Anzeige
Responsive image

Maria Eichhorn und Sung Hwan Kim

2 Ausstellungen

10. 05. bis 06. 07. 2014 | Kunsthaus Bregenz
Eingabedatum: 02.05.2014

bilder

Es gibt nur sehr wenige Künstlerinnen wie Maria Eichhorn, deren Werke eine so ungemein strenge konzeptuelle Ausstrahlung und gleichzeitig mitunter einen feinsinnigen Humor besitzen, mit dem es ihr immer wieder gelingt zu überraschen. Mit visuell minimalen Gesten, Eingriffen und raumgreifenden Werken analysiert Maria Eichhorn nachhaltig irritierend gesellschaftlich geprägtes Verhalten sowie politische und ökonomische Zusammenhänge. Ihre besondere Aufmerksamkeit richtet sie häufig auch auf das System der Kunst. Ein beredtes Beispiel für diese Vorgehensweise ist ihr Beitrag für die Documenta11 in Kassel (2002). Hierfür gründete sie mit ihrem Produktionsetat eine Aktiengesellschaft, deren besonderer Status vorsieht, dass ihr Kapital nicht vermehrt werden darf. Da die Aktien an die Gesellschaft selbst übertragen wurden, diese also sämtliche ihrer Aktien besitzt, wird hier der Eigentumsbegriff aufgelöst. Diese Festlegung steht in diametralem Gegensatz zu dieser ansonsten primär auf Gewinnorientierung ausgerichteten Gesellschaftsform. Mit den ausgestellten Dokumenten zur Entstehung und Fortführung ihrer Documenta-Arbeit sowie der Einlage von 50.000 EUR, deren Bündel von 100 nagelneuen 500-EUR-Scheinen sie säuberlich gestapelt in einer Wandvitrine präsentiert, entwirft Maria Eichhorn einen ästhetisch eindrücklichen Kommentar zum Verhältnis von Kunst und Ökonomie. Ähnlich wie andere Werke der Künstlerin wird auch Maria Eichhorn Aktiengesellschaft der jeweiligen Ausstellungssituation angepasst. In diesem Zusammenhang berücksichtigt sie in Bregenz nicht nur die architektonischen Gegebenheiten, sondern erweitert die Arbeit um die Unterlagen, die seit der letzten Präsentation im Van Abbemuseum in Eindhoven (2007 — 2010) im Zusammenhang mit der Erhaltung und Verwaltung der Gesellschaft hinzugekommen sind.

Wie breit ihr künstlerisches Spektrum ist, veranschaulicht auch ihre 1999 begonnene Arbeit Filmlexikon sexueller Praktiken, für die bisher elf Filme mit Titeln wie Brustlecken, Cunnilingus, Zungenkuss und Knutschfleck entstanden sind. Zu sehen ist in den weniger als 3- minütigen 16-mm-Filmen in detaillierter Nahaufnahme die jeweils durch den Titel bezeichnete Handlung. Im Rahmen der Präsentation wählt die Besucherin beziehungsweise der Besucher aus einer an der Wand angebrachten Liste aller Filmtitel jeweils einen aus, der dann eingelegt und abgespielt wird. Gesellschaftliche Normen werden mit diesem erst durch die Wahl des Betrachters aktivierten Werk ebenso thematisiert wie grundsätzliche Verhaltensnormen innerhalb des Ausstellungskontexts.

Eichhorns Arbeit Vorhang von 1989 ist ebenfalls ein auf lange Zeit angelegtes Serienformat. Bis heute umfasst sie insgesamt zehn Vorhänge, deren Anzahl und Farben zwar schon zu Beginn feststanden, die aber erst im Laufe der folgenden zwölf Jahre nach und nach realisiert wurden. In ihrer Ausstellung im Kunsthaus Bregenz wird aus dieser Serie der in Denim ausgeführte Vorhang eine der knapp 20 Meter langen und über 4 Meter hohen Wände vollständig verhüllen. Integraler Bestandteil der Präsentation des Jeansvorhangs sind Vorträge zur Anti-Atomkraft-Bewegung und eine Bibliothek zu diesem Thema.

Die Ausstellung von Maria Eichhorn in Bregenz präsentiert neben den Aktualisierungen einiger ihrer bekanntesten Werke wie Maria Eichhorn Aktiengesellschaft, Filmlexikon sexueller Praktiken und Vorhang (Denim) | Vorträge von Yuko Fujita, Mika Ohbayashi, Hildegard Breiner auch eine neue, speziell für Bregenz entstandene Arbeit. Bei aller Rationalität, die ihre Werke auf den ersten Blick zu bestimmen scheint, gibt es nicht selten Momente, die emotionale oder irrationale Fragen aufgreifen, sei es das Verhältnis des Menschen zu Geld, Sexualität oder — wie bei ihrer neuen, für Bregenz entstandenen raumgreifenden Arbeit — das Auffinden von Wasser mithilfe von Pendeln und Wünschelruten.
Denn was im dritten Stockwerk auf den ersten Blick wie eine Bodenarbeit in der Tradition der Minimal Art aussieht, entpuppt sich bei genauerer Betrachtung als das Ergebnis des Vermessens unterschiedlicher Phänomene wie Erd-, Wasser- und anderer Strahlungen.

Nach Einzelausstellungen in renommierten Institutionen — unter anderem in der Schweiz, in Deutschland, den Niederlanden, Spanien, Japan und Kanada — ist die Präsentation
im Kunsthaus Bregenz die erste große Schau von Maria Eichhorn in Österreich.

Kunsthaus Bregenz
http://www.kunsthaus-bregenz.at/

KUB Arena
Sung Hwan Kim | dogr
I will dress you, howl bowel owl
10. Mai bis 06. Juli 2014

Das Werk des in Korea geborenen und in New York lebenden Sung Hwan Kim positioniert sich leichthändig und verführerisch an der Schnittstelle zwischen Realität und Fiktion.
Kim ist ein Geschichtenerzähler, dessen Erzählungen aus einer unverwechselbaren Melange aus Filmen, Skulpturen, Poesie, Architektur, Musik, Performances und Kostümierungen gewebt sind. Der Künstler selbst nimmt parallel die Rollen des Autors, Regisseurs und Performers ein, und sein Werk kulminiert in visuell eindrücklichen und doch intimen Installationen, die komplexe Problematiken ansprechen, wie zum Beispiel das Thema kulturelles Erbe und queere Identität.

Kims Projekt in der KUB Arena beginnt mit dem Audiostück howl bowel owl, das er unlängst während eines Sabbaticals konzipierte. In seiner atmosphärischen Audioerzählung - in Zusammenarbeit mit dem Musiker David Michael DiGregorio alias dogr als Hörspiel für den Bayerischen Rundfunk produziert — benutzt Kim stilistische Mittel wie Nachahmung, Wiederholung, Reim und Rhythmus, wobei ihm unter anderem die Werke des Dichters Rainer Maria Rilke als Inspirationsquelle dienten. In howl bowel owl setzt Kim ein poetisches Stilmittel ein, das er einigen Rilke- Gedichten entlehnt, wobei Worte aufgrund eines ähnlichen Klangs zueinander in Beziehung gesetzt werden — weniger aus streng inhaltlichen Gründen. Kims Interesse an Rilke entwickelte sich aus der Lektüre von Gaston Bachelards philosophischem Werk Poetik des Raumes. Ein zentraler Aspekt von Bachelards Vorstellung von Poetik ist das Bild eines Raumes im menschlichen Bewusstsein für Erinnerungen und Fantasievorstellungen. Kims Werk reflektiert Rilkes Faszination für Träume, Geschichten, Mythen und ihre Überführung in Sprache und Form.

Die KUB Arena wird zur Plattform für Kims Erforschung der Möglichkeiten, die in den immateriellen Mitteln Licht und Ton gegeben sind. Nicht nur das visuelle, sondern auch das sinnbildliche Potenzial von Techniken der Bühnenbeleuchtung im Theater fügt dem Werk howl bowel owl eine völlig neue Dimension der Wahrnehmung hinzu. Mit sowohl intellektuellen als auch emotionalen Mitteln wird sich die KUB Arena in eine hypnotische visuelle und akustische Landschaft verwandeln, in der sich Kims Hörstück entfaltet und in der die Ausstellungsbesucher Beobachter und aktive Mitspieler in seiner allumfassenden Installation sein können.

Das mit Unterstützung und unter Mitwirkung der Firma Zumtobel realisierte Lichtdesign ermöglicht es Kim, mit Lichttechnologie und verschiedenen Beleuchtungstechniken zu experimentieren und so unterschiedliche Situationen für diverse Gastperformer zu erzeugen, in denen sich diese mit dem Umfeld der KUB Arena auseinandersetzen können.

