Exhibitions and events Moma 2017


Eingabedatum: 24.03.2017



bilder


Louise Lawler: WHY PICTURES NOW
April 30–July 30, 2017
The Museum of Modern Art


Robert Rauschenberg: Among Friends
May 21–September 17, 2017
The Museum of Modern Art



Projects 106: Martine Syms
May 27–July 16, 2017
The Museum of Modern Art


Frank Lloyd Wright at 150: Unpacking the Archive
June 12–October 1, 2017


Projects 107: Lone Wolf Recital Corps
August 19–October 9, 2017
The Museum of Modern Art



Louise Bourgeois: An Unfolding Portrait
September 24, 2017–January 28, 2018
The Museum of Modern Art


Items: Is Fashion Modern?
October 1, 2017–January 28, 2018
The Museum of Modern Art



Club 57: Film, Performance, and Art in the East Village, 1978–1983
October 31, 2017–April 1, 2018
The Museum of Modern Art



Stephen Shore
November 19, 2017–May 28, 2018
The Museum of Modern Art

moma.org/calendar/exhibitions



Presse








Weiteres zum Thema: Museum of modern Art



Gerhard Richter - Malerei


In einer Umfrage des Kunstmagazins »art« wurde Gerhard Richter jüngst von einem internationalen Expertenkreis zum bedeutendsten Künstler der Gegenwart gewählt. Sein Werk ist in allen wichtigen öffentlichen Sammlungen vertreten und wurde durch zahlreiche Auszeichnungen und Preise gewürdigt. Das Museum of Modern Art in New York ehrt Gerhard Richter nun mit einer großen Retrospektive seines malerischen Oeuvres.

Die Publikation "Gerhard Richter - Malerei" zeigt einen repräsentativen Querschnitt aus 40 Jahren intensiven Schaffens, von den frühen gegenständlichen Arbeiten der sechziger Jahre, für die Richter erstmals Fotografien als Malvorlagen verwendete, über seine »Grauen Bilder«, bis hin zu den Vermalungen und abstrakten Gemälden der achtziger und neunziger Jahre. Das bestimmende Thema hinter den verschiedenen Motiven und Stilen ist letzten Endes die Malerei selbst, deren Möglichkeiten und Grenzen Richter in den so vielfältig erscheinenden Schaffensperioden immer wieder aufs Neue auslotet. Mit zahlreichen brillanten Abbildungen in Farbe und Duplex und einem Text von Robert Storr ist dieses großzügig gestaltete Buch die maßgebliche Monografie zum malerischen Gesamtwerk Gerhard Richters.

Ausstellungen: The Museum of Modern Art, New York 5.2002 · The Art Institute, Chicago 9.2002 · San Francisco Museum of Modern Art 1.2003 Hirshhorn Museum and Sculpture Garden, Smithsonian Institution, Washington, D.C. 5.2003


Gerhard Richter
Malerei
Hrsg. The Museum of Modern Art, New York, Text von Robert
Storr, Robert Storr mit dem Künstler
Deutsch
340 S., 304 Abb., davon 138 farbig, 165 in Duplex, 1
Klapptafel
25,40 cm x 28,80 cm
Leinen im Schuber
Erscheinungstermin Mai 2002
EUR ca. 78,00 SFR ca. 133,00
ISBN 3-7757-1169-4

  • Gerhard Richter Retrospektive Forty Years of Painting

  • Kultur im digitalen Zeitalter

  • Highlights im Sommer in Hessen

  • Eva Hesse

  • Artes Mundi Prize (10.02)

  • Vorschau 2003 - Kunst- und Ausstellungshalle, Bonn

  • Paul Klee im Rheinland 07.03. – 09.06.2003

  • Kunstpreis "blueOrange" (16.06.03)

  • Arne Jacobsen

  • Peter Keetman Volkswagenwerk 1953

  • ART COLOGNE 2003 - Abschlussbericht

  • Yayoi Kusama im Braunschweiger Kunstverein (29.11.03 - 11.01.04)

