Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Thai Cong - Museum für Kunst und Gewerbe, Hamburg (noch bis 16.1.05)


Eingabedatum: 05.01.2005

bilder

Hommage an die Eltern und an die Mode - Das Hamburger Museum für Kunst und Gewerbe zeigt die preisgekrönte Ausstellung "Thai Cong. Photography Identity My Parents"

Das Fotograf Thai Cong Quach zeigt in seinen Bildern ausschließlich seine Eltern. Immer sind es Vater und Mutter. Er ist mittlerweile 96 und sie 58 Jahre alt. Keine jungen Models ohne Makel und den Traummaßen entsprechend. Thai Cong folgt seinen Eltern an viele Orte: Hamburg, Vietnam, die USA. Doch diese werden nur marginal thematisiert. Im Mittelpunkt steht das zur Einheit gewordene Paar. Stets in Haute Couture gekleidet.

Thai Cong stammt aus Vietnam und kam im Alter von 10 Jahren nach Hamburg. Seine Eltern sind wie viele Boat People aus Vietnam geflohen und haben seit über 20 Jahren in Hamburg eine Heimat gefunden. Früh schon hat Thai Cong seinen Faible für schöne Kleidung und Modeströmungen entdeckt und aus diesem Grund Modedesign studiert.

Die Fotos zelebrieren nicht die Mode oder den schönen Schein. Durch die sachliche und subtile Abbildung des Elternpaares wird der Betrachter nicht zum Voyeur, sondern zum Teilhaber einer Identitätsschau. Thai Cong folgt seinen Eltern an die verschiedenen Orte und fotografiert sie in ähnlichen Posen. Östliche und westliche Welt verschmelzen, was durch die exquisite Kleidung unterstrichen wird. Der westliche Betrachter erwartet typisch asiatisch gekleidete Menschen und wird durch sein eigenes stereotypische Denken überrascht. Mit Stil und Eleganz bewegen sich die Eltern des Fotografen durch die Welt. Die riesigen Schwarz-Weiß-Fotos wirken historisierend und Gegenwart und Vergangenheit scheinen zu verschmelzen. Auch vermitteln die Bilder, dass sich Alter und Mode nicht ausschließen.

Stolz und Zuneigung spricht aus den Fotos, ohne dass diese ins Klischeehafte abdriften. Thai Cong selbst nennt seine Bilder "ein Spiel mit Illusionen" und sein "ganz privates Familienalbum". Aufgeteilt ist die Ausstellung in drei Bereiche: Teil I "My Parents", Teil II "My Parents in Vietnam" und Teil III zeigt Schnappschüsse seiner Eltern, die über eine längere Zeit einmal am Tag gemacht wurden. Ingesamt sind es 110 großformatige Fotografien sowie über 1000 Polaroids. In New York wurden Thai Congs Fotos bereits begeistert aufgenommen.

Die Ausstellung ist noch bis zum 16.1.2005 zu sehen.

Foto: Copyright Thai Cong / Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg

Museum für Kunst und Gewerbe
Steintorplatz 1
Tel. 428542732
Di-So 10.00 bis 18.00 Uhr
Do 10.00 bis 21.00 Uhr


Dr. Tanja Hemme




Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Card image cap

degree_show – out of KHM

April 2020 | KIT – Kunst im Tunnel

Card image cap

Online-Mappentag für StudienbewerberInnen an der AdBK

April 2020 | Akademie der Bildenden Künste Nürnberg