Anzeige
Responsive image

Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Roland Topor. Panoptikum

29. Juni – 30. September 2018 | Museum Folkwang, Essen
Eingabedatum: 27.06.2018

Responsive image

Roland Topor, L´Emigrant, 1977, Der Auswanderer, Tuschfeder und Farbstift, 38 x 56,5 cm, Sammlung Jakob und Philipp Keel © VG Bild-Kunst, Bonn 2018bilder

Roland Topor war Zeichner, Illustrator, Schriftsteller und Schauspieler. Er zählt zu den bemerkenswertesten Figuren der französischen Kunst- und Literaturszene der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Im Zentrum seines zeichnerischen Werks stehen Grundfragen des menschlichen Daseins, das Verhältnis der Geschlechter, die Absurditäten des Seins, die Vergeblichkeit des menschlichen Strebens. Seine Motive changieren zwischen Witz und Schrecken, doch sie zeugen immer von einem scharfen Blick. Roland Topor, der bereits 1997 verstarb, wäre 2018 achtzig Jahre alt geworden. Aus diesem Anlass widmet ihm das Museum Folkwang eine Ausstellung, die sein vielfältiges Schaffen würdigt.

Museum Folkwang
Museumsplatz 1
45128 Essen
museum-folkwang.de

Presse




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

Virtual Insanity

03.08. - 18.11.2018 | Kunsthalle Mainz

Card image cap

Hans Hartung. Malerei als Experiment – Werke von 1962 - 1989

nur noch bis 19.8.2018 | Kunstmuseum Bonn

Card image cap

P-A-N-T-S-D-O-W-N

29. 07. - 9. 09. 2018 | Dortmunder Kunstverein

Card image cap

Gerhard Richter. Abstraktion

30. Juni bis 21. Oktober 2018 | Museum Barberini, Potsdam

Card image cap

Regina Barunke wird neue Direktorin der GAK

Juli 2018 | Gesellschaft für Aktuelle Kunst, Bremen

Card image cap

Vergabe des DAAD-Preises für ausländische Studierende 2018 an Anja Zhukova

Juli | Hochschule für Grafik und Buchkunst Leipzig