Architekturtheorie 20. Jahrhundert

architekturtheorie
Eingabedatum: 30.11.2004

bilder

Architekturtheorie 20. Jahrhundert
Die umfassendste Sammlung architekturtheoretischer Schlüsseltexte des 20. Jahrhunderts auf dem Buchmarkt - ein unentbehrliches Standardwerk.
Diese Anthologie enthält eine einmalige Quintessenz der architektonischen Debatten des 20. Jahrhunderts. Sie versammelt in chronologischer Reihenfolge 131 grundlegende, teilweise wenig bekannte programmatische Texte zur Architektur des vergangenen Jahrhunderts: Aufsätze, Manifeste, Pamphlete, verfasst von Architekten aus Europa, den USA und Japan, die besonders früh originäre und radikale Positionen formuliert haben. Zahlreiche Texte werden erstmals in deutscher Sprache zugänglich gemacht.
Sämtliche Beiträge sind von Fachautoren mit kurzen Einführungen versehen, die den Originaltext in einen historischen, kulturellen und ideologischen Kontext stellen. Das Nachschlagewerk wird durch Bibliografie und Index abgerundet.
Die Quellensammlung der wichtigsten architekturtheoretischen Schriften des 20. Jahrhunderts ist damit eine unentbehrliche Fundgrube für alle Architekten, Architekturhistoriker, Studenten der Architektur- und Kunstgeschichte. Sie ist nicht nur ein wertvoller Beitrag zum Verständnis unserer Epoche, sondern auch zu einer reflektierteren zeitgenössischen Diskussion und Praxis des Bauens.

Architekturtheorie 20. Jahrhundert
Positionen, Programme, Manifeste
Hrsg. Vittorio Magnago Lampugnani, Ruth Hanisch, Ulrich Maximilian Schumann, Wolfgang Sonne
Deutsch
2004. 336 Seiten,
17,50 x 24,50 cm
gebunden mit Schutzumschlag
Lieferbar
Subskriptionspreis bis 31.12.2004:
€ 49,80, SFR 83,00
danach:
€ 58,00, SFR 96,00
ISBN 3-7757-1375-1

Architekturtheorie - Titel bestellen

hatje-cantz.de











Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image



Deana Lawson. Centropy

Fotografien der afrikanischen Diaspora in den USA, in Brasilien und andernorts von Deana Lawson. weiter

Nussbaum anders sehen - Felix Nussbaum Haus, Osnabrück (7.6.- 1.11.2020 )


Michael Müller. Deine Kunst

Michael Müller zeigt einen Ausstellungszyklus, der sich über den Zeitraum von zwei Jahren erstreckt und die Sammlung in mehreren aufeinanderfolgenden Fassungen vorstellt. weiter

Über Dich freuet sich die ganze Schöpfung - Kunsthalle Recklinghausen (6.6.-30.8.2020)


Remix 2020. Die Sammlung neu sehen

Nach knapp neun Jahren präsentiert die Kunsthalle Bremen ihre Sammlung grundlegend neu. Die Bestände wurden dafür einer Revision unterzogen. Vormals voneinander getrennt gezeigte Werke, werden nun in einen Dialog gestellt. weiter


NEU AUFGESTELLT

Bereits in den 1980er Jahren wurde damit begonnen, in der Papierstadt Bergisch Gladbach eine Sammlung mit künstlerischen Arbeiten aufzubauen, die den Werkstoff Papier in all seinen Erscheinungsformen und Gestaltungsmöglichkeiten widerspiegeln. weiter


Unvergessliche Zeit

Während der Sommerwochen zeigt das Kunsthaus Bregenz eine einmalige Sonderausstellung, die dem prekären Lebensgefühl seit dem Beginn der Corona-Krise nachspürt. weiter


About Us. Junge Fotografie aus China

Die Alexander Tutsek-Stiftung freut sich, nach dem Corona-bedingten Shutdown der Kulturinstitutionen jetzt ihre Räume wieder für Besucher*innen öffnen zu können. weiter


25 von 78 - Internationale Medienkunst aus der Reihe HMKV Video des Monats

25 von 78 ist eine Auswahl aus der Reihe HMKV Video des Monats. weiter


Josef Bauer. Demonstration

Das Bild lässt alles offen und die Sprache engt ein. (Josef Bauer) weiter


Survival of the Fittest. Zum Verhältnis von Natur und Hightech in der zeitgenössischen Kunst

Ob Künstliche Intelligenz, Blockchain-Technologie, Big Data oder Bioengineering – sind technologische Innovationen ein Schlüssel zur Rettung unserer Umwelt oder ist diese Hoffnung naiv? Dazu 10 künstlerische Positionen ... weiter


Charlotte Posenenske: Work in Progress

In den 1960er Jahren entwickelte Charlotte Posenenske (1930–1985) innerhalb von nur zwölf Jahren ein beeindruckendes Konvolut von minimalistischen Arbeiten, die ihr innovatives Verständnis von Kunst aufzeigen. weiter

Camilla Steinum zusammen und getrennt

Die norwegische Künstlerin und Bildhauerin Camilla Steinum konzentriert sich in ihren Arbeiten auf Qualitäten und Eigenschaften von Materialien und Objekten. weiter

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC)

Vier Auszeichnungen vom Art Directors Club (ADC) für Studierende und Alumni der Visuellen Kommunikation. weiter


Wiedereröffnung der Ausstellung Arbeitsgruppen

Die Ausstellung zeigt das vollständige Videoarchiv, das die historische Diskussion der Arbeitsgruppe „Services“ über Arbeitsverhältnisse und institutionelle Steuerungsstrukturen im Kunstfeld dokumentiert. weiter

Hochschulpreis FH Münster für Katharina Hollberg und Anton Leibham

In Gemeinschaft wohnen. Mit einer langen Reise beginnt die Arbeit an einer Masterthesis und mündet in einem Architekturmodell für integratives Wohnen. Abschlussarbeit von . weiter


IBA Aufruf 2020: Eintritt frei! Deine Saison im Eiermannbau

Die IBA Thüringen entwickelt den viele Jahre leer stehenden Eiermannbau in Apolda zu einer Open Factory - einem kreativen und produktiven Ort für viele und vieles. (Sponsored Content) weiter


Was, Wenn…? Zum Utopischen in Kunst, Architektur und Design

Spekulation, Zukunftstraum, Ideal? Das Neue Museum widmet sich in einer großen interdisziplinären Ausstellung dem Potenzial des Utopischen aus Sicht von über 30 Künstler_innen und Gestalter_innen. weiter

Der Begriff - Ordnungssysteme - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

weiter



Sommer des Zögerns

Der «Sommer des Zögerns» ist – wie die letzten Tage und Wochen – ein Experiment in komischer Gemeinsamkeit. Über sieben Wochen bauen 42 Künstler*innen aus Zürich eine Ausstellung auf, ... weiter