OH WOW

Meisterschülerausstellung der Hochschule für Künste Bremen. Karin Hollweg Preis 2017

24. 06. - 22. 10. 2017 | Weserburg | Museum für moderne Kunst, Bremen
Eingabedatum: 23.06.2017

Werkabbildung

Norman Neumann, sweep tool, 2017, Foto: Christina Stohnbilder

Felix Dreesen präsentiert neun Fensterelemente, die großflächig mit jeweils einer Zahl oder einem Buchstaben übermalt sind. Es sind Relikte einer aufsehenerregenden Intervention im Außenraum. Die weithin sichtbare Botschaft an der Fassade eines Bremer Abbruchhauses verwandelt sich im Museum in ein kryptisches Zeichensystem. Auf hintersinnige Weise untersucht Dreesen das Verhältnis von aktionistischem Anspruch und ästhetischer Wirkung und macht damit die Möglichkeiten und Grenzen künstlerischer Aneignung sichtbar.

Ana Baumgart & Ina Schoof beschäftigen sich in ihrer mehrteiligen Videoinstallation mit aktuellen gesellschaftlichen Entwicklungen. In eindrücklichen Bildern nähern sie sich der Frage, wie sich bestimmte Denkmuster in einer Zeit großer gesellschaftlicher Umbrüche verändern. Wie manifestieren sich Identität und Gemeinschaft, wenn sie sich von dem Fremden, von anderen Denk- und Lebensweisen bedroht fühlen.

Jónína Mjöll Thormodsdottirs Faszination für Naturformen findet sich in ihrem gesamten, ausgesprochen vielgestaltigen Werk wieder. Gleich im Eingangsbereich der Ausstellung sind aufragende Gebilde zu sehen, die sie ausgehend von kleinen Vogelknochen, so genannten Wunschknochen, ableitet. Die großformatigen Skulpturen verkörpern mit ihren geschwungenen Formen eine überraschende Modernität. Gleichwohl bewahren sie etwas Kreatürliches, das den nachforschenden Blick irritiert.

Karin Hollweg Preis 2017:
Ein besonderer Höhepunkt am Eröffnungsabend ist die Verleihung des Karin Hollweg Preises. Der mit insgesamt 15.000 Euro dotierte Preis gehört zu den wichtigsten Kunstförderpreisen an deutschen Kunsthochschulen. Möglich wird er dank der großzügigen Unterstützung der Karin und Uwe Hollweg Stiftung. Die Hälfte des Preisgeldes ist für eine institutionelle Einzelausstellung in Bremen reserviert.

Künstlerinnen und Künstler:
Anna Baumgart, Andreas Bernhardt, Jasmin Bojahr, Amina Brotz, Felix Dreesen, Stephan Fritsch, Tanja Hehn, Elise Müller, Myong-Hee Ki, Norman Neumann, Nora Olearius, Daniel Rossi, André Sassenroth, Ina Schoof, Malte Stiehl, Yue Sun und Jónína Mjöll Thormodsdottir.

Weserburg | Museum für moderne Kunst
Teerhof 20, 28199 Bremen, Germany
weserburg.de

Presse










Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




    Anzeige
    rundgang


    Anzeige



    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Ausstellung


    Anzeige
    berlin




    William Kentridge Thick Time

    Das Museum der Moderne Salzburg zeigt eine umfangreiche Werkschau des international gefeierten südafrikanischen Künstlers William Kentridge, die sich über beide Standorte erstreckt weiter


    Faktor X – das Chromosom der Kunst

    Die Ausstellung lädt dazu ein, nach Faktoren zu fragen, die in der Kunst eine Rolle spielen, Einfluss auf ihre Wahrnehmung und Wertschätzung haben weiter


    Ausstellungsreihe Poetische Expansionen

    Mit der sechsteiligen Ausstellungsreihe Poetische Expansionen möchte das ZKM zeigen, dass Dichtung und Literatur als entscheidende Impulsgeber für diese Entwicklungen der modernen Kunst zu betrachten sind weiter

    MALSTRÖME

    1986 zeigten das Haus am Waldsee, Berlin, und der Mannheimer Kunstverein die Ausstellung „MALSTROM“ ... weiter

    SINOPALE 6: „TRANSPOSITION“

    Die Sinopale ist eine junge Biennale, die internationale und lokal verortete Künstler, Künstlerinnen und Künstlergruppen dazu einlädt, ortsspezifische Werke in einem Austausch mit den Bürgern der Region zu entwickeln. weiter



    Schön vergänglich – Blumen in der zeitgenössischen Kunst


    Ein Leben ohne Blumen ist kaum vorstellbar. Blumen faszinieren durch ihre Schönheit, sie bereichern den Alltag als ein Stück lebendiger Natur im Wohnzimmer, als prachtvoller Schmuck bei Feiern oder sie werden zur Gratulation ... weiter


    Diango Hernández

    Diango Hernández fächert in seinen Bildern, Objekten und Wandmalereien einzelne Momente seiner Biografie auf. Die Sehnsucht nach der verlorenen Heimat, dem Strand, den Früchten und der Sprache prägt sein ästhetisches Vokabular weiter

    Roman Ondak ist Preisträger des Lovis-Corinth-Preises 2018

    Der Kunstpreis würdigt das international herausragende Gesamtwerk von Künstlerpositionen, die einen biografischen oder thematischen Bezug zum östlichen Europa haben. Mit der Verleihung ist eine Ausstellung im Kunstforum Ostdeutsche Galerie Regensburg verbunden. weiter


    Liang Shuo DISTANT tantamount MOUNTAIN

    In den vergangenen fünf Wochen sind in der Staatlichen Kunsthalle Baden-Baden im wahrsten Sinne des Wortes Berge gebaut und versetzt worden. Tatsächlich hat der chinesische Künstler ... weiter


    HELEN MIRRA Gehen, weben

    Kunst Meran zeigt eine Doppelausstellung der amerikanischen Künstlerin Helen Mirra und des in Bozen geborenen Gianni Pettena weiter


    ART AND ALPHABET

    Das vielschichtige Wechselverhältnis von Schrift und Bild in der Gegenwartskunst steht im Fokus der groß angelegten Ausstellung Art and Alphabet, die sich über zwei Etagen der Galerie der Gegenwart der Hamburger Kunsthalle erstreckt weiter

    Jahresausstellung 2017

    Zum Ende des Sommersemesters öffnet die Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle wieder ihre Türen und Tore und lädt zum Besuch der Jahresausstellung ein. weiter


    München, Sommer 1937. "Große Deutsche Kunstausstellung" und "Entartete Kunst"

    1937 brachten die Nationalsozialisten ihr kulturpolitisches Programm durch zwei vollkommen unterschiedliche Ausstellungen zum Ausdruck: Auf der einen Seite mit der ersten „Großen Deutschen Kunstausstellung" im Haus der Deutschen Kunst, auf der anderen Seite mit der Ausstellung „Entartete Kunst" im Hofgarten weiter


    Imi Knoebel, Bilder

    Imi Knoebels Herkunft ist der Minimalismus. Diese künstlerische Haltung bestimmt sein Schaffen von den frühesten Anfängen bis zum heutigen Tag ... weiter

    Die Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig (HGB)

    Zum Ende des laufenden Semesters präsentiert die HGB aktuelle Diplomarbeiten. Zu sehen und zu erleben sind Werke aus den vier Studiengängen Malerei/Grafik, Fotografie, Buchkunst/ Grafik-Design und Medienkunst weiter