Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Yuri Pattison «Trusted Traveller»

20. 05. - 6.08. 2017 | Kunst Halle Sankt Gallen
Eingabedatum: 21.05.2017

bilder

Co-Working-Büros, Newsrooms als Fabriken des Post-Faktischen und Logistikräume von Online-Megastores stehen im Zentrum des Interesses des irischen Künstlers Yuri Pattison (*1986, lebt in London). Pattisons künstlerische Welt, zu der auch Router, Luftbefeuchter, Überwachungskameras, Büropflanzen oder billige Replikate von Designklassikern gehören, bewegt sich zwischen skulptural und digital und spielt mit Steuerungsmechanismen. Mit der immersiven, multimedialen Installation «Trusted Traveller» verwandelt Yuri Pattison die Kunst Halle Sankt Gallen in eine Projektionsfläche der zeitgenössischen Welt. Indem er programmierend interveniert, konfrontiert er das Publikum auf spektakuläre Art und Weise mit Räumen, Materialien und Themen, welche die heutige Realität bestimmen.

Der Titel «Trusted Traveller» verweist bereits auf den Fokus, den Pattison für seine St.Galler Ausstellung setzt: Es geht einerseits um das Thema ’Reisen’ und die Infrastruktur, die dafür benötigt wird, aber auch um das Phantom einer globalisierten Welt als Ort ohne Grenzen. Die Installation,
die er für die Kunst Halle konzipiert hat, bezieht sich bewusst auf den symbolträchtigsten und heute vielleicht komplexesten aller Orte, der mit dem Reisen verbunden ist: den Flughafen. Der Künstler inszeniert ein ’architektonisches Gerüst’, das nicht nur an einen Flughafen als Metapher denken lässt, sondern auch als Ort der Paranoia, der Einöde und der Fiktion. Durch die Verwendung von mit Bedeutung aufgeladener Materialien und der präzisen Setzung von Objekten gelingt es Pattison, in der Kunst Halle Sankt Gallen eine homogene und realitätsnahe Welt entstehen zu lassen, ohne dabei der Versuchung des Hyperrealismus zu verfallen.

Ein Netzwerk an Kabelschienen wird über den Köpfen der AusstellungsbesucherInnen schweben. Durch kontrollierten Lichteinsatz und dank spezieller
Sichtfilter führt der Künstler deren Blicke sehr genau. Mehrere Filme auf Monitoren zeigen Modellwelten. Diese werden als Inszenierungen nationalistischer Bedürfnisse gebaut (Denkmäler in New York, die der irischen Landschaft nachempfunden sind) oder als Orte des Entertainments konzipiert (japanische Spielhallen, die wie Kulissen für Videogames aussehen).

Für Pattison navigiert der zeitgenössische Mensch zwischen solchen Polen – in einer Welt, die sich zwischen Idealisierung und Ökonomisierung zu
verlieren scheint. Es ist also nicht verwunderlich, dass auch Ausweisdokumente einen wichtigen Bestandteil der Ausstellung «Trusted Traveller»
bilden, insbesondere Fantasiepässe wie dem Weltpass und dem Tarnpass.

Reisepässe sind tatsächlich eine perfekte Projektionsfläche und gleichzeitig präzis konnotierte Objekte, in denen vieles zusammenkommt. Persönliche
Identität trifft hier auf designierte politische Grenzen; Drucktechniken verschmelzen mit biometrischen Bewegungskontrollen dank eingesetzter
Mikrochips; nationalistische Bürokratie kollidiert mit der Utopie der grenzenlosen Freiheit.

Yuri Pattison (*1986 in Dublin, Irland) lebt und arbeitet in London. Einzelausstellungen des Künstlers fanden u.a. in folgenden Institutionen statt: Kevin Space, Wien (2017); mother’s tankstation limited, Dublin; Chisenhale Gallery, London (2016); Helga Maria Klosterfelde Edition, Berlin; Cell Projects, London (2014); Arcadia Missa, London (2012).

Gruppenausstellungen (Auswahl): ZKM, Zentrum für Kunst und Medien, Karlsruhe (2017); Hartware MedienKunstVerein (HMKV), Dortmund; The Tetley, Leeds; Banner Repeater, London; MMOMA, Moskau; International Center of Photography, New York; British Art Show 8, Scottish National Gallery of Modern Art & an verschiedenen Standorten im Vereinigten Königreich; Wysing Arts Centre, Cambridge (2016); La Plage, Paris; Bielefelder Kunstverein und Kunstverein Nürnberg; Ashkal Alwan, Beirut; Kunstpalais, Erlangen; Künstlerhaus Bremen; Tate Britain, London; Kunsthalle Wien; Museum of Modern Art, Warschau (2015). Pattison wurde jüngst mit dem Frieze Artist Award 2016 ausgezeichnet.


Kunst Halle Sankt Gallen
Davidstrasse 40
CH-9000 St. Gallen

k9000.ch

Presse



Daten zu Yuri Pattison:


- Art Basel Hong Kong 2018

- Art Basel Hong Kong, 2016

- art berlin 2017

- Athens Biennale 2018

- Hartware MedienKunstVerein 2016

- Hartware MedienKunstVerein Dortmund 2017

- Kunstverein Nürnberg 2016


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Norbert Tadeusz

29.08. 2019 - 2.02. 2020 | Kunstpalast, Düsseldorf

Card image cap

Castell Art Weekend

HOTEL CASTELL in ZUOZ / Schweiz

Card image cap

Howard Smith - No End in Sight

bis 25.08. 2019 | Kunstmuseum Villa Zanders, Bergisch Gladbach

Card image cap

Lara Almarcegui. Deep Inside – Out

28. 08. - 17. 11. 2019 | Graphische Sammlung ETH Zürich

Card image cap

RROOOAAARR! Klasse Prof. Michael Sailstorfer im Tiergarten Nürnberg

bis 31. Oktober 2019 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg