Anzeige
B3 Biennale

Michael Cleff: An den Rändern - Werner Pokorny: Skulptur & Zeichnung

INTERMEZZO 2017: Farbe & Körper im Raum Teil

06.08. - 01.10.2017 | Kunstmuseum Ahlen
Eingabedatum: 31.07.2017

bilder

Das diesjährige INTERMEZZO beschäftigt sich mit den vielfältigen Bezugspunkten von dreidimensional wirkender Kunst im Raum. Anders als sonst werden in diesem Jahr jeweils zwei künstlerische Positionen parallel präsentiert, so dass insgesamt vier Einzelausstellungen unter dem gemeinsamen Thema „Farbe & Körper im Raum“ nach- und nebeneinander gezeigt werden. Den Beginn haben Christoph Dahlhausen und Peter Stohrer gemacht, die trotz ähnlicher Fragestellungen zu völlig konträren Lösungen in ihrer Arbeit mit Farbe, Raum und Licht gelangen. So stehen die teils flächigen, teils linearen architektonischen Setzungen von Christoph Dahlhausen noch bis zum 16. Juli 2017 den Malkörpern von Peter Stohrer gegenüber, die – gleichermaßen Malerei wie Skulptur – ihre starke stoffliche Präsenz im Ausstellungsraum entfalten.
Im zweiten Teil des INTERMEZZO werden ab dem 6. August 2017 im Neubau des Kunstmuseums Skulpturen und Zeichnungen von Werner Pokorny (* 1949) gezeigt, der mit Holz- und Stahl-skulpturen eine klassische Bildhauerposition besetzt. Vor allem das Haus als bildhauerische Urform und Metapher ist ein wesentliches Motiv innerhalb seines künstlerischen Schaffens. Eine vereinfachte Formensprache, die dem Material seinen Eigenwert belässt, und teils monumentale Dimensionen zeichnen die Skulpturen des ehemaligen Professors an der Staatlichen Akademie der Künste in Stuttgart aus.
Auch Michael Cleff (* 1961), dessen Arbeiten unter dem Titel „An den Rändern“ parallel dazu im Altbau präsentiert werden, versteht sich als Bildhauer, doch bringt sein Material Ton besondere Erfordernisse mit sich. An die Maße des Brennofens gebunden, sind bei Cleff ebenfalls architektonische Grundformen wesentliche Bestandteile seiner Keramik. System und Abweichung, weiße Glasur und farbige Akzentuierung sowie eine spielerische Konkretion sind dabei die vornehmlichen Qualitäten seiner sensiblen Objekte und Skulpturen. Ergänzend werden jüngste Zeichnungen des Künstlers präsentiert.
Die Kontrastierung der Werke Pokornys und Cleffs macht unterschiedliche Prinzipien des Umgangs mit Raum, Masse und Material sichtbar, welche die Beziehung von Innen und Außen betreffen, das Verhältnis von Geschlossenheit und Offenheit sowie die Spannung zwischen Abstraktion und Gegenständlichkeit. Mit ihren Arbeiten berühren beide Künstler grundsätzliche Fragen unseres Daseins in einem architektonisch definierten Raum.

Kunstmuseum Ahlen
Museumsplatz 1 / Weststraße 98
59227 Ahlen

kunstmuseum-ahlen.de

Presse










Auf der Karte finden Sie folgende Standorte:




    Anzeige
    Magdeburg


    Anzeige
    rundgang


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    Ausstellung




    Mary Bauermeister - Zeichen, Worte, Universen

    Das künstlerische Werk Mary Bauermeisters (geb. 1934) zählt alleine aufgrund seiner Vielseitigkeit zu den ungewöhnlichsten OEuvres der zeitgenössischen Kunst. weiter

    Laura Bielau, Susann Dietrich, Claudia Piepenbrock, Christian Retschlag

    Mit Laura Bielau, Susann Dietrich, Claudia Piepenbrock und Christian Retschlag präsentiert der Kunstverein Hannover in vier parallelen Ausstellungen aktuelle Arbeiten der ehemaligen Stipendiaten des »Preis des Kunstvereins – Atelierstipendium Villa Minimo« (2015–2017). weiter

