Ausstellungen: Bern


Cantonale Berne Jura 2017

22.12.2017 - 04.02.2018 | Kunsthalle Bern

Neun Wochen, neun Häuser und eine unglaubliche Vielfalt an Kunst – das ist die Cantonale Berne Jura. weiter

Stefan Burger

14. Oktober – 10. Dezember 2017 | Kunsthalle Bern

Nicht wenige Künstler*innen suchen seit einiger Zeit den Widerstand des Materials. Ihre Suche scheint nicht allein der Flucht aus der Langeweile angesichts der allzu vertraut gewordenen Oberflächen einer digital geprägten Welt geschuldet. weiter

The Show Must Go On

22.09.17 – 21.01.18 | Kunstmuseum Bern

Zeitgenössische Kunstperformances, also zeitlich begrenzte, ephemere Darbietungen, gewinnen im klassischen Kunstkanon immer mehr an Bedeutung. weiter

Werkstatt Gurlitt im Kunstmuseum Bern

Kunstmuseum Bern

Am 18.08.2017 hat das Kunstmuseum Bern in Anwesenheit von Regierungspräsident Bernhard Pulver zusammen mit Direktorin Nina Zimmer die Werkstatt Gurlitt präsentiert weiter

Sie sagen, wo Rauch ist, ist auch Feuer

13. 8.– 1. 10.r 2017 | Kunsthaus Glarus / Kunsthalle Bern

Gerüchte schillern, verführen und sind in ihren Wirkungen schwer berechenbar. Als informelle Erzählungen stören sie gängige Begriffe von Wahrheit und Moral weiter


Paul Boesch Preis an Vaclav Pozarek

März 2017

Die Paul Boesch Stiftung verleiht den gleichnamigen Preis im Wert von CHF 50´000 an Vaclav Pozarek. Sie würdigt damit das konzeptuell und medial vielseitige Werk des in Bern lebenden Künstlers. weiter

Terry Fox. Elemental Gestures

10.03. – 05.06.2017 | Kunstmuseum Bern

Katzenschnurren, Fische, Zigarettenrauch, Mehl, Wasser, Hefe und der eigene Körper – was verbindet diese Elemente? weiter

Michael Krebber The Living Wedge

18. 02. - 30. 04. 2017 | Kunsthalle Bern

Michael Krebber führte viele Jahre ein Doppelleben als Gerücht. Er leistete diesem Schillern Vorschub, indem er wenig bis gar nichts von sich zeigte ... weiter

Antony Gormley. Expansion Field

05.09.2014 - 11.01.2015 | Zentrum Paul Klee, Bern

EXPANSION FIELD schliesst an die verschiedenen «Field»-Arbeiten, die Gormleys Œuvre immer wieder geprägt haben, an. weiter

Taking a Line for a Walk

16.04. - 17.08.2014 | Zentrum Paul Klee, Bern

Wie Paul Klee Punkte in Bewegung versetzte oder "Linien spazieren führte" und so ganz eigene Schriftzeichen und Symbolhaftes entwarf, ist Ausgangspunkt dieser Ausstellung weiter

Olaf Breuning – The Grid.

noch bis 10.11.2013 | Zentrum Paul Klee, Bern

"Ich kann leider nicht malen", konstatiert Olaf Breuning mit Bedauern. Gleichwohl – oder vielleicht gerade deswegen – experimentiert er seit geraumer Zeit mit Farbe. weiter

Isabelle Cornaro

1. 2.– 24.3.2013 | Kunsthalle Bern

Sechs Fragen an Isabelle Cornaro (* 1974) anlässlich ihrer Ausstellung weiter

Christian Grogg. Walk The Line

28.8.-16.9.2012 | Kunstmuseum Bern

Die Ausstellung im Kunstmuseum Bern zeigt Fotoarbeiten, Zeichnungen und die goldenen „Kurve“ als Skulptur des Schweizer Künstlers Christian Grogg (geb.1963). weiter


De La Fuente Oscar De Franco: Berauschende Utopie

05.08. - 01.09.2012 | Kunstmuseum Bern

Das Kunstmuseum Bern und die Credit Suisse haben anlässlich ihrer 15-jährigen Partnerschaft einen Nachwuchspreis ins Leben gerufen, der jungen Künstlern eine neue Plattform bietet. weiter

