Marcel Duchamp. 100 Fragen. 100 Antworten.

23.11.2018–10.3.2019 | Staatsgalerie Stuttgart
Eingabedatum: 23.11.2018

vorher: Marcel Duchamp. 100 Fragen. 100 Antworten.

Wie kaum ein anderer Künstler veränderte Marcel Duchamp mit seinem außergewöhnlichen Werk unsere Sicht auf die Kunst. Mit seinem Konzept des Readymade und seinen komplexen Notizen wurde er zum Vordenker einer ganzen Generation von Konzeptkünstlerinnen und Konzeptkünstlern. Bis heute sind seine Ideen von erstaunlicher Aktualität. Immer wieder fordern sie dazu auf, die eigene Kunstauffassung zu überdenken.

Erstmals zeigt die Staatsgalerie ihren umfangreichen Duchamp-Bestand in einer Ausstellung. Einflussreiche Werke aus der eigenen Sammlung, wie das Readymade »Flaschentrockner« und das Fensterobjekt »La Bagarre d’Austerlitz«, treffen dabei auf bedeutende Leihgaben, darunter die vom Künstler autorisierte Kopie von »La Mariée mise à nu par ses célibataires, même« (»Die Braut von ihren Junggesellen nackt entblößt, sogar«), des sogenannten »Großen Glases«, aus dem Moderna Museet in Stockholm.

Ergänzt werden die Werke durch das Duchamp-Archiv des Schweizer Künstlers und Forschers Serge Stauffer, der dieses in jahrzehntelanger Beschäftigung mit Duchamp zusammengetragen hat. Die »100 Antworten«, mit denen Duchamp 1960 auf Stauffers »100 Fragen« reagierte, ermöglichen nicht nur besondere Einblicke in Duchamps künstlerisches Denken, sie zeigen auch die außergewöhnliche Forschertätigkeit Stauffers.

Auch die Vermittlung der Ausstellung greift Stauffers exzessive dialogische Beschäftigung mit Duchamp auf: »100 Fragen« mit »100 Antworten«, die zur Bestands- und Werkgeschichte der gezeigten Exponate entwickelt wurden, ermöglichen den Besucherinnen und Besuchern einen direkten Zugang zu dem Werk Duchamps.

Fast vierzig Jahre nach dem Erscheinen seines Standardwerks »Marcel Duchamp. Die Schriften« im Jahre 1981 wird Serge Stauffer erstmals als einer der wichtigsten Vermittler der Ideen Duchamps im deutschsprachigen Raum gewürdigt.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit zahlreichen Abbildungen in Deutsch und Englisch mit Essays internationaler Autorinnen und Autoren: Stefan Banz, Carlos Basualdo, Susanne Bieri, Lars Blunck, Deborah Bürgel, Gorka Couvrat Desvergnes, Dieter Daniels, Paul B. Franklin, Thomas Girst, Michael Hiltbrunner, Corinna Höper, Alexander Kauffman, Susanne M.I. Kaufmann, Joseph Kosuth, Herbert Molderings, Arnaud Obermann, Christian Sander, Gregor Wedekind (Prestel Verlag).

Öffnungszeiten
10.00 - 18.00 Uhr
Do 10.00 - 20.00 Uhr
Mo geschlossen

Staatsgalerie Stuttgart
Konrad-Adenauer-Str. 30 - 32
70173 Stuttgart
staatsgalerie.de

Presse



Marcel Duchamp:


- A Tale of Two Worlds 2017

- Art Basel 2013

- Art Basel Hong Kong 2016

- Art Basel Miami Beach 2013

- art basel miami beach 2014

- BKV Brandenburgischer Kunstverein Potsdam e.V. 2017

- Boijmans Post War Collection

- BOOSTER - Kunst Sound Maschine, 2014

- Das imaginäre Museum, 2016

- Faites vos jeux ! Kunst und Spiel seit Dada

- Frieze LA 2019

- Frieze LA 2019

- MACBA COLLECTION

- MoMA Collection

- Museo Reina Sofía Collection

- onLine - MoMA 2010

- Sammlung F.C. Flick

- Sammlung Kunstmuseum Liechtenstein

- Sammlung MMK Frankfurt

- Solomon R. Guggenheim Collection
  • Eva Hesse

  • Die surrealistische Revolution

  • SHOPPING - Die Ausstellung

  • Cildo Meireles im Portikus, Frankfurt a.M. (31.01.04 - 07.03.04)

  • No Money - Kunsthalle zu Kiel (30.10.04 - 13.2.05)

