Happy Birthday, Alexander Calder!

noch bis 04.09. 2016 | Fondation Beyeler, Riehen/Basel
Eingabedatum: 05.08.2016

bilder

Alexander Calder wurde am 22. Juli 1898 geboren und wäre in diesem Monat 118 Jahre alt geworden. Der herausragende amerikanische Künstler ist der Meister des fragilen Gleichgewichts in der Moderne. Mit der wegweisenden Schöpfung des Mobiles hat er die Balance zwischen Schwerkraft und Schwerelosigkeit erlebbar gemacht. Sein Werk ist der Suche nach dem Gleichgewicht gewidmet, was auch das Hauptthema der diesjährigen Sommerausstellung der Fondation Beyeler ist. Die Werke von Calder und Fischli/Weiss sind noch bis zum 4. September 2016 in der Fondation Beyeler zu sehen.

Ausgewählte Werkgruppen Calders treten in der aktuellen Schau der Fondation Beyeler in einen offenen und raumübergreifenden Dialog mit Arbeiten von Peter Fischli und David Weiss. Die Schwerpunkte, entlang denen sich die Präsentation entfaltet, folgen entscheidenden historischen Momenten in Calders Schaffen. Sie erstrecken sich vom Werk Cirque Calder aus den 1920er-Jahren über den Schritt zur
Abstraktion und die Erfindung des Mobiles Anfang der 1930er-Jahre bis hin zum souveränen und fulminanten Spiel mit den formalen Möglichkeiten, die sich daraus ergeben haben. Kontrapunkte bilden die konzeptuellen Werke von Peter Fischli und David Weiss, die der Ausstellung ihren besonderen Charakter verleihen.

Mit der gleichen lustvollen Unermüdlichkeit entwickelten sie – in Filmen und Skulpturen, mit Sprache, Fotografie und Malerei – ein unwiderstehliches Wechselspiel von Balance, Klarheit und Übersicht, in dem allerdings Unwägbarkeiten und Stolpersteine gegenüber der Eleganz und dem Selbstverständnis der grossen Geste der Moderne – wie sie das Mobile verkörpert – oft die Oberhand gewinnen.

Theodora Vischer, Kuratorin der Ausstellung, wird am Mittwoch, den 20. Juli 2016, durch die Ausstellung führen. Am Samstag, den 20. August 2016, lädt die Fondation Beyeler zu einem Talk zu Ehren der Künstlerpersönlichkeiten ein: Theodora Vischer führt ein Gespräch mit Peter Fischli und Alexander S. C. Rower, Präsident der Calder Foundation in New York und Enkel von Alexander Calder.

Fondation Beyeler,
Beyeler Museum AG,
Baselstrasse 77,
CH-4125 Riehen
fondationbeyeler.ch


Presse






Daten zu Alexander Calder:

- Art Basel 2013
- Art Basel Hong Kong 2014
- Art Basel Hong Kong, 2016
- Art Basel Miami Beach 2013
- art basel miami beach, 2014
- art cologne 2015
- ARTRIO 2013, Brasilien
- BIENNALE OF SYDNEY, 2008
- Faites vos jeux ! Kunst und Spiel seit Dada
- Gagosian Gallery
- Kukje Gallery
- Lyon Biennale 2017
- MoMA Collection
- Museo Reina Sofía, Collection
- onLine - MoMA 2010
- Pace - Gallery
- Preistraeger Goslarer Kaiserring
- Sammlung Deutsche Bank, Frankfurt
- Sammlung Würth
- Sammlung, Kunstmuseum Liechtenstein
- Solomon R. Guggenheim Collection
- Tate Post War Collection ,London

Weiteres zum Thema: Alexander Calder



September-Auktion in Hamburg bei Ketterer Kunst (09.02)


Die documenta-Künstlerin Rosemarie Trockel thematisiert Fragen wie bspw. "Was ist Kunst" in vielschichtiger Form in ihrer 1990 entstandenen Arbeit "56 Brush Strokes". Am 28.09.02 kommt u.a. diese Arbeit bei Ketterer Kunst in Hamburg zum Aufruf. Die Arbeit bestehend aus sieben Blättern ist mit EUR 18.-24.000 taxiert.