Sung Hwan Kim studierte zunächst Architektur an der Seoul National University, anschließend folgte ein BA in Mathematik und Kunst am Williams College, Williamstown (2000), sowie ein Master of Science in Visual Studies am MIT, Cambridge und ein Gastaufenthalt an der Rijksakademie in Amsterdam (2004 — 2005). Kims Interesse an Architektur kommt deutlich in seinen Installationen, in denen er Räume, Bilder und Ton zu einem Gesamterlebnis kombiniert, zum Ausdruck. Nach jüngsten Einzelausstellungen in der Kunsthalle Basel (2011), dem Queens Museum, New York (2011), dem Haus der Kunst, München (2010), und dem Witte de With, Center for Contemporary Art,
Rotterdam (2009), ist die Präsentation in der KUB Arena seine erste Einzelausstellung in Österreich.
Öffnungszeiten
Dienstag bis Sonntag 10 — 18 Uhr
Donnerstag 10 — 21 Uhr
Christi Himmelfahrt, 29. Mai 10 — 21 Uhr
Pfingstmontag, 9. Juni 10 — 18 Uhr
Fronleichnam, 19. Juni 10 — 21 Uhr

Kunsthaus Bregenz
Karl-Tizian-Platz
6900 Bregenz
Österreich
T +43-5574-485 94-0
http://www.kunsthaus-bregenz.at/


Pressemitteilung






Daten zu Maria Eichhorn:

- *1962 in Bamberg, Germany.
- abc 2013
- Art Basel 2013
- Art Basel Miami Beach 2013
- art berlin 2017
- Biennale Venedig 2015
- Daimler Art Collection
- documenta 11, 2002
- documenta14
- Fellbach Triennale 2013
- Galerie Barbara Weiss
- Galerie Eva Presenhuber
- Gallery Weekend Berlin 2016
- Istanbul Biennial, 1995
- Istanbul Biennial, 2005
- Kunstverein Hamburg 2016
- Liverpool Biennale 2004
- Liverpool Biennale 2012
- Manifesta 1, 1996
- Migros Museum, Sammlung
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt
- skulptur projekte münster 1997
- team (gallery inc.)

Weiteres zum Thema: Maria Eichhorn



Künstlerliste Documenta11 (05.02)


Georges Adéagbo
*1942 in Cotonou, Benin. Lives in Cotonou, Benin. ; Ravi Agarwal - *1958 in New Delhi, India. Lives in New Delhi, India. ; Eija-Liisa Ahtila - *1959 in Hämeenlinna, Finland. Lives in Helsinki, Finland. ;
Chantal Akerman - *1950 in Brussels, Belgium. Lives in Paris, France.

Gaston André Ancelovici (Colectivo Cine-Ojo) - *1945 in Santiago de Chile. Lives in Santiago de Chile, Chile. ; Fareed Armaly
*1957 in Iowa, USA. Lives in Stuttgart, Germany

Michael Ashkin - *1955 in Morristown, New Jersey, USA, Lives in Brooklyn, New York, USA. ; Asymptote Architecture - Founded 1989 in New York, New York, USA, by Hani Rashid (*1958 Cairo, Egypt) and Lise Anne Couture (* 1959 Montreal, Canada). ; Kutlug Ataman - *1961 in Istanbul, Turkey. Lives in London, England. ; The Atlas Group (Walid Ra’ad) - Founded 1999 in New York, New York, USA, by Walid Ra’ad (*1967 Chbanieh, Lebanon) ; Julie Bargmann (D.I.R.T. Studio) and Stacy Levy
Julie Bargmann (*1958. Lives in Charlottesville, Virginia, USA.)
Stacy Levy (*1960 Philadelphia, Pennsylvania. Lives in Spring Mills, Pennsylvania, USA.) ; Artur Barrio - *1945 in Porto, Portugal. Lives in Rio de Janeiro, Brazil. ; Bernd und Hilla Becher - *1931 in Siegen, Germany and 1934 in Potsdam, Germany. Live in Düsseldorf, Germany. ; Zarina Bhimji - *1966 in Mbarara, Uganda. Lives in London, England. ; Black Audio Film Collective - Founded 1983 in London, England, by John Akomfrah, Reece Auguiste, Edward George, Lina Gopaul, Avril Johnson, David Lawson, and Trevor Mathison. Dissolved 1998. ; John Bock - *1965 in Gribbohm, Germany. Lives in Berlin, Germany. ; Ecke Bonk - *1953 in Berlin, Germany. Lives in Karlsruhe, Germany, and Fontainebleau, France. ; Frédéric Bruly Bouabré - *1923 in Zéprégühé, Bété Land, Côte d’Ivoire. Lives in Abidjan, Côte d’Ivoire. ; Louise Bourgeois - *1911 in Paris, France. Lives in New York, New York, USA. ; *1971 in Chisinau, Moldova . Lives in Maastricht, The Netherlands, and Chisinau, Moldova. ; Stanley Brown ; Tania Bruguera - *1968 in Havana, Cuba. Lives in Havana, Cuba, and Chicago, Illinois, USA. ; Luis Camnitzer - *1937 in Lübeck, Germany. Citizen of Uruguay, lives in New York, New York, USA. ; James Coleman - *1941 in Ballaghaderreen, County Roscommon, Ireland. Lives in Dublin, Ireland. ; Constant (Constant A. Nieuwenhuys) - *1920 in Amsterdam, The Netherlands. Lives in Amsterdam, The Netherlands. ; Hanne Darboven
*1941 in Munich, Germany. Lives in Hamburg, Germany. ; Destiny Deacon - *1957 in Australia of KuKu (Far-North Queensland) & Erub/Mer (Torres Strait) peoples. Lives in Melbourne, Australia.

Stan Douglas - *1960 in Vancouver, Canada. Lives in Vancouver, Canada.

Cecilia Edefalk - *1954 in Norrköping, Sweden. Lives in Stockholm, Sweden.

William Eggleston - *1939 in Memphis, Tennessee, USA. Lives in Memphis, Tennessee, USA. ; Maria Eichhorn - *1962 in Bamberg, Germany. Lives in Berlin, Germany. ; Touhami Ennadre - *1953 in Casablanca, Morocco. Lives in Paris, France. ; Cerith Wyn Evans - *1958 in Llanelli, Wales. Lives in London, England. ; Feng Mengbo - *1966 in Beijing, China. Lives in Beijing, China. ; Chohreh Feyzdjou - *1955 in Teheran, Iran. †1996 in Paris, France. ; Yona Friedman
*1923 in Budapest, Hungary. Lives in Paris, France. ; Meschac Gaba - *1961 in Cotonou, Benin. Lives in Amsterdam, The Netherlands. ; Giuseppe Gabellone - *1973 in Brindisi, Italy. Lives in Milan, Italy. ; Carlos Garaicoa - *1967 in Havana, Cuba. Lives in Havana, Cuba. ; Kendell Geers - *May 1968 in Johannesburg, South Africa. Lives in London, England, and Brussels, Belgium. ; Isa Genzken
*1948 in Bad Oldesloe, Germany. Lives in Berlin, Germany. ; Jef Geys - *1935 in Léopoldsburg, Belgium. Lives in Balen, Belgium. ; David Goldblatt - *1930 in Randfontein, South Africa. Lives in Johannesburg, South Africa. ; Leon Golub - *1922 in Chicago, Illinois, USA. Lives in New York, New York, USA. ; Dominique Gonzalez-Foerster - *1965 in Strasbourg, France. Lives in Paris, France. ; Renée Green - *1959 in Cleveland, Ohio, USA. Lives in New York, New York, USA, and Vienna, Austria. ; Victor Grippo - *1936 in Junín, Argentina. †2001 in Buenos Aires, Argentina. ; Le Groupe Amos - Founded 1989 in Kinshasa, Democratic Republic of the Congo. Based in Limite, Democratic Republic of the Congo. ; Jens Haaning - *1965 in Hørsholm, Denmark. Lives in Copenhagen, Denmark. ; Mona Hatoum - *1952 in Beirut, Lebanon. Lives in London, England. ; Thomas Hirschhorn - *1957 in Bern, Switzerland. Lives in Paris, France. ; Candida Höfer - *1944 in Eberswalde, Germany. Lives in Cologne, Germany. ; Craigie Horsfield - *1949 in Cambridge, England. Lives in London, England. ; Huit Facettes: Dynamique Artistique & Culturelle - founded 1996 in Dakar, Senegal. Current members: Abdoulaye N’Doye, El Hadji Sy, Fode Camara, Cheikh Niass, Jean Marie Bruce, Mor Lisa Ba and Amadou Kane Sy (Kan-Si). ; Pierre Huyghe - *1962 in Paris, France. Lives in Paris, France. ; Igloolik Isuma Productions - Founded 1990 in Igloolik, Canada, by Zacharias Kanuk, Paul Apak, Pauloisse Qualitalik, and Norman Cohn. ; *1949 in Zagreb, Croatia. Lives in Zagreb, Croatia. ; Alfredo Jaar - *1956 in Santiago de Chile, Chile. Lives in New York, New York, USA. ; Joan Jonas - *1936 in New York, New York, USA. Lives in New York, New York, USA. ; Isaac Julien
*1960 in London, England. Lives in London, England. ; Amar Kanwar - *1964 in New Delhi, India. Lives in New Delhi, India. ; On Kawara - *in Japan. Lives in New York, New York, USA.
On Kawara is 25,373 days old as of June 8, 2002. ; William Kentridge - *1955 in Johannesburg, South Africa. Lives in Johannesburg, South Africa. ; Johan van der Keuken - *1938 in Amsterdam, The Netherlands. †2001 in Amsterdam, The Netherlands. ; Bodys Isek Kingelez
*1948 in Kimbembele Ihunga, Democratic Republic of the Congo. Lives in Kinshasa, Democratic Republic of the Congo. ; Ben Kinmont - *1963 in Burlington, Vermont, USA. Lives in New York, New York, USA. ; Svetlana and Igor Kopystiansky - *in Voronez, Russia and *in Lvov, Ukraine. Live in Berlin, Germany, and New York, New York, USA. ; *1921 in Petrinja, Croatia. Lives in Zagreb, Croatia. ; *1968 in Subotica, Yugoslavia. Lives in Zagreb, Croatia.

