KÜNSTLERRÄUME

Dreizehn Künstler und Künstlerinnen

23.5. - 27.9.2015 | Staatsgalerie Stuttgart
Eingabedatum: 23.05.2015

bilder

»Künstlerräume« präsentiert die Positionen von dreizehn Künstlern und Künstlerinnen aus der Sammlung der Staatsgalerie Stuttgart, die teilweise lange nicht oder noch nie gezeigt wurden. Die zeitliche Spanne der gezeigten Arbeiten reicht von einem Frühwerk von Georg Baselitz – »Ein Grüner zerrissen« (1967), noch nicht auf dem Kopf stehend! – bis zur jüngsten Erwerbung, einem Werkkomplex von Katharina Grosse aus dem Jahr 2013.

Aus der Sammlung heraus werden markante Stationen jüngeren und jüngsten Kunstschaffens vorgestellt, die sich anhand verschiedener Techniken und Medien ganz unterschiedlichen Themen zuwenden. Mal attackiert die Kunst das Bild der Frau, mal stellt sie existenzielle Fragen oder sie stellt sich selbst in Frage. Bei Katharina Grosse geht es um die Eigenmächtigkeit der Farbe, bei Dan Flavin um intuitive Erfahrungen mit Licht und Raum. Der Betrachter wird ein-gebunden, angesprochen, ist gefordert. Die Kunst verändert die (Selbst-) Wahrnehmung oder auch das Körpergefühl auf jeweils eigene Weise.

KÜNSTLERRÄUME - GEORG BASELITZ DAN FLAVIN KATHARINA FRITSCH Katharina Grosse, INGRID HARTLIEB ANSELM KIEFER JEFF KOONS BRUCE NAUMAN A. R. PENCK NEO RAUCH KARIN SANDER PIA STADTBÄUMER ROSEMARIE TROCKEL (DT.)

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 30-32
D-70173 Stuttgart
http://www.staatsgalerie.de/

Presse






Daten zu Jeff Koons:

- Almine Rech Gallery
- Art Basel 2013
- Art Basel 2016
- Art Basel Hong Kong, 2016
- Art Basel Miami Beach 2013
- art basel miami beach, 2014
- art cologne 2015
- Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel, 2006
- Flick Collection
- Gagosian Gallery
- Galerie David Zwirner
- Galerie Max Hetzler
- Lyon Biennale 2013
- MoMA Collection
- Sammlung Brandhorst,München
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt
- Sammlung F.C. Flick
- Sammlung MMK, Frankfurt
- Skulptur Projekte Münster 1987
- skulptur projekte münster 1997
- Solomon R. Guggenheim Collection
- Tate Post War Collection ,London
- The Making of Art, 2009, Schirn

Weiteres zum Thema: Jeff Koons



Phillips Auctioneers


Phillips Auctioneers richtet am 15. und 16. April in New York ihre erste Photographie-Auktion mit hochkarätigen Vintage Aufnahmen, wie zum Beispiel Mullen, Maine von Paul Strand ($ 250000 -350000) als auch erstklassigen Zeitgenössischen Arbeiten wie Exotic Dancer von Pierre et Gilles und einer Aufnahme aus Sigmar Polkes "Arabischer Serie" aus.

Für die Auktion der Zeitgenössischen Kunst (13. 14. Mai, New York) werden hochkarätige Arbeiten von Andy Warhol, Gerhard Richter sowie spannende Arbeiten jüngerer Künstler wie Jeff Koons und Maurizio Cattelan, Thomas Demand, Thomas Struth und Mariko Mori angekündigt.

Jeff Koons in der Kunsthalle Bielefeld


Unter dem Titel "Die Bilder 1980 - 2002" werden vom 22.09.-10.11.2002 Werke von Jeff Koons in Bielefeld gezeigt.
Bekannt geworden ist der Künstler sicherlich mit seinen Kitsch-Art-Objekten aus Keramik, wie »Pink Panther« oder »Michael Jackson and Bubbles«, einer der bekanntesten Popsänger des 20. Jahrhunderts dargestellt in Form einer Rokoko-Skulptur, so wie einst Hirten, Schäferinnen und Bauernjungen wiedergegeben wurden. Eine Mischung aus Pop-Art und Kitsch, der hier zum geschickten Kunstgriff wird.

