Anzeige
kunstsammlung

Ausstellungen: Bern


DIE ZELLE

24. 02. - 6. 05. 2018 | KUNSTHALLE BERN

Die Ausstellung Die Zelle versammelt Werke mit einer Neigung zum Einrichtungsgegenstand. weiter

Cantonale Berne Jura 2017

22.12.2017 - 04.02.2018 | Kunsthalle Bern

Neun Wochen, neun Häuser und eine unglaubliche Vielfalt an Kunst – das ist die Cantonale Berne Jura. weiter

Stefan Burger

14. Oktober – 10. Dezember 2017 | Kunsthalle Bern

Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

The Show Must Go On

22.09.17 – 21.01.18 | Kunstmuseum Bern

Zeitgenössische Kunstperformances, also zeitlich begrenzte, ephemere Darbietungen, gewinnen im klassischen Kunstkanon immer mehr an Bedeutung. weiter

Werkstatt Gurlitt im Kunstmuseum Bern

Kunstmuseum Bern

Am 18.08.2017 hat das Kunstmuseum Bern in Anwesenheit von Regierungspräsident Bernhard Pulver zusammen mit Direktorin Nina Zimmer die Werkstatt Gurlitt präsentiert weiter

Sie sagen, wo Rauch ist, ist auch Feuer

13. 8.– 1. 10.r 2017 | Kunsthaus Glarus / Kunsthalle Bern

Gerüchte schillern, verführen und sind in ihren Wirkungen schwer berechenbar. Als informelle Erzählungen stören sie gängige Begriffe von Wahrheit und Moral weiter


Paul Boesch Preis an Vaclav Pozarek

März 2017

Die Paul Boesch Stiftung verleiht den gleichnamigen Preis im Wert von CHF 50´000 an Vaclav Pozarek. Sie würdigt damit das konzeptuell und medial vielseitige Werk des in Bern lebenden Künstlers. weiter

Terry Fox. Elemental Gestures

10.03. – 05.06.2017 | Kunstmuseum Bern

Katzenschnurren, Fische, Zigarettenrauch, Mehl, Wasser, Hefe und der eigene Körper – was verbindet diese Elemente? weiter

Michael Krebber The Living Wedge

18. 02. - 30. 04. 2017 | Kunsthalle Bern

Michael Krebber führte viele Jahre ein Doppelleben als Gerücht. Er leistete diesem Schillern Vorschub, indem er wenig bis gar nichts von sich zeigte ... weiter

Antony Gormley. Expansion Field

05.09.2014 - 11.01.2015 | Zentrum Paul Klee, Bern

EXPANSION FIELD schliesst an die verschiedenen «Field»-Arbeiten, die Gormleys Œuvre immer wieder geprägt haben, an. weiter

Taking a Line for a Walk

16.04. - 17.08.2014 | Zentrum Paul Klee, Bern

Wie Paul Klee Punkte in Bewegung versetzte oder "Linien spazieren führte" und so ganz eigene Schriftzeichen und Symbolhaftes entwarf, ist Ausgangspunkt dieser Ausstellung weiter

Olaf Breuning – The Grid.

noch bis 10.11.2013 | Zentrum Paul Klee, Bern

"Ich kann leider nicht malen", konstatiert Olaf Breuning mit Bedauern. Gleichwohl – oder vielleicht gerade deswegen – experimentiert er seit geraumer Zeit mit Farbe. weiter

Isabelle Cornaro

1. 2.– 24.3.2013 | Kunsthalle Bern

Sechs Fragen an Isabelle Cornaro (* 1974) anlässlich ihrer Ausstellung weiter

Christian Grogg. Walk The Line

28.8.-16.9.2012 | Kunstmuseum Bern

Die Ausstellung im Kunstmuseum Bern zeigt Fotoarbeiten, Zeichnungen und die goldenen „Kurve“ als Skulptur des Schweizer Künstlers Christian Grogg (geb.1963). weiter


De La Fuente Oscar De Franco: Berauschende Utopie

05.08. - 01.09.2012 | Kunstmuseum Bern

Das Kunstmuseum Bern und die Credit Suisse haben anlässlich ihrer 15-jährigen Partnerschaft einen Nachwuchspreis ins Leben gerufen, der jungen Künstlern eine neue Plattform bietet. weiter