Glenn Ligon - *1960 in the Bronx, New York, USA. Lives in New York, New York, USA. ; Ken Lum - *1956 in Vancouver, Canada. Lives in Vancouver, Canada. ; Mark Manders - *1968 in Volkel, The Netherlands. Lives in Arnhem, The Netherlands. ; Fabian Marcaccio - *1963 in Rosario, Argentina. Lives in New York, New York, USA. ; Steve McQueen - *1969 in London, England. Lives in Amsterdam, The Netherlands. ; Cildo Meireles - *1948 in Rio de Janeiro, Brazil. Lives in Rio de Janeiro, Brazil. ; Jonas Mekas - *1922 in Semeni_kiai, Lithuania. Lives in New York, New York, USA. ; Annette Messager - *1943 in Berck, France. Lives in Malakoff, France. ; Ryuji Miyamoto - *1947 in Tokyo, Japan. Lives in Tokyo, Japan. ; Santu Mofokeng - *1956 in Johannesburg, South Africa. Lives in Johannesburg, South Africa. ; Multiplicity - Founded 2000 in Milan, Italy, by Stefano Boeri, Maddalena Bregani, Francisca Insulza, Francesco Jodice, Giovanni La Varra, and John Palmesino. ; Juan Muñoz - *1953 in Madrid, Spain. †2001 on Ibiza, Spain. ; Shirin Neshat - * 1957 in Qazvin, Iran. Lives in New York, New York, USA. ; Gabriel Orozco - *1962 in Jalapa, Veracruz, Mexico. Lives in New York, New York, USA. ; Olumuyiwa Olamide Osifuye - *1960 in Lagos, Nigeria. Lives in Lagos, Nigeria. ; Ulrike Ottinger - *1942 in Konstanz, Germany. Lives in Berlin, Germany. ; Ouattara Watts - *1957 in Abidjan, Côte d’Ivoire. Lives in New York, New York, USA. ; Park Fiction - Founded 1994 in Hamburg, Germany. Members: Christoph Schäfer, Margit Czenki, Günther Greis, Dirk Mescher, Thomas Ortmann, Klaus Petersen, Sabine Stoevesand, and Axel Wiest. ; Manfred Pernice - *1963 in Hildesheim, Germany. Lives in Berlin, Germany. ; Raymond Pettibon - * 1957 in Tucson, Arizona, USA. Lives in Hermosa Beach, California, USA. ; Adrian Piper - *1948 in New York, New York, USA. Lives in New York, New York and Cape Cod, Massachusetts, USA. ; Lisl Ponger - *1947 in Nuremberg, Germany. Lives in Vienna, Austria. ; Pere Portabella - *1927 in Figueras, Spain. Lives in Barcelona, Spain. ; Raqs Media Collective - Founded 1991 in New Delhi, India, by Monica Narula (*1969), Jeebesh Bagchi (*1965), and Shuddhabrata Sengupta (*1968) ; Alejandra Riera with Doina Petrescu - Alejandra Riera (*1965 in Buenos Aires, Argentina. Lives in Paris, France.) - Doina Petrescu (*1960 in Rumania. Lives in Paris, France, and Sheffield, England.) ; Dieter Roth - *1930 in Hanover, Germany. †1998 in Basel, Switzerland. ; Doris Salcedo - *1958 in Bogotá, Colombia. Lives in Bogotá, Colombia.
Seifollah Samadian - *1954 in Orumieh, Iran. Lives in Tehran, Iran. ; Gilles Saussier - *1965 Carrières sur Seine, France. Lives in Paris, France, and Les Andelys, France. ; Allan Sekula - *1951 in Erie, Pennsylvania, USA. Lives in Los Angeles, California, USA. ; Yinka Shonibare - *1962 in London, England. Lives in London, England. ; Andreas Siekmann - *1961 in Hamm, Germany. Lives in Berlin, Germany. ; Simparch - Founded 1996 in Las Cruces, New Mexico, USA. Current founding members are Steven Badgett and Matthew Lynch. Live in Chicago, Illinois, USA, and Macomb, Illinois, USA. ; Lorna Simpson - *1960 in Brooklyn, New York, USA. Lives in New York, New York, USA. ; Eyal Sivan - *1964 in Haifa, Israel. Lives in Paris, France. ; David Small -*1965 in Manchester, Connecticut, USA. Lives in Cambridge, Massachusetts, USA.