Der New Yorker Künstler Jeff Koons sieht sich selbst jedoch als Maler. »Ich war immer ein Maler, und ich denke wie ein Maler«, sagte er 1992. Eines seiner ersten Werke, »The New Jeff Koons«, ein Leuchtkasten von 1980 mit seinem Kinderfoto, hat er als »mechanische« Malerei verstanden. Seine frühen Plastiken, zum Beispiel die Serie »New Hoover Celebrity«, Staubsauger und Haushaltsgeräte der Firma Hoover, nannte er dreidimensionale« Malerei.
Erst nach »Made in Heaven«, den großformatigen erotischen Aufnahmen des Künstlers, hat Koons Werke auch von Hand gemalt. Ihre Fortsetzung fand seine Malerei in den Gemäldeserien »Celebration«, »Easyfun« und »Easyfun-Ethereal« 1995. Mit ihnen werden Themen und Motive von Künstlern wie Duchamp, Johns, Lichtenstein, Rosenquist oder Warhol perfektioniert weitergeführt. Koons' sind als Montagen aus vorgefundenen, populären Motiven.

In einer thematisch angelegten Ausstellung zeigt die Kunsthalle Bielefeld Koons' zweidimensionales Werk von 1980 bis 2002. Unter dem Titel »Jeff Koons. Die Bilder« stehen sowohl Fotografien und Drucke als auch gemalte Bilder auf dem Programm. Die einzelnen Serien, zum Beispiel "the New", »Equilibrium«, »Luxury and Degradation« und »Made in Heaven«, werden wie die neueren Gemälde in rund dreißig herausragenden Beispielen vorgestellt.

Kunsthalle Bielefeld
Artur-Ladebeck-Straße 5
33602 Bielefeld
fon 0521.32 999 5017
Öffnungszeiten: täglich 11:00 - 18:00 Mi 11:00 - 21:00 Sa 10:00 - 18:00 montags geschlossen

  • Phillips Auctioneers

  • SHOPPING - Die Ausstellung

  • Shopping - Kunst und Konsum im 20. Jahrhundert

  • Kunsthalle Bielefeld (10 / 02)

  • Kunsttheorie im 20. Jahrhundert

  • Sammlung Scharpff in der Staatsgalerie Stuttgart (20.3. - 13.6.04)

  • gegenwärtig: Selbst, inszeniert in der Hamburger Kunsthalle (28.11.04 - 27.02.05)

  • Douglas Gordon - Deutsche Guggenheim, Berlin (noch bis 9. Oktober 2005)

  • Flashback - Museum für Gegenwartskunst, Basel (30.10.05-12.2.06)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • Pierre Klossowski. Gespräche ohne Worte - Museum Ludwig, Köln (22.12.06-18.3.07)

  • Traum & Trauma - Kunsthalle Wien / MUMOK (29.06.-04.10.07)

  • Zur Halbzeit noch ein Ausflug nach Münster?

  • Videos zur Kunst aus dem Jahr 2008

  • "The Making of Art" - Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.5.-30.8.09)

  • Pop Life. Warhol, Haring, Koons, Hirst,... - Hamburger Kunsthalle

  • Auswertung der Flugdaten - K21 Ständehaus, Düsseldorf

  • Jeff Koons. The Painter & The Skulptor

  • KITSCH. VOM NUTZEN DER NICHT-KUNST

  • art news today

  • art news today

  • art news today heute mit der Tate,den großen Auktionen + + +

  • art news today

  • art news today 14.05.2013

  • art news today 23.05.2013

  • 12. Lyon Biennale

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Daten von der Frieze

  • Christian Junghanns. Neue Arbeiten

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Charles Ray. Skulpturen 1997-2014

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • MEYER VAISMAN

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • KÜNSTLERRÄUME

  • Marc Brandenburg

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • Letztes Jahr in Marienbad. Ein Film als Kunstwerk

  • Künstler mit 18,19 oder 20 Erwähnungen

  • Peter Halley THE SCHIRN RING

  • In 86 Tagen um die Welt – Ludwigs internationale Kunst

  • IM KÄFIG DER FREIHEIT

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • top




    Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




      Anzeige
      rundgang


      Anzeige
      berlin


      Anzeige
      Atelier


      Anzeige
      Burg Halle


      Anzeige
      Ausstellung




      Kunst ins Leben!