  • Simon Starling im Museum für Gegenwartskunst, Basel (11.06.-07.08.05)

  • Douglas Gordon - Deutsche Guggenheim, Berlin (noch bis 9. Oktober 2005)

  • 50 Jahre / Years documenta 1955-2005 - Kunsthalle Fridericianum Kassel (1.9.-20.11.05)

  • Superstars - Das Prinzip Prominenz. Von Warhol bis Madonna, Kunsthalle Wien (04.11.05 - 22.02.06)

  • ART & POLITICS - Museum der bildenden Künste Leipzig (11.12.05 - 26.02.06)

  • Über 11.000 Besucher auf der Vernissage der COLOGNE FINE ART 2006

  • Wiener Aktionismus - Die Sammlung Hummel, MOMOK Wien(5.05-16.07.06)

  • George Brecht - Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe (28.10.–03.12.06)

  • Hiroshi Sugimoto - K20, Düsseldorf (14.7.07 – 6.1.08 )

  • Ad Absurdum - MARTa Herford (18.4.-27.7.08)

  • Spuren des Geistigen. Traces du Sacré - Haus der Kunst, München (19.9.08-11.1.09)

  • Museumsstrip, Björk und eine Todesmaschine - >Number Two: Fragile< in der Julia Stoschek Collection

  • Andreas Schmitten

  • Emmett Williams - Weserburg, Bremen (bis 12.11.09)

  • Mary Bauermeister - Wilhelm Hack Museum, Ludwigshafen

  • Bethan Huws - Museum Ludwig, Köln (Anzeige)

  • Das kleinste Museum für Moderne Kunst wieder geöffnet

  • Rollenbilder - Rollenspiele

  • Bethan Huws

  • Erró. Porträt und Landschaft

  • Susan Hiller

  • Saâdane Afif. Anthologie de l´humour noir

  • Große Copley-Retrospektive

  • Im Raum des Betrachters | Skulptur der Gegenwart

  • Georg Herold - Multiple Choice

  • Atelier + Küche = Labore der Sinne

  • Franz Erhard Walther. Raum durch Handlung

  • Don´t Smile

  • Matta. Fiktionen

  • From Page to Space - Vom Blatt zum Raum

  • Das achte Feld - Geschlechter, Leben und Begehren in der Bildenden Kunst seit 1960 (19.08.-12.11.06)

  • Joëlle Tuerlinckx. WORLD(K) IN PROGRESS?

  • Schrift als Bild in Bewegung

  • MOVE!

  • Caroline Bachmann / Stefan Banz

  • BOOSTER - Kunst Sound Maschine

  • Odilon Redon

  • Gianfranco Baruchello

  • Jim Dine

  • Gebanntes Licht

  • Mathieu Mercier

  • Thomas Ruff

  • Michael Sailstorfer

  • Künstler liste Ende Oktober 2014

  • Meisterzeichnungen. 100 Jahre Grafische Sammlung

  • top



    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    Responsive image


    Anzeige
    vonovia award-teilnahme


    Anzeige
    Responsive image

    Chatbot

    Was der Bot u.a. jetzt bereits beantworten kann: Was ist Kunst, was macht die Kunst, Konzeptkunst, wozu Kunst, Künstler und was macht art-in.de? Um Fragen, die er noch nicht beantworten kann, kümmern wir uns. Es ist ein Experiment im Aufbau. Wir freuen uns über alle Fragen.


    Card image cap

    nearly instant, nearly raw

    17. 04. - 13. 06. 2021 | Kunstverein für Mecklenburg und Vorpommern in Schwerin e.V.

    Card image cap

    Pamela Rosenkranz

    17. 04. - 04. 07. 2021 | Kunsthaus Bregenz

    Card image cap

    Camille Henrot | Mother Tongue

    18.4. - 8.8.2021 | Kestner Gesellschaft, Hannover

    Card image cap

    Dokumentarfilm: Exploring Art at the European Patent Office

    April | Europäisches Patentamt, München, Den Haag, Berlin und Wien

    Card image cap

    Dorothea von Stetten-Kunstpreis 2020 geht an Hannah Weinberger

    Junge Kunst aus der Schweiz ist noch bis zum 25.4.2021 zu sehen. | Kunstmuseum Bonn

    Card image cap

    Heba Y. Amin - neue Professorin für für Digitale und Zeitbasierte Kunst

    April | Staatliche Akademie der Bildenden Künste Stuttgart (ABK Stuttgart)