Fiona Tan - *1966 in Indonesia. Lives in Amsterdam, The Netherlands. ; Pascale Marthine Tayou - *1967 in Yaoundé, Cameroon. Lives between Yaoundé, Cameroon, and Bruxelles, Belgium. ; Jean-Marie Teno - *1954 in Famleng, Cameroon. Lives in Chantillion, France. ; Trinh T. Minh-ha - *1960 in Vietnam. Lives in Berkeley, California, USA. ; tsunamii.net - Founded 2001 in Singapore by Woon Tien Wei (*1975 in Singapore) and Charles Lim Yi Young (*1973 in Singapore). ; Joëlle Tuerlinckx - *1958 in Brussels, Belgium. Lives in Brussels, Belgium. ; Luc Tuymans - *1958 in Mortsel, Belgium. Lives in Antwerp, Belgium. ; Nomeda & Gediminas Urbonas - *1968 in Kaunas, Lithuania, and *1966 in Vilnius, Lithuania. Live in Vilnius, Lithuania. ; Jeff Wall - *1946 in Vancouver, Canada. Lives in Vancouver, Canada. ; Nari Ward - *1963 in St. Andrews, Jamaica. Lives in New York, New York, USA. ; Yang Fudong - *1971 in Beijing, China. Lives in Shanghai, China.






Anzeige
kur


Anzeige
karma


Anzeige
karma


Anzeige
rundgang


Anzeige
Atelier




Charline von Heyl - Snake Eyes

Der Titel der Ausstellung »Snake Eyes« verweist auf den englischen Terminus für »Einer-Pasch«, aber auch auf das »Sehen ohne Worte«. weiter


Deutsche Börse Photography Foundation Prize 2018

Bereits zum dritten Mal präsentiert das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main die Ausstellung zum Deutsche Börse Photography Foundation Prize. weiter


RESANITA - Das Haus als Wirt

Das Künstlerinnenduo RESANITA – Anita Fuchs und Resa Pernthaller – hat in einem eigens für das KUNST HAUS WIEN konzipierten mehrmonatigen Projekt die am Museumsgebäude angesiedelte Pflanzenwelt analysiert, fotografisch festgehalten und in Installationen verarbeitet. weiter


Manuel Franke Im Rahmen der Reihe „Im Städel Garten“

Als unüberwindliches Hindernis versperrt Manuel Frankes Objekt einerseits den gewohnten Blick, macht den Rasenhügel andererseits jedoch in ganz neuer Weise erfahrbar. weiter