    Justus Bier Preis für Kuratoren

    ... an Andreas Beitin, Brigitte Franzen und Holger Otten weiter


    Takako Saito. You and me

    „You and me“: der Gedanke des Spiels mit dem Publikum prägt fast alle Werke von Takako Saito (*1929), seien es Buchobjekte, Performances, Schachspiele, Klangarbeiten, Shops oder Kleider. weiter


    Lisa Pahlke / Richard Leue

    Das MMK Museum für Moderne Kunst Frankfurt am Main zeigt in der diesjährigen Ausstellung der Stipendiaten der Jürgen Ponto-Stiftung im MMK 3 Werke von Lisa Pahlke und Richard Leue. weiter

    Der Kölnische Kunstverein bekommt Nikola Dietrich als neue Direktorin

    Die Kuratorin Nikola Dietrich wird ihre Position als Direktorin am 1. Juli 2018 antreten, in der Nachfolge von Moritz Wesseler, der seit 2013 Direktor des Kunstvereins ist. weiter


    Maya Schweizer - Die Luke, eine Fliege und dort die Puschkinallee

    Das sah doch mal anders aus? Der Blick der Kamera geht hoch über ein Areal in Berlin,... weiter

    Der Begriff Text in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter



    Eintracht/Zwietracht??

    Vom 8. Dezember 2017 bis 14. Januar 2018 zeigt das Museum für Photographie Braunschweig die Mitgliederausstellung »Eintracht/Zwietracht??«. weiter

    Zum Begriff "Strategie" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Un-Curating the Archive Teil II: 1990 – 2002

    Dieter Roelstraete hat sich 2009 kritisch zum archival oder historiographic turn geäußert. Die Rückwendung zur Vergangenheit brächte die Zukunft und jede Utopie zum Verschwinden. weiter


    Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle

    Bis einschließlich Sonntag, 11. März 2018 können sich Studieninteressierte für die Eignungsprüfungen zur Aufnahme eines Bachelor-, Diplom- oder Lehramtsstudiums an der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle anmelden. weiter

    Der Begriff "System" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    414 mal taucht der Wortstamm System im Textkorpus auf. weiter



    Land in Sicht

    Seit 2011 präsentieren das Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern und das Staatliche Museum Schwerin gemeinsam im Dreijahresrhythmus auf Schloss Güstrow die Kunstankäufe des Landes. weiter

    Neue Goethe-Zentren eröffnen in Baku und Eriwan

    Mit der Eröffnung von zwei neuen Goethe-Zentren in Aserbaidschan und Armenien weitet das Goethe-Institut sein Netzwerk und die kulturelle Programmarbeit in der Kaukasus-Region weiter aus. weiter



    Carmen Herrera – Lines of Sight

    Mit der bisher größten Ausstellung von Werken aus 70 Arbeitsjahren präsentiert die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen in Düsseldorf die kubanisch-amerikanische Künstlerin Carmen Herrera. weiter

    Elke aus dem Moore wird neue Leiterin der Akademie Schloss Solitude

    Elke aus dem Moore, die derzeitige Leiterin der Abteilung Kunst im Institut für Auslandsbeziehungen (ifa) in Stuttgart, wird neue Direktorin der Akademie Schloss Solitude, sie folgt Jean-Baptiste Joly, der die Akademie seit Beginn leitete. weiter


    Sehgewohnheiten in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    reflektiert die Künstlerin Sehgewohnheiten weiter



    DAS FENSTER ZUM CODE

    Immersive Technologien generieren unsere Welt zum digitalen Gesamtkosmos, unsere Wahrnehmung wird erweitert und entfremdet uns von der physisch-analogen Wirklichkeit. weiter

    Lubaina Himid erhält den diesjährigen Turner Prize

    Die in Sansibar geborene Künstlerin Lubaina Himid erhält den mit 25.000 Pfund dotierten und seit 1984 verliehenen Turner Prize. Lubaina Himid ist mit 63 Jahren die bisher älteste und erste schwarze Künstlerin, die den Preis gewinnt. weiter