      In den 1960er-Jahren bildete das Rheinland ein wichtiges Zentrum für ein revolutionäres Kunstgeschehen: Eine neue, international vernetzte Generation von KünstlerInnen widersetzte sich der traditionellen Kunst weiter


      Castell Art Weekend 2017: Between Circles and Time

      Neues über Kunst erfahren, spannende Künstler persönlich kennen lernen, anregende Gespräche führen und ein im Bau befndliches Museum besuchen... Dieses Jahr mit dabei sind Judith Albert (CH), Simon Starling (UK), Dr. Katharina Ammann und Fritz Hauser (CH)
      Sponsored Content weiter


      OH WOW

      Kunst, die sich auf der Höhe internationaler Debatten bewegt, entsteht in einem Geflecht aus Bezugnahmen und Weiterentwicklungen, bedeutet kritische Entgegnung und Verwerfung. weiter

      Stiftung Insel Hombroich erstellt Werkverzeichnis zu Erwin Heerich

      Wer besitzt Arbeiten von Erwin Heerich? Das Archiv Erwin Heerich der Stiftung Insel Hombroich, das unter Mitwirkung von Martin Heerich den künstlerischen Nachlass seines Vaters betreut, bittet private und institutionelle Besitzer ... weiter



      Koki Tanaka. Provisorische Studien (Arbeitstitel) + Haegue Yang. The VIP’s Union

      Das Kunsthaus Graz präsentiert ab 23. Juni 2017 zwei neue, von Barbara Steiner kuratierte Ausstellungen der international renommierten Kunstschaffenden Koki Tanaka und Haegue Yang. weiter


      Frank Bowling: Mappa Mundi

      Mit „Frank Bowling: Mappa Mundi" widmet das Haus der Kunst dem 1934 in Bartica in Britisch-Guayana geborenen Künstler seine bisher umfassendste Überblicksausstellung, mit teils monumentalen Gemälden aus fünfzig Jahren künstlerischen Schaffens weiter


      Ruinen der Gegenwart

      Unsere globalisierte Gegenwart kann als Zeitalter der Ruinen charakterisiert werden. Weltweite politische Instabilität und medial omnipräsente Bilder der Zerstörung liefern uns Ruinen quasi frei Haus weiter


      Graphzines aus der Bibliothek des Zentralinstituts für Kunstgeschichte

      Zum ersten Mal überhaupt werden französische Graphzines in einem Museum in Deutschland zu sehen sein weiter


      Work it, feel it!

      Work it, feel it!, der Beitrag der Kunsthalle Wien zur Vienna Biennale 2017, umkreist die Themen Arbeit und Körper in Gegenwart und Zukunft weiter

      Meisterschüler 2017

      Sprungbrett in den Ausstellungsbetrieb: Die Ausstellung „Meisterschüler 2017“ der HBK Braunschweig findet erstmals in der Städtischen Galerie Wolfsburg statt. weiter


      Wim Delvoye

      Das Museum Tinguely widmet 2017 dem belgischen Künstler Wim Delvoye die erste Retrospektive in der Schweiz weiter

      Tom Burr „Surplus of Myself“

      Unter Berücksichtigung der fünften Iteration der „Skulptur Projekte“ wird der Westfälische Kunstverein eine umfassende Einzelausstellung des US-amerikanischen Künstlers Tom Burr (*1963, New Haven, CT) ausrichten weiter


      Skulpturen Projekte Münster 2017 Fotos und Videos

      Zwischen Karstadt und Galeria Kaufhof in Münster und Marl weiter


      Jérôme Zonder. The Dancing Room

      Mit der Präsentation von Jean Tinguelys MengeleTotentanz (1986) im neu gebauten Ausstellungsraum beginnt das Museum Tinguely eine Ausstellungsreihe mit jungen KünstlerInnen, die auf dieses späte Hauptwerk Tinguelys Bezug nehmen und sich mit seiner anhaltenden Aktualität auseinandersetzen weiter

      Nina Könnemann / Marcus Weber

      Mit den Ausstellungen von Nina Könnemann und Marcus Weber eröffnet das diesjährige Ausstellungs- und Veranstaltungsprogramm des kunstbunker – forum für zeitgenössische kunst e. V., Nürnberg weiter