CHRISTIAN JANKOWSKI – Überbelieferte Kunstgeschichte

Kunstpreis Finkenwerder

7. 07 - 23. 08. 2015 | Kunsthaus Hamburg
Eingabedatum: 09.07.2015

vorher: CHRISTIAN JANKOWSKI – Überbelieferte Kunstgeschichte

Anlässlich der Verleihung des diesjährigen Kunstpreises Finkenwerder an Christian Jankowski zeigt das Kunsthaus Hamburg eine Einzelausstellung mit aktuellen Werken des in Berlin lebenden Konzept- und Medienkünstlers. Der Themenschwerpunkt der Ausstellung liegt auf Arbeiten, die sich mit kultureller Repräsentation, dem aktuellen Verständnis von Erinnerungskultur sowie dem Potenzial der Kultur als Medium der Geschichtsvermittlung befassen.

Im Hinblick auf die sogenannte „Kunstmeile Hamburg“ in deren Mitte das Kunsthaus zwischen Kunsthalle und Deichtorhallen zentral gelegenen ist, spannt die Ausstellung den Bogen von der frühen Videoarbeit GALERIE DER GEGENWART „2097“ von 1997 über Werke der letzten fünf Jahre bis hin zu der aktuellsten Videoinstallation UNGLÄUBIGES GLÜCK, die zum Jubiläum derDeichtorhallen im vergangenen Jahr entstanden ist.

Mit seinen Performances, Videos und Fotografien gelingt es Christian Jankowski, den Elfenbeinturm der Kunst zu verlassen und in den Massenmedien sowie dem Kunstmarkt - als Teil des globalen Konsumkapitalismus - entscheidende gesellschaftliche Funktionsmechanismen zu entlarven und sie gleichzeitig in Kunst zurückzuverwandeln.

Der mit 20.000 € dotierte Kunstpreis Finkenwerder wird seit 1999 alle zwei Jahre vom Kulturkreis Finkenwerder ausgelobt und von der Firma Airbus Operations großzügig unterstützt.


On the occasion of this year´s Finkenwerder Art Prize, awarded to Christian Jankowski, Kunsthaus Hamburg will show a solo exhibition of current works by the conceptual and media artist living and working in Berlin. The main focus of the exhibition is on works that deal with cultural representation, the current understanding of commemorative culture, as well as the potential of culture as a medium for communication history.

Against the background of the so-called „Kunstmeile Hamburg“, with the Kunsthaus located in its centre between Kunsthalle und Deichtorhallen, the exhibition forges a link between the artist´s early video work GALERIE DER GEGENWART „2097“, works from the last five years, through to the latest video installation UNGLÄUBIGES GLÜCK, which was produced for the anniversary of the Deichtorhallen last year.

With his performances, videos and photographs, Christian Jankowski succeeds in leaving the ivory tower of art, exposing significant social mechanismus in our mass media and in the art market - part of global consumer capitalism - while at the same time transforming them back into works of art.

Since 1999 the Finkenwerder Art Prize endowed with the sum of 20.000 € has been awarded in a 2 years turnus by the Kulturkreis Finkenwerder and is generously supported by the Airbus Operations GmbH.


Führungen / Guided Tours
Donnerstag, 09. Juli, 18 Uhr
Sonntag, 19 Juli , 15.Uhr
Sonntag, 26. Juli, 15 Uhr
Donnerstag, 20. August, 18 Uhr


Kunsthaus Hamburg
Klosterwall 15
20095 Hamburg
http://kunsthaushamburg.de/
Di – So 11 – 18 Uhr
Eintritt 5 €, ermäßigt 3 €
Samstags Eintritt frei

Presse



Christian Jankowski:


- abc 2014

- Art Basel 2013

- Art Basel 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Berlin Biennale 2001

- Canadian Biennial 2017

- Flick Collection

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- Galerie Meyer Kainer

- Gio Marconi - Gallery

- Glück happens - Kunstpalais Erlangen

- Gruppenausstellung

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung

- Kunstverein Göttingen 2015

- Kunstverein Hamburg 2017

- Lisson Gallery

- Montevideo Biennale 2013

- Playing among the Ruins,2011

- Sammlung DZ Bank Frankfurt

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sammlung zeitgenoessische Kunst der BRD