LUIGI ONTANI BernErmEtica

Der Italienische Künstler Luigi Ontani wurde 1943 in Montovolo di Grizzana Morandi, einem kleinen Dorf im Apennin, geboren. Mit Kunst kam er erstmals während seines Militärdienstes in Turin in Kontakt; weiter

Sean Scully. Grey Wolf - Retrospektive

Bereits im Alter von neun Jahren beschliesst Sean Scully Maler zu werden. Nach seiner Ausbildung als Drucker nimmt er Abendunterricht, um sich die Techniken der Malerei anzueignen. weiter

Marianne Flotron

Aufgrund ihrer Interessen in den Wechselbeziehungen zwischen politischen und wirtschaftlichen Systemen und menschlichem Verhalten, untersucht Marianne Flotron die Spur von Manipulation, die eventuell menschliches Verhalten beeinflussen kann. weiter

Yves Netzhammer. Das Reservat der Nachteile - Kunstmuseum Bern

Ausstellungsdauer: 5.11.10-27.2.11
Der Schweizer Künstler Yves Netzhammer (geb. 1970) hat ein vielfältiges interdisziplinär orientiertes Werk entwickelt, das zeichnerische, skulpturale und computeranimierte Elemente in sich vereint. weiter

The Idea of Africa (re-invented) - Kunsthalle Bern

Ausstellungsdauer: 22.10.-5.12.10
Anhand mehrerer Ausstellungen, Gespräche und Publikationen will das Projekt "The Idea of Afrika" ein vielschichtiges und facettenreiches Bild von Afrika zeigen. weiter

Animism - Kunsthalle Bern

Ausstellungsdauer: 15.5.-18.7.10
Die Ausstellung vereint historische und zeitgenössische Werke, die um das Thema "Animismus" kreisen. weiter

Oscar Tuazon - Kunsthalle Bern

Ausstellungsdauer: 13.2.-25.4.10
Die Kunsthalle Bern stellt mit Oscar Tuazon (geb. 1978 in Seattle, arbeitet in Paris) einen der radikalsten Bildhauer seiner Generation vor. weiter

Looping Memories - PROGR Zentrum für Kulturproduktion, Bern

Ausstellungsdauer: 25.11.-19.12.09
Unter dem Titel "Looping Memory" werden im "PROGR Zentrum für Kulturproduktion" Videoarbeiten gezeigt, die aus der Sammlung von Carola und Günther Ketterer-Ertle stammen. weiter

Deimantas Narkevicius - Kunsthalle Bern (24.10.-6.12.09)

Mit "The Unanimous Life" zeigt die Kunsthalle Bern Filme, Videos und Installationen des Litauer Künstlers Deimantas Narkevicius (geb. 1964, arbeitet in Vilnius). Im Zentrum seiner Arbeiten steht die Beschäftigung mit der Vergangenheit kommunistischer Staaten sowie persönliche Erfahrungen und die Suche nach neuen Visionen. weiter

"Voids. Eine Retrospektive" in der Kunsthalle Bern (13.09.-11.10.09)

Der leere Ausstellungsraum, wie er 1958 erstmals von Yves Klein präsentiert wurde, entwickelte sich in den Folgejahren zu einem immer wiederkehrenden künstlerischen Motiv. Die Kunsthalle Bern versucht nun eine Retrospektive dieser "Voids"... weiter

"Die Verschwörung" - Kunsthalle Bern (1.8.-6.9.09)

Mit der Ausstellung "The Conspiracy/ Die Verschwörung" stellt die Kunsthalle Bern die Frage nach der "Bedeutung" und der Legitimation von Kunst. weiter

Zhang Enli in der Kunsthalle Bern (30.5.-19.7.09)

Der chinesische Künstler Zhang Enli (geb. 1965, arbeitet in Shanghai) wird in der Schweizer Kunsthalle mit einer großen Einzelausstellung gewürdigt. Seine Werke haben innerhalb der chinesischen Kunstwelt eine Sonderstellung inne, ... weiter

Slow Movement oder: Das Halbe und das Ganze - Kunsthalle Bern (31.01. – 22.03.09)

Die Berner Ausstellung setzt sich mit künstlerischen Arbeiten auseinander, die Langsamkeit in Beziehung zu Wahrnehmung, Orientierung und Narration thematisieren. Sobald Wahrnehmung sich verlangsamt, treten andere Informationen auf und Bedeutungen verändern sich; die verlangsamte Bewegung eröffnet eine parallele Welt. weiter

Stefan Brüggemann - Kunsthalle Bern (8.2.-20.4.08)

