Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Klaus Meier-Lürsdorf - Eroberung des Raums

Retrospektive

19.4.-2.6.2013 | Tuch + Technik Textilmuseum Neumünster
Eingabedatum: 18.04.2013

bilder

Die Eroberung des Raums – das ist ein zentraler Aspekt im Werk von Klaus Meier-Lürsdorf. Der Textildesigner arbeitete zunächst flächig, aber die Dreidimensionalität übte einen größeren Reiz auf den Künstler aus: Es entstanden frei hängende oder stehende, den Raum beherrschende textile Gebilde. Einen Überblick über Meier-Lürsdorfs Werk zeigt das Museum Tuch + Technik in einer Retrospektive.

Nicht nur von der traditionellen Flächigkeit textiler Arbeiten hat sich Meier-Lürsdorf im Laufe der Jahre gelöst. Mit seinen großformatigen Objekten hat er eine neue Richtung in der Textilkunst eröffnet: Artfremde Werkstoffe wie Rosshaar, Metallfäden, Peddigrohr, Papierband und flexible Kunststoffe hat er selbstverständlich mit unüblichen Verarbeitungstechniken wie Reißen, Schneiden und Bemalen kombiniert.

Oft liegt der Ursprung Meier-Lürsdorfs Arbeiten in eigenen Erlebnissen, die sich jedoch im Laufe des Entstehens seiner Werke so abstrahieren, dass sie jedem Betrachter einen eigenen Zugang, eine individuelle Interpretation ermöglichen.
Einige Arbeiten von Klaus Meier-Lürsdorf finden sich auch im öffentlichen Raum: der Bühnenvorhang im Schauspielhaus Kiel gehört dazu, ebenso ein vierteiliger Gobelin in der Thomas-Kirche in Kiel-Mettenhof oder ein 23-teiliges Textilobjekt in der Kirche von Probsteierhagen, das als Leihgabe im Museum Tuch + Technik zu sehen sein wird.

Tuch + Technik
Textilmuseum Neumünster
Kleinflecken 1
24534 Neumünster
Telefon (0 43 21) 559 58-15
tuch-und-technik.de

Pressemitteilung




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Camilla Steinum „symptom, sympathy“

24. 10. 2020 - 17. 01. 2021 | Westfälischer Kunstverein

Card image cap

WILLIAM KENTRIDGE WHY SHOULD I HESITATE: PUTTING DRAWINGS TO WORK

23. OKTOBER 2020 – 18. APRIL 2021 | HALLE FÜR AKTUELLE KUNST, Deichtorhallen Hamburg

Card image cap

Potential Worlds 2: Eco-Fictions

24. Oktober 2020– 21. Februar 2021 | MIGROS MUSEUM FÜR GEGENWARTSKUNST, Zürich