Anzeige
me

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Karen Winzer

AUS TON AUS – Schau Tutti

8. Juni – 5. Juli 2014 | SIMULTANHALLE, Köln
Eingabedatum: 13.06.2014

bilder

Das Museum Ludwig und die Kölner Philharmonie bilden einen Gebäudekomplex, in dem der obere Teil - das Museum - dem Sehen und der untere Teil dem Hören gewidmet ist. Die Philharmonie hat allerdings ein Problem: Man hört in ihr nicht nur die Musik, sondern auch die Geräusche der Leute, die über den unterirdischen Bau hinweggehen und -rollen. Sie würden zum Klangerlebnis im Konzertsaal beitragen, wenn nicht - wann immer musiziert wird - der Platz darüber abgesperrt und bewacht würde. Ausgehend von diesem Phänomen beginnt Karen Winzer sich mit dem Verhältnis von unten und oben sowie der Beziehungen von Bild und Ton zu beschäftigen, schweift ab und entwirft ein dichtes Netz an künstlerischen Arbeiten. Unterschiedlichste Personen, die eine Bedeutung für den Bau haben oder sich durch besondere Talente aber auch Unfähigkeiten im Hinblick auf das Hören und Sehen auszeichnen, bezieht sie in ihre Überlegungen und Aktivitäten ein: die Architekten Peter Busmann und Godfrid Haberer, das Wachpersonal, das den Platz über der Philharmonie bewacht, eine Mutter und eine Tochter, die sich sehr ähnlich sehen, aber gegensätzlich gut hören und sehen können, eine Flötistin, die lieber handarbeitet als zu musizieren, Synästhetiker, einen Orgelbauer, Max Ernst u.a.

Einen Teil des Projekts bildet ein Konzert, das die Künstlerin im September 2013 zusammen mit Locas in Love, Tom Ashforth & Axel Lindner, Fleur Earth meets FDR sowie dem Architekten Godfrid Haberer und seiner Frau Gerda realisierte. Für drei Wochen nutzen die MusikerInnen die Simultanhalle als gemeinschaftlichen Proberaum, um so dem Versäumnis nachzuspüren, dass für die Philharmonie - im Gegensatz zum Museum Ludwig - kein Probebau existiert, in dem die spezifischen Eigenschaften und Anforderungen an die Architektur simuliert wurden.
Zur Ausstellung erscheint ein Katalog, der eine Schallplatte mit einem Mitschnitt des Konzerts und weitere Tondokumente enthält.

SIMULTANHALLE
Raum für zeitgenössische Kunst
Volkhovener Weg 209-211
50765 Köln
simultanhalle.de

Pressemitteilung




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Cyrill Lachauer. I am not sea, I am not land

23. 10. 2020 - 14. 04. 2021 | Sammlung Goetz im Haus der Kunst, München

Card image cap

POCHEN - PREIS DER ZUKUNFT

22. 10. - 1.11. 2020 | Wirkbau Chemnitz

Card image cap

Actually, the Dead Are Not Dead

17. 10. 2020 - 17. 01.2021 | Württembergischer Kunstverein Stuttgart

Card image cap

Dominik STEIGER. Tagtraumarbeiter

16.10.2020 - 31.01.2021 | BRUSEUM, Neue Galerie Graz