Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Regine Petersen. Find a Fallen Star

13.07.-21.08.2016 | Museum für Photographie Braunschweig
Eingabedatum: 14.07.2016

bilder

Das Museum für Photographie Braunschweig präsentiert Regine Petersens Zyklus Find a Fallen Star in einer ersten musealen Einzelausstellung in Deutschland. Petersens Trilogie Find a Fallen Star erzählt hierbei drei exemplarische Geschichten von Meteoriteneinschlägen in Alabama (USA), Ramsdorf (Deutschland) und Kanwarpura (Indien). Die seltenen und aufsehenerregenden Ereignisse der Meteoriteneinschläge wurden von der Fotografin umfassend recherchiert und in ihrer Arbeit durch Archivfotos, Zeitungsartikel und Gesprächsprotokolle ergänzt. Über die künstlerische Erzählung erhält der Betrachter einen unmittelbaren Eindruck der Fundorte, aber auch der menschlichen Schicksale, die mit den Einschlägen, der Suche nach den Meteoriten und begleitenden Unfällen verbunden sind.

Als Diskussionsort zeitgenössischer Fotografie versteht sich das Museum für Photographie als lebendiger Ort der Debatte künstlerischer Strategien und Herangehensweisen. Die Produktion neuer Arbeiten als konsequente Fortführung herausragender künstlerischer Ansätze junger Fotografen und Fotografinnen stellt deshalb eine wichtige Aufgabe des Museums dar. So präsentiert die Einzelausstellung Regine Petersens nicht nur den Werkzyklus Find a Fallen Star, sondern bietet auch erstmalig Einblicke in ihr neues Projekt The Gospel of Mark, das sich mit der Interpretation des Markusevangeliums als literarische Verarbeitung des römisch-jüdischen Krieges 66-70 n. Chr. befasst.

Bildsprachlich reflektieren Petersens Fotografien ein Ineinandergreifen des Faktischen und Mythischen, das die Fotografin auch als charakteristisch für das Medium Fotografie versteht und erstellen eine poetisch-symbolische Annäherung an den Markustext. The Gospel of Mark setzt hierbei das Spannungsverhältnis früherer kriegerischer Gewalt in Bezug zur oberflächlich friedlichen galiläischen Landschaft des Neuen Testaments und zeigt poetische Bildorte, die je nach Lesart unterschiedlich interpretiert werden können.

Museum für Photographie Braunschweig e.V.
Helmstedter Straße 1,
D-38102 Braunschweig
photomuseum.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Castell Art Weekend

HOTEL CASTELL in ZUOZ / Schweiz

Card image cap

Howard Smith - No End in Sight

bis 25.08. 2019 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

Card image cap

Lara Almarcegui. Deep Inside – Out

28. 08. - 17. 11. 2019 | Graphische Sammlung ETH Zürich

Card image cap

Der Traum der Bibliothek

nur noch bis 1.09.2019 | Museum für Gegenwartskunst Siegen

Card image cap

RROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten Nürnberg

bis 31. Oktober 2019 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg