Anzeige
Responsive image

Der (im)perfekte Mensch

imperfekte-mensch
Eingabedatum: 28.02.2002

bilder


Die Sonderaustellung "Der (im)-perfekte Mensch" des Deutschen Hygiene-Museums Dresden und der Aktion Mensch e.V. wurde vom 16.3.02 - 6.02 in Berlin im Martin Gropius Bau gezeigt.

Zu dieser Ausstellung gibt es die Publikation "Der (im)perfekte Mensch" aus dem Hatje Cantz Verlag:

Der Biotechnologie-Boom und die Machbarkeitsfantasien, die er auslöst, erhöhen den gewaltigen gesellschaftlichen Normierungsdruck, der ohnehin auf jedermann lastet: »Normal« oder noch besser, »perfekt« zu sein, erscheint zunehmend erstrebenswert. Obwohl alle betroffen sind, lässt sich anhand der großen Gruppe von Menschen mit Behinderungen besonders klar veranschaulichen, welche Funktionen und welche Folgen diese je nach historischer Machtsituation verschiebbaren Normen haben. Die Aggressivität und Lebensfeindlichkeit, die sich hinter nur scheinbar wertfreien Idealen wie Ästhetik, Gesundheit oder Rationalität verbergen, werden in dieser Publikation anhand von Aufsätzen namhafter Fachleute und von Biografien behinderter Menschen aus Vergangenheit und Gegenwart deutlich. Sich den von den Medien propagierten Leitbildern menschlicher Perfektion zu entziehen, stellt einen ersten Schritt zu sozialer Mündigkeit dar. Ausstellung und Publikation wollen Denkanstöße dazu geben.




Anlässlich dieser 2. Ausstellungsstation zeigt die Kunsthalle Villa Kobe in Halle (Saale)
die ebenfalls vom Hygiene-Museum und Aktion Mensch konzipierten Ausstellung:
Bilder, die noch fehlten. 21 international bekannte Fotografen aus Kunst und Werbung
eröffnen in dieser Ausstellung eine neue Sicht auf Menschen mit Handicaps.

Kunsthalle Villa Kobe, Halle (Saale)
28.2. - 3.02

Bilder, die noch fehlten
Zeitgenössiche Fotografie
Hrsg. Stiftung Deutsches Hygiene-Museum, Dresden,
Deutsche Behindertenhilfe - Aktion Mensch e.V., Texte von
Klaus Honnef, Heike Zirden, Gabriele Honnef-Harling, Günther
Heinrich, Evgen Bavcar
Deutsch
144 S., 74 Abb., davon 44 farbig
24,00 cm x 29,80 cm Broschur
2000, lieferbar
EUR 25,-, SFR 45,-
ISBN 3-7757-0978-9

Der (im)perfekte Mensch
Hrsg. Deutsches Hygiene-Museum Dresden, Aktion Mensch
e.V., Vorwort von Dieter Stolte, Klaus Vogel, Gisela Staupe,
Texte von Dietmar Kamper, Detlef B. Linke, Peter Gorsen,
Dieter Mattner, Dietmar Mieth, Peter Sloterdijk, Heike Zirden
u.a.
Deutsch
264 S., 126 Abb., davon 76 farbig
16,50 cm x 24,00 cm x 1,90 cm, Broschur
2001, lieferbar
EUR 19,80, SFR 36,00
ISBN 3-7757-0997-5




Titel bestellen











Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


Anzeige
Responsive image


KRISTOF GEORGEN – one day in my life

Kristof Georgens Arbeiten beziehen sich dabei auf gesellschaftliche Prozesse. Sie zeigen instabile Systeme aber auch das Systematische und sich Wiederholende. weiter

Der Begriff - Kritik - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

weiter


HYBRID REALITIES Analoge Strategien und virtuelle Wirklichkeit

HYBRID REALITIES bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Faszination und Verunsicherung. weiter

Kathrin Baumstark übernimmt kommissarisch die künstlerische Leitung des Bucerius Kunst Forums

Personalien: Mit Ende Mai wechselt die Leitung des Bucerius Kunst Forums. weiter


SET THIS HOUSE IN ORDER Bernd Oppl

Die Ausstellung von Bernd Oppl bildet das Finale des Projekts Set This House in Order im Neuen Kunstverein Wien. weiter

Armin Linke erhält Sparda-Kunstpreis »Kubus« 2019

Mit der Auszeichnung wird eine herausragende Leistung im Bereich der Bildenden Kunst anerkannt. Die diesjährige Ausstellung »Kubus. Sparda-Kunstpreis« steht unter dem Schwerpunkt »Künstlerische Fotografie«. weiter


bauhaus | documenta. Vision und Marke

Die Ausstellung „bauhaus | documenta. Vision und Marke“ reflektiert erstmals die beiden Institutionen Bauhaus und documenta im Vergleich. weiter


Stephen Willats. Languages of Dissent

Der britische Konzeptkünstler Stephen Willats hinterfragt Strukturen des Zusammenlebens und der sozialen Interaktion. weiter


Dora Budor. I am Gong

In ihrer ersten institutionellen Einzelausstellung in Europa untersucht Dora Budor (* 1984) die Architekturgeschichte der Kunsthalle Basel und ihrer Umgebung,... weiter


Goshka Macuga | stairway to nowhere

Anlässlich des 100-jährigen Bauhausjubiläums präsentiert die Kestner Gesellschaft eine Einzelausstellung der polnisch-britischen Künstlerin Goshka Macuga. weiter


SPACE IS THE PLACE: Intergalactic

Gruppenausstellung mit Nuotama Bodomo, Caroline Corbasson, Alicja Kwade, Nahum, Michael Najjar und Tom Sachs. weiter


Aus der Mitte. Eduardo Chillida, Hans-Hendrik Grimmling

Die Ausstellung verbindet Werke des Bildhauers und Grafikers Eduardo Chillida mit Arbeiten des Malers Hans-Hendrik Grimmling. weiter

Der Begriff - Werkbegriff - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

weiter



FIRE ON THE MOUNTAIN Megan Rooney

Mit Fire On The Mountain richtet die Kunsthalle Düsseldorf die erste institutionelle Einzelausstellung der aufstrebenden Künstlerin Megan Rooney in Deutschland aus. weiter

Kunsthochschule für Medien Köln (KHM) im Juni 2019

u.a. PODCAST – Kunst & Radio // Queering Technology und “Seeing Red“ von Su Friedrich // Cheryl Morgan: Gender in Art / Gendered Art // Zum Auftakt: Fatima Kastner – Globalisierungsdiskurse und digitale Transformation // Soundings #018: Das Kopfhörerkonzert // (Sponsored Content) weiter


Ai Weiwei in der Kunstsammlung NordrheinWestfalen

„Everything is art. Everything is politics“ so Ai Weiwei das Grundprinzip seiner Arbeitsweise auf den Punkt. weiter


Kapielskis Buch-, Flach- und Krachwaren

Mit Künstlerbüchern vom Bestwerliner Tunkfurm (1984) bis zu Leuchten. A- und So-phorismen (2016) gibt die Ausstellung einen Überblick über das publizierte Werk des Berliner Künstlers, Schriftstellers und Musikers Thomas Kapielski (*1951). weiter

Vor der Kunst

Mit der Ausstellung „Vor der Kunst“ öffnet die Hochschule ihr Depot und bietet erstmalig einen umfassenden Einblick in die Malereiausbildung von 1950 bis 1990 ... weiter


Der Traum der Bibliothek

Bibliotheken üben eine große Faszination aus. Sie sind Speicher des Wissens, Räume des kollektiven Gedächtnisses und geben Einblicke in neue Welten. (Sponsored Content) weiter

Political Affairs - Language Is Not Innocent / Cana Bilir-Meier - Düşler Ülkesi

Zwei neue Ausstellungen im Kunstverein in Hamburg weiter