Newsletter -- Künstlerdatenbank ---- Textkorpus ---- Ateliers

KunstFilmBiennale, Köln (19.10.05-24.10.05)

Eingabedatum: 19.09.2005



Vom 19. bis zum 24. Oktober findet in diesem Jahr zum zweiten Mal die KunstFilmBiennale statt, eine einzigartige Mischung aus Ausstellung und Filmfestival, die sich mit Kino- und Künstlerfilmen ausschließlich um den Schnittpunkt zwischen Bildender Kunst und Film dreht.

Internationaler Wettbewerb
Rund sechzig Filme von bekannten und unbekannten, berühmten und berüchtigten Künstlern aus aller Welt, darunter Tracey Emin, Matthew Barney, Bruce Conner, Sarah Morris, Sam Taylor-Wood, Tunga, Straub/Huillet und vielen anderen.

Förderpreis für experimentellen Film
Die fünfzig besten von insgesamt über dreihundert eingereichten Arbeiten junger deutscher Filmemacher und Filmemacherinnen konkurrieren um den mit 25.000 Euro dotierten Förderpreis der
VG Bild-Kunst für formal und inhaltlich innovativen Film.

Mittelmeer und mittlerer Osten
Die Französin Cathérine David, ehemalige Leiterin der Documenta X, kuratiert eine Auswahl arabischer und iranischer Künstlerfilme, die in der Kunst-Station Sankt Peter gezeigt werden.

Fluxus im Rheinland
In Zusammenarbeit mit WDR und Museum Ludwig wird ein Programm mit seltenen Filmen von Fluxus-Künstlern und über Fluxus-Aktionen der sechziger Jahre zusammengestellt.

Retrospektive Jochen Kuhn
Mit Talent und Witz räumt der in Hamburg geborene, aber in Ludwigsburg lehrende Jochen Kuhn seit einem Vierteljahrhundert wichtige internationale Preise ab. Seine Kurz- und Langfilme sind hintersinnige Gesamtkunstwerke aus Zeichnung, Musik, Text und viel Gespür für die Abgründe des alltäglichen Lebens.

Fokus Südamerika
Fünf Programme mit in Deutschland nicht oder kaum gezeigten Künstlerfilmen aus Südamerika, von der brasilianischen Kuratorin und Produzentin Solange Farkas zusammengestellt. Vom Experimentalfilm über Tanz- und Videokunst bis zum politischen Manifest.

Carte Blanche: Jürgen Klauke
Der Kölner Zeichner und Foto-Künstler stellt Kinofilme von Russ Meyer bis Mel Brooks vor, die sein von Sexualität, Aggression und lakonischem Humor geprägtes künstlerisches Universum nachhaltig beeinflusst haben.

Spielorte des Festivals
Kino im Museum Ludwig, Kino in der Brücke/Kölnischer Kunstverein, Kölner Filmhaus, Kunst-Station Sankt Peter und Art Cologne.( Presse KunstFilmBiennale )

kunstfilmbiennale.de


ch


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image

Card image cap

About Us. Junge Fotografie aus China

4. 06. 2020 - 29. 01. 2021 | Alexander Tutsek-Stiftung, München

Card image cap

25 von 78 - Internationale Medienkunst aus der Reihe HMKV Video des Monats

02. Juni 2020 - 20. September 2020 | Dortmunder U, Ebene 3

Card image cap

Josef Bauer. Demonstration

2.06. - 4.10. 2020 | LENTOS Kunstmuseum Linz