LUIGI ONTANI BernErmEtica

Der Italienische Künstler Luigi Ontani wurde 1943 in Montovolo di Grizzana Morandi, einem kleinen Dorf im Apennin, geboren. Mit Kunst kam er erstmals während seines Militärdienstes in Turin in Kontakt; weiter

Sean Scully. Grey Wolf - Retrospektive

Bereits im Alter von neun Jahren beschliesst Sean Scully Maler zu werden. Nach seiner Ausbildung als Drucker nimmt er Abendunterricht, um sich die Techniken der Malerei anzueignen. weiter

Marianne Flotron

Aufgrund ihrer Interessen in den Wechselbeziehungen zwischen politischen und wirtschaftlichen Systemen und menschlichem Verhalten, untersucht Marianne Flotron die Spur von Manipulation, die eventuell menschliches Verhalten beeinflussen kann. weiter

Yves Netzhammer. Das Reservat der Nachteile - Kunstmuseum Bern

Ausstellungsdauer: 5.11.10-27.2.11
Der Schweizer Künstler Yves Netzhammer (geb. 1970) hat ein vielfältiges interdisziplinär orientiertes Werk entwickelt, das zeichnerische, skulpturale und computeranimierte Elemente in sich vereint. weiter

The Idea of Africa (re-invented) - Kunsthalle Bern

Ausstellungsdauer: 22.10.-5.12.10
Anhand mehrerer Ausstellungen, Gespräche und Publikationen will das Projekt "The Idea of Afrika" ein vielschichtiges und facettenreiches Bild von Afrika zeigen. weiter

Animism - Kunsthalle Bern

Ausstellungsdauer: 15.5.-18.7.10
Die Ausstellung vereint historische und zeitgenössische Werke, die um das Thema "Animismus" kreisen. weiter

Oscar Tuazon - Kunsthalle Bern

Ausstellungsdauer: 13.2.-25.4.10
Die Kunsthalle Bern stellt mit Oscar Tuazon (geb. 1978 in Seattle, arbeitet in Paris) einen der radikalsten Bildhauer seiner Generation vor. weiter

Looping Memories - PROGR Zentrum für Kulturproduktion, Bern

Ausstellungsdauer: 25.11.-19.12.09
Unter dem Titel "Looping Memory" werden im "PROGR Zentrum für Kulturproduktion" Videoarbeiten gezeigt, die aus der Sammlung von Carola und Günther Ketterer-Ertle stammen. weiter

Deimantas Narkevicius - Kunsthalle Bern (24.10.-6.12.09)

Mit "The Unanimous Life" zeigt die Kunsthalle Bern Filme, Videos und Installationen des Litauer Künstlers Deimantas Narkevicius (geb. 1964, arbeitet in Vilnius). Im Zentrum seiner Arbeiten steht die Beschäftigung mit der Vergangenheit kommunistischer Staaten sowie persönliche Erfahrungen und die Suche nach neuen Visionen. weiter

"Voids. Eine Retrospektive" in der Kunsthalle Bern (13.09.-11.10.09)

Der leere Ausstellungsraum, wie er 1958 erstmals von Yves Klein präsentiert wurde, entwickelte sich in den Folgejahren zu einem immer wiederkehrenden künstlerischen Motiv. Die Kunsthalle Bern versucht nun eine Retrospektive dieser "Voids"... weiter

"Die Verschwörung" - Kunsthalle Bern (1.8.-6.9.09)

Mit der Ausstellung "The Conspiracy/ Die Verschwörung" stellt die Kunsthalle Bern die Frage nach der "Bedeutung" und der Legitimation von Kunst. weiter

Zhang Enli in der Kunsthalle Bern (30.5.-19.7.09)

Der chinesische Künstler Zhang Enli (geb. 1965, arbeitet in Shanghai) wird in der Schweizer Kunsthalle mit einer großen Einzelausstellung gewürdigt. Seine Werke haben innerhalb der chinesischen Kunstwelt eine Sonderstellung inne, ... weiter

Slow Movement oder: Das Halbe und das Ganze - Kunsthalle Bern (31.01. – 22.03.09)

Die Berner Ausstellung setzt sich mit künstlerischen Arbeiten auseinander, die Langsamkeit in Beziehung zu Wahrnehmung, Orientierung und Narration thematisieren. Sobald Wahrnehmung sich verlangsamt, treten andere Informationen auf und Bedeutungen verändern sich; die verlangsamte Bewegung eröffnet eine parallele Welt. weiter