- SINOPALE 6

- Taipei Biennale 2010

- The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989 - ZKM, 2011

- The Making of Art 2009 Schirn

- Ural Industrial Biennial of Contemporary Art, 2010

- Venedig 2013 Pav

- Whitney Biennale 2002

- Yokohama Triennale 2017
  • Verschluckt* und geschützt - 1500 Jahre Sonderschutz für 50 Kunstwerke

  • Die zehn Gebote - eine Kunstausstellung im Deutschen Hygiene-Museum, Dresden (19.6.-5.12.04)

  • Christian Jankowski im Kunstmuseum Bonn (27.11.04-2.1.05)

  • Reality Bites

  • Space Revised - Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen (Mai - August 2009)

  • Extended - ZKM, Karlsruhe (21.5.-18.10.09)

  • "The Making of Art" - Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.5.-30.8.09)

  • performIC - Innsbruck (26.-28.6.09)

  • Berlin meets Vienna - Salon Österreich, Wien

  • Täuschend echt. Illusion und Wirklichkeit in der Kunst - Bucerius Kunst Forum, Hamburg

  • Eating the Universe. Vom Essen in der Kunst - Galerie im Taxispalais, Innsbruck

  • Glück happens - Kunstpalais, Erlangen

  • Wir Manager! - Vögele Kultur Zentrum, Pfäffikon

  • The Art of Pop Video

  • What Happened to God?

  • The Global Contemporary. Kunstwelten nach 1989

  • I love ALDI

  • Im Raum des Betrachters | Skulptur der Gegenwart

  • Tausend Stimmen. Eine Schau über Szeemann, Diagramme, Art Spaces und Dienstbesprechungen

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • PRIVAT

  • VIDEONALE.14

  • Aus der Datenbank - 200 Künstler mit Biennale Hintergrund

  • Wir haben die Künstlerlisten von über 40 Biennalen untersucht.

  • At Work. Atelier und Produktion als Thema der Kunst heute

  • Künstler des Jahres 2013

  • Room Service

  • LIEBE

  • Die top 106 im Mai 2014

  • Jäger & Sammler

  • Fette Beute. Reichtum zeigen

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Christian Jankowski Kurator der Manifesta 11

  • Künstlerdatenbank

  • Selbstjustiz durch Fehleinkäufe

  • Moment!

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • 2.5.0. Object is Meditation and Poetry ...

  • CHRISTIAN JANKOWSKI – Überbelieferte Kunstgeschichte

  • Junge Kunst aus 8 Akademien

  • Künstlerliste 2015 inklusive Messebeteiligungen

  • TeleGen

  • Biennalen Künstler Verknüpfungen

  • Möglichkeit Mensch

  • Ahoi!: Der Pavillon of Reflections wird zu Wasser gelassen

  • Künstlerliste 2018

  • Neues aus der Künstlerdatenbank

  • Georges Adéagbo erhält den Finkenwerder Kunstpreis 2017

  • Auto Vision. Medienkunst von Nam June Paik bis Pipilotti Rist

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Boris Lurie Art Foundation

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    Che Seibert. Bilder von Straßen

    bis 30. Januar 2021 | Neuer Kunstverein Wuppertal e.V.

    Card image cap

    FOTO WIEN wird verschoben

    Januar 2021 | Wien

    Card image cap

    Boris Becker – Hochbunker. Photographien von Architekturen und Artefakten

    verlängert bis zum 11. April 2021 | Saarlandmuseum, Moderne Galerie Saarbrücken

    Card image cap

    Max Ernst-Stipendium 2021 an Belia Brückner

    Januar 2021 | Brühl / Max Ernst-Gesellschaft e.V.

    Card image cap

    Radio Art Residency in Weimar

    Januar 2021 | Bauhaus-Universität Weimar | Hochschule für Musik FRANZ LISZT

    Card image cap

    Virtual Open House

    15. Januar 2021 | Hochschule für Gestaltung und Kunst FHNW, Basel

    Card image cap

    Nino Maaskola: Skulptur für den öffentlichen Raum

    Januar 2021 | Kunstakademie Karlsruhe