  • Das MoMA in Berlin - Der Katalog

  • Das MoMA in Berlin - Meisterwerke aus dem Museum of Modern Art, New York

  • Gary Hume im Kunsthaus Bregenz (24.1.- 21.3.04)

  • Julian Schnabel in der Schirn Kunsthalle Frankfurt (29.01. – 25.04.04)

  • blueOrange 2004 (19.2.04)

  • Sir Nicholas Serota, Direktor der Londoner Tate Gallery, erhält den ART COLOGNE-Preis 2004 (14.9.04)

  • Michaël Borremans - Kunstmuseum Basel, Museum für Gegenwartskunst (16.10.04-9.01.05)

  • Heiliger gesucht! (01.12.04)

  • Bewegliche Teile. Formen des Kinetischen - Museum Tinguely, Basel (9.3.-26.6.2005)

  • Robert Adams - Haus der Kunst, München (29.6.-25.9.2005)

  • Candida Höfer - Kestnergesellschaft, Hannover (26.08.-30.10.05)

  • de kooning. paintings 1960-1980 - Kunstmuseum Basel (17.09.05-22.01.06)

  • Lee Friedlander. Fotografien 1956-2004 - Haus der Kunst, München (16.11.2005 - 12.2.2006)

  • Shortlist-Kandidaten für blueOrange 2006 nominiert

  • David Goldblatt - Camera Austria, Graz (26.11. - 26.02.06)

  • Antoni Tàpies gestorben

  • Louise Bourgeois "La famille", Kunsthalle Bielefeld (12. 03.-05.06.06)

  • Per Kirkeby - Kunsthalle Emden (8.4. - 25.6. 2006)

  • Tacita Dean und Francis Alys - Schaulager Münchenstein / Basel (13.5.–24.9.06)

  • The Guggenheim Collection, Bonn (21.07.06 - 07.01.07) Kunst- und Ausstellungshalle

  • Gabriel Orozco 'Der Baum des Samurai invariant' - Museum Ludwig Köln (3.11.06-29.1.07)

  • John M Armleder - Kunstverein Hannover (25.11.06 – 28.01.07)

  • Cindy Sherman - Kunsthaus Bregenz (2.12.06-21.1.07)

  • Andreas Gursky - Haus der Kunst, München (17.2.-13.5.07)

  • John Bock - Schirn Kunsthalle Frankfurt (7.6.-23.9.07)

  • Humanism in China – Ein fotografisches Portrait, Pinakothek der Moderne, München (19.07.-28.10.2007)

  • Balthus - Aufgehobene Zeit. Gemälde und Zeichnungen 1932-1960, Museum Ludwig, Köln (18.8.- 4.11.07)

  • documenta 13

  • Olafur Eliasson - Pinakothek der Moderne, München (29.05. - 20.07.08)

  • Brice Marden und MoMA - Museum Wiesbaden (28.9.08-18.1.09)

  • Anzeige: Marc, Macke und Delaunay. Die Schönheit einer zerbrechenden Welt (1910 - 1914) - Sprengel Museum Hannover

  • Modell Bauhaus

  • Personalien: Heribert C. Ottersbach folgt Neo Rauch an der Leipziger Kunsthochschule

  • Gabriel Orozco - Kunstmuseum Basel

  • ANZEIGE: Olaf Nicolai und Larry Sultan, kestnergesellschaft, Hannover

  • Michaël Borremans. Magnetics

  • top




    Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




      Anzeige
      Atelier


      Anzeige
      berlin



      Alexander Kluge. Gärten der Kooperation

      Die beiden zentralen inhaltlichen Bezugspunkte der Ausstellung kreisen um die Metapher des Gartens und die Idee des Gemeinsamen. weiter


      Saâdane Afif. Ici. / Là-bas.