Der mexikanische Künstler Stefan Brüggemann (geb. 1975) interessiert sich für "Words That Become Pictures"(Wörter, die zu Bildern werden) und "Pictures That Become Words" (Bilder, die zu Wörtern werden), wie er es in einer seiner Arbeiten formuliert. weiter

Rémy Zaugg "Nachbar Tod und die Wahrnehmung"- Zentrum Paul Klee, Bern (noch bis 3.6.07)

Die Ausstellung, des 2005 verstorbenen Schweizer Künstlers Rémy Zaugg, zeigt 27 Bildtafeln, die das Verlöschen des Sichtbaren thematisieren und an die Grenzen der Sinneswahrnehmung führen. Die künstlerische Erforschung der Wahrnehmung war neben der Sprache eines der zentralen Themen Zauggs. weiter

Jutta Koether - Kunsthalle Bern (20.01.-11.03.2007)

Jutta Koether zeigt in der Kunsthalle Bern in ihrer ersten Einzeausstellung "Änderungen aller Art" Malerei, Zeichnungen, Texte, Videoarbeiten und Installationen. Sie versteht sich sowohl als Malerin und Performancekünstlerin als auch als Musikerin, Schriftstellerin, Kritikerin und Theoretikerin. weiter

Pavel Büchler "Absentmindedwindowgazing" - Kunsthalle Bern (20.10.-03.12.2006 )

Wie der Ausstellugstitel schon andeutet widmet sich Pavel Büchler in seinen Installationen der Sprache und ihren Lücken in der Kommunikation. Seine subtilen Interventionen beschäftigen sich mit der Entlarvung des Akzeptierten und des Alltäglichen. weiter

Yutaka Sone - Kunsthalle Bern (11.6. - 6.8.2006)

Der japanische Künstler Yutaka Sone zeigt unter dem Titel "Like Looking For Snow Leopard" in Bern seine erste institutionellen Einzelausstellung. Sein Werk umfasst Skulptur, Zeichnungen, Performance und Video.
weiter

Knut Asdam - Kunsthalle Bern (7.10.-04.12.05)

Sprache, Lebensgestaltung, Sexualität und Existenzbewältigung sind die Kategorien, die thematisch die Fotografien, Filme, Installationen sowie Video- und Radioarbeiten des norwegischen Künstlers Knut Asdam bestimmen.
weiter

Corey McCorkle - Kunsthalle Bern (9.04.05 bis 22.05.05)

"JESUS CHRIST says she is the sun" ist die erste Ausstellung des jungen Amerikaners in der Schweiz, dessen künstlerisches Interesse um Städtebau, Architektur, industrielles Design und Wahrnehmungsverschiebungen kreist. weiter

Anne-Mie van Kerckhoven - Kunsthalle Bern (29.01.-26.03.05)

Die belgische Multimedia Künstlerin Anne-Mie van Kerckhoven (geb.1951) zeigt unter dem Titel "Europäisches Zentrum für futuristische Kunst" in ihrer ersten Einzelausstellung in der Schweiz Zeichnungen, Fotografien und Installationen. weiter


    Anzeige
    rundgang


    Anzeige
    Atelier


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    karma




    Hermann Waibel Bildlicht

    Unter dem Titel »Bildlicht« zeigt das Kunstmuseum Ravensburg erstmalig das Werk von Hermann Waibel in einer umfassenden Retrospektive. weiter


    Raqs Media Collective

    In Neu-Delhi 1992 gegründet, vereint die Künstlergruppe in den verschiedensten Medien zeitgenössische Kunstpraxis mit historischer und philosophischer Spekulation, mit Geschichtsforschung und Theorie. weiter


    Douglas Gordon "k.364"

    In der Grabbe Halle des K20 der Kunstsammlung Nordrhein-Westfalen präsentiert der international renommierte schottische Künstler Douglas Gordon (*1966) seine eindrucksvolle, raumgreifende Videoinstallation „k.364“, 2010.
    (Sponsored Content) weiter


    Figuren - Rineke Dijkstra und die Sammlung des Sprengel Museum Hannover

    Mit Rineke Dijkstra (*1959 in Sittard,Niederlande, lebt in Amsterdam) ehrt die Stiftung Niedersachsen eine der herausragenden Fotografinnen der Gegenwart. weiter


