logo art-in.de meldungen


NUMBER ELEVEN: CYPRIEN GAILLARD

JULIA STOSCHEK COLLECTION

26. 09. 2015 - Frühling 2016 | JULIA STOSCHEK COLLECTION, Düsseldorf
Eingabedatum: 20.09.2015

vorher: NUMBER ELEVEN: CYPRIEN GAILLARD

Die nächste Ausstellung der JULIA STOSCHEK COLLECTION widmet sich dem Werk des französischen Künstlers Cyprien Gaillard (1980 geboren in Paris. Lebt und arbeitet in Berlin).

Wie ein Chronist unserer Zeit untersucht Cyprien Gaillard in seiner künstlerischen Praxis Gebäude und Lebensräume. In seinen Arbeiten destabilisiert er herkömmliche Vorstellungen, die diese jeweiligen Monumente auszeichnen. Der Land Art und der Situationistischen Internationale folgend, verlässt Cyprien Gaillard das Atelier, um die sogenannten „Ruinen der Moderne“ aufzusuchen. Seine Video- und Filmarbeiten umkreisen den Mythos ihrer Orte und verweisen auf die Komplexität des natürlichen Zerfallprozesses. Seine Werke demonstrieren wie die Gesellschaft sich architektonische oder landschaftliche Hinterlassenschaften aneignet und mit ihnen interagiert. Sie offenbaren die Diskrepanz zwischen utopischen Architekturkomplexen und der herrschenden Realität, ebenso wie die gesellschaftlichen Exzesse, die diese utopischen Ideale oftmals zum Scheitern gebracht haben.

Die umfassende Präsentation in der JULIA STOSCHEK COLLECTION konzentriert sich auf das medienbasierte Werk des Künstlers, das erstmalig in dieser Dichte zu sehen sein wird. Das Spektrum der Arbeiten reicht von frühen Werken aus den 2000er-Jahren bis zu seinem aktuellen, monumentalen 3-D-Film NIGHTLIFE von 2015, der in Kooperation mit der Kunststiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen vom 29. Januar bis 20. März 2016 in der Grabbehalle im K20 zu sehen sein wird.

The upcoming exhibition at JULIA STOSCHEK COLLECTION is dedicated to French artist Cyprien Gaillard (born 1980 in Paris. Lives and works in Berlin).

In his artistic practice, Cyprien Gaillard examines buildings and living environments like a chronicler of our times. His works destabilize traditional notions that characterize the monuments in question. Following the example of Land Art and the Situationist International, Cyprien Gaillard leaves his studio in order to visit the so-called “ruins of Modernism”.
His video and film works orbit the myths surrounding these places and point to the complexity of a natural process of decay. His works demonstrate how society appropriates and interacts with architectural legacies or landscapes. They reveal the discrepancies between utopian architectural complexes and lived realities, as well as the social excesses that have often caused these utopian ideals to fail.

The comprehensive presentation at JULIA STOSCHEK COLLECTION focuses on the artist’s media-based work, which will be presented on this scale for the first time. The spectrum of works ranges from the artist’s early pieces from the 2000s to his current monumental 3D film NIGHTLIFE, released in 2015, which will be presented in collaboration with Kunststiftung Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen at the Grabbehalle at K20 from 29 January until 20 March 2016.

Julia Stoschek Foundation e.V. 2010
Schanzenstrasse 54
40549 Düsseldorf
julia-stoschek-colletion.net

Presse



Cyprien Gaillard:


- Affekte, Kunstpalais Erlangen, 2014

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- art cologne 2015

- Berlin Biennale 2008

- Biennale de Lyon 2015

- Biennale Venedig 2011

- Biennale Venedig 2019

- Biennial of the Americas 2013

- daad Stipendiat

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2013

- Frieze London 2016

- FUTUR PERFEKT. Vollendete Zukunft,Frankfurter Kunstverein 2013

- JULIA STOSCHEK FOUNDATION E.V. Sammlung

- Kochi Muziris Biennale 2012

- Kochi-Muziris Biennale 2014

- Kunsthalle Basel

- Kunstverein GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst Bremen

- Laura Bartlett Gallery

- MACBA COLLECTION

- Made in Germany 2

- Preisträger 2011, Preis der Nationalgalerie für junge Kunst

- Preistraeger Prix Marcel Duchamp

- Riga Biennial 2020

- Sammlung MMK Frankfurt

- Sprüth Magers Berlin London

- Studio Berlin 2020

- Yesterday Will Be Better, Aargauer Kunsthaus


Anzeige
Responsive image


Anzeige
vonovia award-teilnahme


Anzeige
Ateliers suchen mieten anbieten


Anzeige
artspring berlin auf art in berlin


Card image cap

Benjamin Katz – Entdeckungen

13. Juni - 03. Oktober 2021 | Marta Herford, Herford

Card image cap

Silke Schönfeld. Über alles vernünftige Maß hinaus

bis 18. 07. 2021 | KIT, Düsseldorf

Card image cap

Sweat

11. Juni 2021 – 9. Januar 2022 | Haus der Kunst, München

Card image cap

Дружба! Die Kulturkampagne zum Bau der Erdgasleitungen

6.6.21 - 3.10.21 | Projektraum Selbstbedienungskaufhalle, Eisenhüttenstadt