      In Düren und Montpellier wird die Arbeit „Ici. / Là-bas.“ von dem französischen Künstler Saâdane Afif zeitgleich gezeigt. weiter


      Denn hinter diesem Horizont liegt ein weiterer Horizont

      Die Ausstellung spiegelt den Blick der zeitgenössischen Kunst auf alternative Zukunftsentwürfe – mögliche Horizonte hinter dem jetzt sichtbaren Horizont. weiter


      MORE than ROME. Christoph Brech

      Ungewöhnlich, manchmal irritierend, oft verblüffend sind die Arbeiten des Münchner Bild- und Videokünstlers Christoph Brech. Seine Werke konzentrieren sich auf Phänomene der Zeit, der Übergänge, der Erinnerung. weiter

      graduiert ≈ präsentiert

      Vom 11. Oktober bis 12. November 2017 zeigt die Burg Galerie im Volkspark unter Arbeiten von Stipendiatinnen und Stipendiaten der Graduiertenförderung des Landes Sachsen-Anhalt aus den Jahren 2016 und 2017. weiter

      Ausstellung der Meisterschülerinnen/Meisterschüler der Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig

      Die Ausstellung versammelt traditionell zum Beginn des Akademischen Jahrs Arbeiten der Meisterschüler*innen, die im Winter- und Sommersemester ihre Prüfung erfolgreich abgelegt haben weiter


      Martin Parr: Souvenir - A Photographic Journey

      In seinen Arbeiten zeigt Martin Parr die gesellschaftliche Realität: Phänomene wie Konsum, Tourismus oder nationale Identitäten beleuchtet er aus einer unterhaltsamen Perspektive, die das Banale, Extreme und manchmal auch Abgründige im Alltäglichen sichtbar macht. weiter

      Roter Oktober. Kommunismus als Fiktion und Befehl

      Die russische Revolution kann als Beginn des proletarischen Zeitalters und der Etablierung international sehr unterschiedlicher Kommunismen gelten. Mittels zeitgenössischer Kunstwerke der verschiedensten Gattungen und Medien sowie einer Auswahl historischer Referenzwerke versucht die Ausstellung ... weiter

      Robert Sieg erhält den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle 2017

      Im Rahmen der heutigen Eröffnung der Meisterschüler-Ausstellung der Hochschule für Grafik und Buchkunst (HGB) 2017 hat Steffen Hildebrand (G2 Kunsthalle) den Meisterschülerpreis der G2 Kunsthalle an Robert Sieg für seinen filmischen Essay „Der unsichtbare Teich“ verliehen. weiter


      Hendrick Goltzius und Pia Fries: Proteus und Polymorphia

      Mehr als vierhundert Jahre trennen das künstlerische Œuvre des Manieristen aus dem späten 16. und dem frühen 17. Jahrhundert, Hendrick Goltzius, und der zeitgenössischen Malerin Pia Fries, die sich seit sieben Jahren künstlerisch mit dem Werk von Goltzius auseinandersetzt. weiter


      Folklore. Eine Kontroverse mit Werken aus den Sammlungen

      Die kontroverse Rolle von Folklore in der bildenden Kunst seit Beginn des 20. Jahrhunderts bis in die Gegenwart steht im Mittelpunkt der neuen Sammlungsausstellung in Partnerschaft mit der Generali Foundation weiter

      Hiscox Kunstpreis 2017

      Die mit 7.500 Euro dotierte Auszeichnung erhält Daniel Hopp. Über das Aufenthaltsstipendium im Rahmen von »sommer.frische.kunst“ kann sich der Malerei-Student Simon Modersohn freuen. weiter


      DIORAMA. ERFIN­DUNG EINER ILLU­SION

      Vom 6. Okto­ber 2017 bis 21. Januar 2018 widmet sich die Schirn Kunst­halle Frank­furt in einer großen Ausstel­lung einer Kultur­ge­schichte des Sehens. weiter


      Heike Kati Barath - Mal

      Die Berliner Künstlerin Heike Kati Barath wird 2017 mit dem Karl-Ernst-Osthaus-Preis der Stadt Hagen ausgezeichnet. weiter

      Andreas Mühe Eine Quadratur

      Der Fotograf Andreas Mühe, geboren 1979 in Karl-Marx-Stadt, lebt und arbeitet in Berlin. Sehen wir in seinen Fotografien was wir sehen wollen? weiter