logo art-in.de meldungen


EKSTASE

29. September 2018 – 24. Februar 2019 | Kunstmuseum Stuttgart
Eingabedatum: 23.09.2018

Ekstasen sind so alt wie die Menschheit. Die Ausstellung EKSTASE spürt dem Zustand des Außer-sich-Seins in seiner kunsthistorischen und der damit verbundenen kulturellen Bedeutungsgeschichte nach und nimmt dabei zentrale Themenbereiche in den Blick.

Kunstwerke von der Antike bis in die Gegenwart führen so verschiedene Facetten wie den dionysischen Kult, die religiöse Verzückung, das orgastische Erleben, den brasilianischen Candomblé oder die drogeninduzierte Ekstase vor Augen. Zudem spiegeln sie die Faszination von Jugendkulturen für Entgrenzungen, das ekstatische Potenzial des Tanzes und die kollektiven Ekstasen bei Sportereignissen wider. Mit der Licht- und Soundinstallation »Dream House« von La Monte Young und Marian Zazeela entsteht auf der gesamten dritten Ausstellungsetage ein außergewöhnlicher Erlebnisraum.
Von jeher gehen Menschen bewusst über physische und mentale Grenzen hinaus, um in einen an deren Bereich der Wahrnehmung zu gelangen. Eben darin ist die Ekstase für Künstler_innen von ungebrochenem Interesse. 71 internationale Künstler_innen thematisieren in ihren Werken das Bedürfnis nach Entgrenzung, darunter Marina Abramović, Jean Benner, Gian Lorenzo Bernini, Louise Bourgeois, Günter Brus, Lovis Corinth, Salvador Dalí, Rineke Dijkstra, Otto Dix, Marlene Dumas, Dan Graham, Andreas Gursky, Ayrson Heráclito, Carsten Höller, Paul Klee, Paul Pfeiffer, Pablo Picasso, Aura Rosenberg, Egon Schiele, Jeremy Shaw, Franz von Stuck, Wolfgang Tillmans, Andy Warhol, La Monte Young, Francisco de Zurbarán u.v.m.


EKSTASE ist eine Ausstellung des Kunstmuseum Stuttgart in Kooperation mit dem Zentrum Paul Klee, Bern (4. April – 4. August 2019)

Stiftung Kunstmuseum Stuttgart gGmbH
Kleiner Schlossplatz 13,
D - 70173 Stuttgart
kunstmuseum-stuttgart.de

Presse



Rineke Dijkstra:


- Art Basel 2013

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- art berlin 2017

- artbasel2021

- artbasel2021

- artbasel2021

- Berlin Biennale 1998

- daad Stipendiat

- Frieze LA 2019

- Frieze London 2016

- Galerie Max Hetzler

- MACBA COLLECTION

- Manifesta 10 2014

- Marian Goodman Gallery

- Masculinities, Gropius Bau 2020

- MoMA Collection

- S.M.A.K. Sammlung Gent

- Solomon R. Guggenheim Collection
  • DIE WOHLTAT DER KUNST - Kunsthalle Baden Baden

  • Citibank Photography Prize 2003 (2.4.03)

  • Sammlung F. C. Gundlach in den Deichtorhallen Hamburg (29.10.03 - 25.01.04)

  • Max Liebermann in der Kunsthalle Göppingen (23.11.03-21.3.04)

  • Aufruhr der Gefühle - Kunsthalle Göppingen (21.11.04-23.1.05)

  • Motor Blues - Museum der Bildenden Künste Leipzig (19.06.–21.08.05 )

  • SLOW ART - museum kunst palast, Düsseldorf (noch bis 6.11.05)

  • click doubleclick – das dokumentarische Moment - Haus der Kunst, München (8.2.-23.4.06)

  • "Portrait und Menschenbild" - Art Cologne

  • Das Porträt. Fotografie als Bühne - Kunsthalle Wien (3.7.-18.10.09)

  • Why I Never Became a Dancer

  • Melancholia

  • Rineke Dijkstra. The Krazy House

  • AGES - Porträts vom Älterwerden

  • So Much I Want to Say: Von Annemiek bis Mutter Courage

  • Ausstellungen, die am 26.5.2013 enden

  • Manifesta 10 | State Hermitage Museum, St. Petersburg

  • Boom She Boom

  • Datenblätter und Kunstkompass

  • PORTRAIT

  • Die innere Haut – Kunst und Scham

  • Rineke Dijkstra erhält Hasselblad Award 2017

  • Karin Kneffel – Bild im Bild

  • Künstlerliste mit Biennalebeteiligungen

  • Künstlerliste mit nur einer bzw. zwei Biennalebeteiligungen

  • Figuren - Rineke Dijkstra und die Sammlung des Sprengel Museum Hannover

  • Christine und Irene Hohenbüchler Räume im Raum

  • EKSTASE

  • II. Künstler* sind in der Künstler*datenbank vertreten und haben oder haben nicht an Biennalen teilgenommen

  • Künstler* mit mehr als 5 Einträgen in unserer Künstlerdatenbank

  • Ute Eskildsen erhält den Kulturpreis der Deutschen Gesellschaft für Photographie (DGPh)

  • Künstler* mit mehr als 6 Einträgen in unserer Künstler*datenbank. Alphabetische Reihenfolge

  • top



    Anzeige
    Kulturfoerderngesetz


    Anzeige
    Moët Hennessy Deutschland


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    artlaboratory-berlin.org


    Card image cap

    paper positions basel

    21. – 26.09. 2021 | Basel

    Card image cap

    Tom Sachs – Space Program: Rare Earths (Seltene Erden)

    19.09.21 - 10.04.22 | Deichtorhallen Hamburg

    Card image cap

    nearly instant, nearly raw – part II

    18. 09 - 21. 11. 2021 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern, Schwerin

    Card image cap

    CRIP TIME

    ab 18.09.21 | MMK, Frankfurt