibel

  • Es gab da eine Sehnsucht nach mehr Emotion, nach mehr Leidenschaft - Die Julia Stoschek Collection

  • 22. European Media Art Festival - Osnabrück (22.4.-26.4.09)

  • Tina Tonagel im Cuxhavener Kunstverein (25.4.-31.5.09)

  • Ein Kessel Buntes Mike Kelley - Ausstellungskatalog Sammlung Goetz

  • Der Kölnische Kunstverein erhält den ADKV-ART COLOGNE Preis

  • My War. Partizipation in Kriegszeiten - Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg

  • new talents - biennale köln

  • fast forward 2. The Power of Motion - ZKM Museum für neue Kunst, Karlsruhe

  • Paul DeMarinis - Edith-Ruß-Haus für Medienkunst, Oldenburg

  • Nam June Paik - museum kunst palast, Düsseldorf

  • Leo Peschta. Diskursionen

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Card image cap

    Tacita Dean

    20.10.| 2018 - 06.01.2019 | Kunsthaus Bregenz

    Card image cap

    Werkleitz Festival 2018 Holen und Bringen in Halle (Saale)

    20. Oktober bis 4. November 2018 | Halle (Saale)

    Card image cap

    Ute Müller Kapsch Contemporary Art Prize 2018

    20. Oktober 2018 bis 10. Februar 2019 |

    Card image cap

    Lili Fischer »Alles beginnt mit Zeichnen…«

    19. 10. 2018 -10. 02. 2019 | Hamburger Kunsthalle

    Card image cap

    Clement Cogitore, Preisträger PRIX MARCEL DUCHAMP 2018

    04.12. - 31.12.2018 | Centre Pompidou, Paris

    Card image cap

    Peter Weibel erhält Lovis-Corinth-Preis

    Oktober 2018 | Kunstforum Ostdeutsche Galerie