Anzeige
Responsive image

Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

Carsten Nicolais Installation ´organ`

bis 10.9.2017 | St.-Anna-Kapelle, Krobitz / Gemeinde Weira

Zeitgenössische Kunst in St.-Anna-Kapelle

Eingabedatum: 30.07.2017


bilder
Das Werk ´organ` des international renommierten Künstlers Carsten Nicolai in der St.-Anna-Kapelle in Krobitz (Saale-Orla-Kreis) ist von frühen Entwürfen sogenannter Flammenorgeln aus dem 18. Jahrhundert inspiriert. Im Gegensatz zur klassischen Orgel sind die Tonerzeuger hier Flammen. Sie erzeugen Töne, indem sie in Glaszylindern mitschwingen. Carsten Nicolai hat sowohl das Instrument entworfen und gebaut, als auch eine Komposition speziell für diese Kapelle aus dem 12. Jahrhundert geschrieben. Ganz ursprüngliche Elemente wie Feuer, Erde, Luft und Klang verbinden sich sowohl visuell als auch akustisch miteinander und bilden eine Symbiose mit dem Ort.

Das Kunstprojekt ist Teil des ´Querdenker`-Projekts von Evangelischer Kirche in Mitteldeutschland (EKM) und Internationaler Bauausstellung (IBA) Thüringen und soll die lange verschlossene Kapelle wieder der Öffentlichkeit zugänglich machen. Geöffnet ist es an allen Wochenenden bis 10. September 2017.

„Der Titel ´organ` nimmt zum einen Bezug auf das englische Wort ´organ` für Orgel, zum anderen auf das symbiotische Miteinander von Organen, welche einen lebendigen Körper bilden“, sagt der Künstler Carsten Nicolai. „Ganz zentral dabei ist, dass an diesem Ort ein organisches Zusammenspiel entsteht: So sind beispielsweise die Flammen der Feuerorgel nicht nur Wärme- und Lichtspender, sondern auch Tonerzeuger.“

Ulrike Rothe, Projektleiterin bei der IBA Thüringen: „Neben dem Instrument wurden in der Kapelle sanfte architektonische Elemente gestaltet, um sie mit ihrer Patina als Kleinod zu erhalten. Die Arbeit soll sowohl im Innen- als auch Außenraum eine Strahlkraft erzeugen, mit dem Ziel, eine eigene Identität und möglicherweise ein neues Wahrzeichen für die Region zu generieren – ganz im Sinne des IBA Ansatzes ´LeerGut`, mit dem leerstehende Gebäude mit neuen Nutzungen aktiviert werden.“

„Das Orgelkunstwerk steht als neue Zutat im lediglich gesicherten alten Raum. Alt und neu begegnen sich hier in ergänzendem Miteinander“, so Elke Bergt, Leiterin des Baureferat der EKM. „Für Krobitz als Ort und für die zuständige Kirchengemeinde Weira bringt das Kunstprojekt eine neue Gastgebererfahrung mit sich. Die Kirche muss geöffnet, die Orgel präsentiert werden – eine Aufgabe, die die Kirchengemeinde nicht alleine leisten kann. Im Zusammenwirken mit anderen Akteuren aber, hier sind es der Bürgermeister und Anwohner, ist ein Öffnen der Kirche möglich. Wir sind gespannt darauf, was das mit den Menschen macht.“

Das Kunstwerk ´organ` besteht aus 25 modellierten akustischen Resonanzröhren. Als Orgelpfeifen werden Glaszylinder verschiedener Größe verwendet, die anstelle des im Orgelbau üblichen Luftstroms mithilfe kleiner Gasflammen zum Schwingen gebracht werden. Die besondere Faszination liegt darin, dass die Klangerzeugung nicht – wie bei der konventionellen Orgel – unsichtbar bleibt, sondern sichtbar wird. Für zukünftige Aufführungen ist vorgesehen, Komponisten einzuladen, die für dieses sehr besondere Instrument komponieren.

´organ` ist im Rahmen von ‚STADTLAND:Kirche. Querdenker für Thüringen 2017’ entstanden, einem Kooperationsprojekt von EKM und IBA Thüringen. Ein wichtiger Teil des gemeinsamen Vorhabens ist bis 19. November 2017 die Ausstellung ´500 Kirchen 500 Ideen` in der Erfurter Kaufmannskirche. Ziel des Projektes ist, neue Nutzungsideen für Thüringer Kirchen zu finden. Das Kunstprojekt ‚organ’ wird in enger Zusammenarbeit mit der Kirchengemeinde und der Gemeinde Weira umgesetzt. Gefördert wird es durch die Kulturstiftung des Bundes sowie das EU-Programm LEADER.

Das Kunstprojekt wird bis 10. September 2017 zu sehen sein. Geöffnet ist die St.-Anna-Kapelle jeden Samstag und Sonntag von 14 bis 20 Uhr. Der Eintritt ist frei.

organ
Kunstprojekt von Carsten Nicolai
St.-Anna-Kapelle
07806 Krobitz / Gemeinde Weira
bis 10. September 2017
jeden Samstag und Sonntag 14 bis 20 Uhr
Der Eintritt ist frei.

Weitere Informationen: iba-thueringen.de

Presse


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Card image cap

Edi Rama Works

18. 11. 2018 - 6. 01. 2019 | Kunsthalle Rostock

Card image cap

Franz Gertsch. Bilder sind meine Biografie

17. 11.2018 - 24. 02. 2019 | Kunsthalle zu Kiel

Card image cap

MICHAEL WOLF LIFE IN CITIES

17. 11. 2018 - 3. 03. 2019 | Haus der Photographie, Hamburg

Card image cap

Farbe und Licht. Der Neoimpressionist Henri-Edmond Cross

17. November 2018 bis 17. Februar 2019 | Museum Barberini, Potsdam