Anzeige
B3 Biennale

Ein Drittel Weiß

Das zeitgenössische Interesse am Schwarz-Weiß

23.2. bis 20.5.2013 | KIT - Kunst im Tunnel, Düsseldorf
Eingabedatum: 27.02.2013

bilder

Mit Marsha Cottrell (*1964), Jan Paul Evers (*1982), David Heitz (*1983), Andrey Klassen (*1984), Imi Knoebel (*1940), Martin Pfeifle (*1975), Thomas Struth (*1954) und Thomas Ruff (*1958)

Die Beschäftigung mit dem bewussten Verzicht auf Farbigkeit lässt sich in der Geschichte der Kunst und Kunstphilosophie weit zurückverfolgen. Schon bei Aristoteles rangierte die klassische Umrisszeichnung höher als „wenn jemand blindlings Farben aufträgt, und seien sie noch so schön“. Viele epochale Werke der bildenden Kunst – man denke etwa an Whistlers Arrangement in Grey and Black No. 1 (1871), Picassos Guernica (1937) oder Rauschenbergs White Paintings (1951) – sind unbunt.

Die Ausstellung Ein Drittel Weiß versammelt sieben künstlerische Positionen aus mehreren Generationen, die in unterschiedlichen Genres und Medien – Fotografie, Projektion, Skulptur, Rauminstallation, Malerei – das weite Feld der Grauwerte erkunden. Der Titel der Gruppenausstellung spielt auf ein Dessauer Bauhaus-Fest des Jahres 1926 an, dessen farbliche Vorgabe „Zwei Drittel weiß, ein Drittel bunt“ lautete.

Aufgenommen wird insbesondere die aktuelle Hinwendung junger Künstler zu Schwarz und Weiß. Die ambitionierte Rückkehr zu alten Techniken und minimalistischen Ansätzen ist als eine Reaktion auf die bildliche und technische Überfülle unserer Zeit zu sehen, in der sich die Kunst durch Reduktion von der Bilder produzierenden Masse absetzt. So wenden sich Künstler seit kurzem verstärkt wieder analoger Schwarz-Weiß-Fotografie zu oder nutzen alte Drucktechniken. Dies geschieht keineswegs in einer romantischen Rückwende, sondern wird mit dem Wissen um den aktuellen Stand der Technik – und zum Teil auch mit deren Mitteln – zeitgenössisch umgesetzt.

Öffnungszeiten: Di–So 11–18 Uhr
Feiertage 11–18 Uhr

KIT - Kunst im Tunnel
Mannesmannufer 1b
40213 Düsseldorf
http://kunst-im-tunnel.de


pm






Daten zu Martin Pfeifle:

- ArtZuid2013, Amsterdam
- Villa Romana Preistraeger

Weiteres zum Thema: Martin Pfeifle



Ausstellungen die zum 19. bzw. 20.05.2013 enden









Annelies Štrba mit Lukas Hoffmann, Markus Kummer, Anna-Sabina Zürrer 23.3.-19.5.2013 | Kunsthaus Zug





Andreas Schmitten 29.11.2012 – 19.5.2013 | Kunstmuseum Bonn




ulrike ottinger | weltbilder 22.2.- 20.5.2013 | kestnergesellschaft, Hannover





jetzt hier. Gegenwartskunst. 1.3.-20.5.2013 | Kunsthalle im Lipsiusbau Dresden





Zurück nach Morgen 16.2. – 20.5.2013 | Galerie für Zeitgenössische Kunst Leipzig





Georg Baselitz. Werke von 1968 bis 2012 18.01.2013 - 20.05.2013 | Essl Museum






Ein Drittel Weiß 23.2. bis 20.5.2013 | KIT - Kunst im Tunnel, Düsseldorf









Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Ausstellung




    B3 Biennale des bewegten Bildes 2017

    Die B3 Biennale des bewegten Bildes findet dieses Jahr zum dritten Mal statt. Unter dem Leitthema „ON DESIRE. Über das Begehren“ präsentieren in Frankfurt und der RheinMain-Region 250 nationale und internationale Akteure aus Kunst, Medien und Technologie ihre Projekte und Ideen. weiter