Dorothea von Stetten-Kunstpreis an Masar Sohail

Der mit 10.000 Euro dotierte Kunstpreis geht an den Künstler Masar Sohail weiter

Šejla Kamerić. Keep Away from Fire

Die Ausstellung Keep Away from Fire stellt das Schaffen der bosnischen Künstlerin Šejla Kamerić (*1976 in Sarajevo, lebt in Sarajevo und Berlin) zum ersten Mal umfänglich in Deutschland vor. weiter

Verleihung des Kalinowski-Preises an Absolventin Ana Navas

Die Künstlerin Ana Navas arbeitet in unterschiedlichen Medien: Skulptur, Video, Malerei und Performance. Ausgehend von der Genealogie eines Objekts, ... weiter

MyPrivateParadise

Mit Wolfgang Ellenrieder // Thomas Rentmeister // Marlene Bart// Sebastian Bartel // Serena Ferrario // Stella Förster // Fabian Lehnert // Paloma Riewe // André Sassenroth // Lisa Seebach // Daniel Wolff // Rui Zhang weiter

Eberhard Müller-Fries / Anja Harms - » … sind Sie die Flüstergalerie?«

Diese Zeile aus einem Text von Ernst Jandl gibt den Titel der Installation von Anja Harms und Eberhard Müller-Fries im Neuen Gießener Kunstverein. weiter


FOTOGRAFIE HEUTE: PRIVATE PUBLIC RELATIONS

Wie erleben wir in einer globalisierten, unüberschaubar gewordenen und digital erweiterten Welt den öffentlichen Raum? Und was hat die Fotografie damit zu tun? weiter

Körpereinsatz

Eine Ausstellung mit Lehrenden und Alumni der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle in der Kunsthalle der Sparkasse Leipzig - 15. Juni bis 2. September 2018 weiter


Michel Majerus / Olaf Nicolai

Die Kunsthalle Bielefeld präsentiert in diesem Sommer parallel die Ausstellungen «Michel Majerus - In EUROPE und «Olaf Nicolai - Chant d´Amour». weiter


Freiheit zur Freiheit/ Freedom to be Free

Was bedeutet heute Freiheit in Europa, wo ist sie eingeschränkt oder in Gefahr? weiter


DIE ZUKUNFT DER ZEICHNUNG: ALGORITHMUS

Seit 1970 befindet sich die Sammlung Etzold als Dauerleihgabe im Museum Abteiberg. Teil dieser Sammlung ist ein einzigartiges Konvolut an Computergrafik, dem sich nun die aktuelle Ausstellung widmet. weiter

Prix Ars Electronica 2018

GewinnerInnen: LarbitsSisters, Bellingcat, Mathilde Lavenne und Lorenz Gonsa, Martin Hatler, Samuel Stallybrass sowie Vincent Thierry, Leonardo-Community. weiter


Lilia & Tulipan

Das Motiv der Blumen besitzt in der Kunstgeschichte ein lange Tradition, die bereits in der pompeijanischen Wandmalerei aus der Zeit weiter


Michael Riedel. Grafik als Ereignis

Mit Grafik als Ereignis widmet sich das Museum Angewandte Kunst dem OEuvre von Michael Riedel, das an der Schnittstelle von angewandter und freier Grafik operiert. weiter


Theaster Gates Black Madonna

Die Ausstellung Black Madonna erstreckt sich auf zwei Gebäude des Kunstmuseums und umfasst zahlreiche neue Arbeiten, die der Künstler aus Anlass der Ausstellung geschaffen und zum Teil in Auseinandersetzung mit der Sammlung des Kunstmuseums entwickelt hat. weiter


Dieter Hacker: Alle Macht den Amateuren. 1971-1984

Die Welt der Bilder wandelte sich in den 2000er-Jahren durch die Verfügbarkeit von Smartphones und Social-Media-Plattformen auf radikale Weise. weiter


Olafur Eliasson Wasserfarben

Zweifellos zählt der dänische Künstler isländischer Herkunft, Olafur Eliasson (*1967), zu den herausragenden Künstlern der Gegenwart. weiter

Copyright © 2014 - 18, art-in-berlin.de Kunstagentur Thomessen Hartlieb-Kühn GbR.