    »Stephen Gill. Vom Dokument zum Experiment«

    Ab dem 28. April 2018 zeigt das Museum für Photographie Braunschweig in seinen beiden Torhäusern die erste museale Einzelausstellung des britischen Künstlers Stephen Gill in Deutschland. weiter


    PROJEKTIONEN - FACETTEN DER ERINNERUNG

    Die Ausstellungsreihe »Projektionen« stellt nacheinander vier filmische Arbeiten zeitgenössischer Künstler vor, die das Zusammenspiel von Erinnerung und Identität auf unterschiedlichste Weise thematisieren. weiter


    ÜBER_LEBEN niemand mischt sich ein | zufallsindoktrinator # 147

    niemand mischt sich ein | zufallsindoktrinator # 147
    niemand hat macht | niemand kennt sich aus | wir sind mächtiger als irrglaubt !
    | Arbeits- und Diskursraum | Ausstellung | Guerilla Tour |
    ein Projekt von starsky | niemand weiter


    Ulrich Horndash - Veduta 4

    Im April 2018 wird die Architektur der Kunsthalle Darmstadt zum Bildträger. weiter

    Irene Kopelman. ON GLACIERS AND AVALANCHES. GLAZIOLOGISCHE SPURENLESE

    Klimawandel, Gletscherschwund und sich ändernde Wasserpegel: Glaziologinnen und Glaziologen erforschen seit Jahrzehnten die Veränderungen der Gletscher und ihre Auswirkungen auf die Natur. Was passiert, wenn eine Künstlerin die Forschenden begleitet? weiter

    Ruinart und die Kunst

    Im jüngsten Kunstprojekt von Ruinart geht es um die faszinierenden Bilder des Chinesen Liu Bolin, die während seines Aufenthalts in Reims entstanden sind, der Titel: „Reveal the (in) visible“. Zu sehen vom 26. bis 29. April in der Galerie Deschler in der Auguststraße 61 | 10117 Berlin. (Sponsored Content) weiter


    Mika Rottenberg

    Die in Argentinien geborene und in Israel aufgewachsene Künstlerin Mika Rottenberg beschäftigt sich mit den Kreisläufen der Produktion und der Zirkulation von Waren. weiter


    Kocheisen+Hullmann: Zwischenblüte ambitionierter Metamorphosen

    In der Serie „Halbschatten“ erstellen die beiden Künstler seit 2014 Linolschnitte, in denen fantastische und irritierende Bildwelten aufscheinen. weiter

    Alex Da Corte THE SUPƎRMAN

    Der Kölnische Kunstverein freut sich mit THE SUPƎRMAN die erste institutionelle Einzelausstellung des US-amerikanischen Künstler Alex Da Corte in Deutschland präsentieren zu können. weiter

    Der Begriff Erinnerung in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    Ahnungen, Erinnerungen und, als Erinnerung an die, als Erinnerung lediglich erahnbar, als Erinnerung und Dokument, als Erinnerung und Spurensuche weiter


    Der Begriff - lernen - in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    als lernende Organisation, andere lernen die Stadt, Athen lernen angedeutet wird, Athen lernen mit neuen, Athen lernen positioniert sich weiter



    The Beauty of Hunting. Einblicke in die Ästhetische Ethnologie

    Im Rahmen eines Kooperationsprojekts stellt das Künstlerhaus den Ausstellungsraum »Made in Balmoral« erstmals dem Institut für Kulturwissenschaft der Universität Koblenz-Landau zur Verfügung. weiter


    Matthias Wollgast THE STEPS WITH NO NAME

    Die Abhängigkeit der Kunst von ihrem jeweiligen Kontext und damit verbunden die ständige Umwertung kultureller Werte durch ihre Geschichte und Rezeption sind zentrale Themen im Werk von Matthias Wollgast. weiter

    ADKV-ART COLOGNE-Preis für Kunstkritik an Radek Krolczyk

    Mit Radek Krolczyk zeichnet die Jury einen Kritiker aus, der stets seine Distanz zu den Zentren des Kunstbetriebs bewahrt hat und die Binnenperspektive des Kunstbetriebs immer wieder durchbricht. weiter


    Marina Abramović - The Cleaner

    Radikal, umstritten und bewundert zugleich: Marina Abramović ist eine der meistdiskutierten internationalen Künstlerinnen ... weiter


    Edwin Zwakman - Reality is not a Place

    Ein fotografisches Verwirrspiel mit Realität und Fiktion liefern die Werke des niederländischen Künstlers Edwin Zwakman. weiter