    James Rosenquist. Eintauchen ins Bild

    Mit der groß angelegten Ausstellung von James Rosenquist (1933-2017) stellt das Museum Ludwig die Werke dieses bedeutenden Künstlers der amerikanischen Pop Art dezidiert im Kontext ihrer kulturellen, sozialen und politischen Dimension vor. weiter


    Related to Visions

    Friedrich Kiesler war in vielen Disziplinen, der Architektur, der bildenden Kunst, des Designs, des Theaters und Kinos tätig. weiter


    „GröKaZs“ – Die Meisterschülerinnen und Meisterschüler

    Vom 15. bis 26. November 2017 präsentieren die Meisterschülerinnen und Meisterschüler des Weißenhof-Programms der Staatlichen Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (Jahrgang 2016/2017) ihre neusten Arbeiten in der Villa Merkel in Esslingen. weiter


    Joseph Beuys .Einwandfreie Bilder, 1945 - 1984, Arbeiten auf Papier aus der Sammlung Lothar Schirmer

    Das Lenbachhaus widmet den Arbeiten auf Papier von Joseph Beuys (1921-1986) seine erste umfassende Ausstellung. weiter

    Künstlerliste 2017

    Unsere Rangliste der Künstler beruht 2017 auf 66028 Einträgen zu über 32000 Künstlern weiter


    REINHOLD BUDDE - PLATTFORM

    „Site-specific“, „in-situ“, „Ortsspezifik“ sind Begrifflichkeiten und Beschreibungen ästhetischer Strategien und Konzepte, die dem geschlossenen Werkbegriff diametral gegenüberstehen weiter


    VIENNA ART WEEK

    Von 13. bis 19. November 2017 steht Wien wieder ganz im Zeichen der Kunst: Die VIENNA ART WEEK versammelt rund 200 hochkarätige Veranstaltungen von 70 Programmpartnern und bietet damit einmal mehr umfassenden Einblick in das Wiener Kunstgeschehen. weiter


    Julius von Bismarck - Gewaltenteilung

    Die Arbeiten von Julius von Bismarck (*1983) sind als künstlerische Forschung zu verstehen, als Versuch und Methode zugleich, die im Allgemeinen als getrennt begriffenen Systeme der Kunst und der Wissenschaft zu verbinden weiter


    COLOGNE FINE ART 2017 präsentiert sich mit internationalem Teilnehmerfeld

    Besucher erwartet eine Wunderkammer auf Zeit mit Exponaten aus allen Epochen und Genres der Kunst- und Designgeschichte. (Sponsored Content) weiter


    Affect Me. Social Media Images in Art

    Im Zeitalter von Facebook, Instagram, Twitter und Co. hat sich der Umgang mit Bildern grundlegend verändert. Geteilte Handyfotos und -videos sind zum wichtigsten persönlichen Ausdrucksmittel einer breiten Öffentlichkeit geworden weiter

    Malewitsch-Gemälde der Kunstsammlung Nordrhein- Westfalen - eine Fälschung

    Ein angeblich von dem russischen Avantgardekünstler Kasimir Malewitsch (1878-1935) stammendes Gemälde in der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen ist offensichtlich nicht echt. weiter



    Emeka Ogboh - If Found Please Return to Lagos

    Mit If Found Please Return to Lagos zeigt die Staatliche Kunsthalle Baden-Baden die erste große institutionelle Einzelausstellung des nigerianischen Künstlers Emeka Ogboh weiter


    Schöne Neue Welten. Virtuelle Realitäten in der zeitgenössischen Kunst

    Virtual und Augmented Reality sind die neuen Zauberformeln für den Ausdruck des digitalen Zeitgeists. Computersimulierte Räume, technikbasierte Interaktion und 360-Grad-Erfahrungen halten ... weiter

    Diana Policarpo

    Die bildende Künstlerin, Noise-Musikerin und Komponistin Diana Policarpo beschäftigt sich seit mehreren Jahren im Rahmen eines künstlerischen Forschungsprojektes mit der deutsch-amerikanischen, ultra-modernistischen Komponistin Johanna Magadalena Beyer. weiter