Weitere Höhepunkte der Auktion: u.a. Jürgen Partenheimer "Ohne Titel" (Taxe: EUR 28.-34.000); Alexander Calder Modell eines Boeing 727-200 Jets mit dem Titel "Mexico 1" (Taxe: EUR 27.-30.000); Jasper Johns "Casts from untitled" bestehend aus einer Folge von sieben Farblithografien aus dem Jahr 1974 (Taxe: EUR 24.-26.000 ); Lyonel Feiningers "Old Gables" (Taxe: EUR 24.-30.000); Karl Schmidt-Rottluff "Blaue Beeren", 1958, (Taxe: EUR 20.-30.000); Christian Rohlfs "Mohnblumen" (Taxe: EUR 18.-24.000); Adolf Richard Fleischmann "Komposition", 1952, (Taxe: EUR 16.-18.000); Emil Nolde "Frauenbildnis im Profil" (Taxe: EUR 20.-25.000); Herbert Zangs "Große Verknpüpfung aus Sackleinen" (Taxe: EUR 15.-18.000).

Alle Werke können in Hamburg am 19. und 20. September von 10-17 Uhr, am 21. September von 11-16 Uhr sowie vom 23.-26. September von 10-17 Uhr bei Ketterer Kunst am Meßberg 1 in Hamburg besichtigt werden. Der Katalog zur Auktion ist für EUR 15 unter der Telefonnummer 040-374961-37 erhältlich.


kettererkunst.de.



Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Ausstellung




    Il deserto rosso now – Photographische Reaktionen auf Antonionis Filmklassiker

    Ein Kooperationsprojekt der Photographischen Sammlung/SK Stiftung Kultur mit der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig, Linea di Confine, Rubiera und Osservatorio Fotografico, Ravenna weiter


    Mit den Händen zu greifen und doch nicht zu fassen

    „Verschwinden“ – vielleicht war dieser Begriff nie aktueller als heute weiter


    Jan Fabre. STIGMATA

    Jan Fabre. STIGMATA ist eine Reise in das Gedächtnis eines der gegenwärtig bedeutendsten Künstler anhand von Zeichnungen, Fotografien, Skulpturen, Kostümen, Zitaten, Archivdokumenten und Modellen weiter


    Werkstatt Gurlitt im Kunstmuseum Bern

    Am 18.08.2017 hat das Kunstmuseum Bern in Anwesenheit von Regierungspräsident Bernhard Pulver zusammen mit Direktorin Nina Zimmer die Werkstatt Gurlitt präsentiert weiter


    TONY CRAGG. SCULPTURES AND WORKS ON PAPER

    Die Faszination der Skulpturen von Tony Cragg nährt sich aus der unendlichen Variation von Formen und Stoffen sowie der stets sich in morphologischer Verschmelzung begreifenden Veränderung weiter

    Berenice Güttler - Fitting

    Mit „Fitting“ präsentiert der Kunstverein Göttingen die erste institutionelle Einzelausstellung von Berenice Güttler. weiter


    Jimmie Durham: God’s Children, God’s Poems

    Jimmie Durhams (*1940) Karriere als Künstler, Poet, Autor und politischer Aktivist begann in den USA. weiter

    FACETUNES

    Das natürliche Gesicht ist bis heute ein Zeichen von Individualität, persönlichem Ausdruck und Wahrhaftigkeit. Die Gesichtserkennung ... weiter

    Jan Groover

    Die Ausstellung von Jan Groover in der GAK Gesellschaft für Aktuelle Kunst ist die erste institutionelle Einzelausstellung der Künstlerin in Europa außerhalb Frankreichs und wird Werkbeispiele seit den 1970er Jahren exemplarisch vorstellen weiter


    Pollock der Ältere. Meister der Farbe

    Erstmals in Deutschland wird das vielschichtige Werk des amerikanischen abstrakten Malers und Graphikers Charles Pollock im Museum Pfalzgalerie Kaiserslautern mit einer Museumsausstellung gewürdigt weiter

    Natalie Czech ›you see // but / you say‹

    Letzte Woche weiter


    José Vazquez: tr4nsitor1a obscura und Monika Strasser: appearance

    Die Kunsthalle Vebikus Schaffhausen präsentiert vom 19. August bis 1. Oktober 2017 zwei Einzelausstellungen mit Arbeiten von Monika Strasser und José Vazquez weiter


    Rico Scagliola & Michael Meier «Together»

    Die genaue Beobachtung der sie umgebenden Menschen steht immer am Anfang der künstlerischen Zusammenarbeit von Rico Scagliola (*1985, Uster/CH) und Michael Meier (*1982, Chur/CH) weiter


    Roger Ballen Ballenesque - a Retrospective

    Nur noch bis zu diesem Wochenende weiter


    Das ZKM als digitaler Pionier

    Im zweiten Halbjahr 2017 präsentiert das ZKM ein stringentes Programm
    zum rasanten technologischen und sozialen Wandel zu Beginn des
    digitalen 21. Jahrhunderts weiter