Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Kunstsammlung NRW erhält kostbares Richter-Frühwerk „Portrait Schmela“

März 2014

Schenkung

Eingabedatum: 12.03.2014


bilder
Der legendäre Düsseldorfer Avantgarde-Galerist Alfred Schmela kehrt heim: Das „Portrait Schmela“, ein frühes Gemälde Gerhard Richters, ist jetzt als Schenkung in die Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen gekommen. Das Bild von 1964 zeigt den Kunsthändler Alfred Schmela (1918-1980), der seit den späten 50er Jahren zu den wichtigsten Wegbereitern der künstlerischen Avantgarde in Deutschland gehört hat.

Die Gesellschaft der Freunde der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen stellt das wichtige Frühwerk Richters der NRW-Landesgalerie in Düsseldorf als Dauerleihgabe zur Verfügung. Der Kunstsammlungs-Freundeskreis wiederum hat das Gemälde mit einem Schätzwert von mehreren Millionen Euro von der Kunsthistorikerin und TV-Journalistin Viktoria von Flemming als Geschenk erhalten. „Dies ist nicht nur materiell, sondern auch ideell die wertvollste Schenkung, die wir je bekommen haben“, betonte der Vorsitzende der Gesellschaft der Freunde, Robert Rademacher.

STIFTUNG KUNSTSAMMLUNG NORDRHEIN-WESTFALEN
Grabbeplatz 5
D-40213 Düsseldorf
K20 GRABBEPLATZ - K21 STÄNDEHAUS - SCHMELA HAUS

Fon (+49) (0)211-8381-730
kunstsammlung.de

Presseinformation


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image