Stefan Brüggemann - Kunsthalle Bern (8.2.-20.4.08)

Der mexikanische Künstler Stefan Brüggemann (geb. 1975) interessiert sich für "Words That Become Pictures"(Wörter, die zu Bildern werden) und "Pictures That Become Words" (Bilder, die zu Wörtern werden), wie er es in einer seiner Arbeiten formuliert. weiter

Rémy Zaugg "Nachbar Tod und die Wahrnehmung"- Zentrum Paul Klee, Bern (noch bis 3.6.07)

Die Ausstellung, des 2005 verstorbenen Schweizer Künstlers Rémy Zaugg, zeigt 27 Bildtafeln, die das Verlöschen des Sichtbaren thematisieren und an die Grenzen der Sinneswahrnehmung führen. Die künstlerische Erforschung der Wahrnehmung war neben der Sprache eines der zentralen Themen Zauggs. weiter

Jutta Koether - Kunsthalle Bern (20.01.-11.03.2007)

Jutta Koether zeigt in der Kunsthalle Bern in ihrer ersten Einzeausstellung "Änderungen aller Art" Malerei, Zeichnungen, Texte, Videoarbeiten und Installationen. Sie versteht sich sowohl als Malerin und Performancekünstlerin als auch als Musikerin, Schriftstellerin, Kritikerin und Theoretikerin. weiter

Pavel Büchler "Absentmindedwindowgazing" - Kunsthalle Bern (20.10.-03.12.2006 )

Wie der Ausstellugstitel schon andeutet widmet sich Pavel Büchler in seinen Installationen der Sprache und ihren Lücken in der Kommunikation. Seine subtilen Interventionen beschäftigen sich mit der Entlarvung des Akzeptierten und des Alltäglichen. weiter

Yutaka Sone - Kunsthalle Bern (11.6. - 6.8.2006)

Der japanische Künstler Yutaka Sone zeigt unter dem Titel "Like Looking For Snow Leopard" in Bern seine erste institutionellen Einzelausstellung. Sein Werk umfasst Skulptur, Zeichnungen, Performance und Video.
weiter

Knut Asdam - Kunsthalle Bern (7.10.-04.12.05)

Sprache, Lebensgestaltung, Sexualität und Existenzbewältigung sind die Kategorien, die thematisch die Fotografien, Filme, Installationen sowie Video- und Radioarbeiten des norwegischen Künstlers Knut Asdam bestimmen.
weiter

Corey McCorkle - Kunsthalle Bern (9.04.05 bis 22.05.05)

"JESUS CHRIST says she is the sun" ist die erste Ausstellung des jungen Amerikaners in der Schweiz, dessen künstlerisches Interesse um Städtebau, Architektur, industrielles Design und Wahrnehmungsverschiebungen kreist. weiter

Anne-Mie van Kerckhoven - Kunsthalle Bern (29.01.-26.03.05)

Die belgische Multimedia Künstlerin Anne-Mie van Kerckhoven (geb.1951) zeigt unter dem Titel "Europäisches Zentrum für futuristische Kunst" in ihrer ersten Einzelausstellung in der Schweiz Zeichnungen, Fotografien und Installationen. weiter


    Anzeige
    rundgang


    Anzeige
    karma


    Anzeige
    berlin


    Anzeige
    Atelier




    Die Lücke – Systemfehler durch Irrtum und Defekt

    Die Vebikus Kunsthalle befindet sich an einem Ort, dessen Vergangenheit auf die industrielle Fertigung eines Massenprodukts zurückgeht. Gleichförmigkeit in der Masse schafft eine Systematik und Regelmässigkeit, in der Abweichungen und Variationen nicht vorgesehen sind. Abweichendes wird sofort als Fehler entlarvt, weiter

    Talia Chetrit Showcaller

    Das fotografische Werk von Talia Chetrit, die 1982 in Washington D.C. geboren wurde, zeichnet sich durch eine bemerkenswerte kompositorische Raffinesse und visuelle Kraft aus, die mit einer stringenten Programmatik einhergeht. weiter

    "Art-Law-Clinic" in Deutschland gegründet

    Institut für Medienrecht der WWU und Kunstakademie Münster starten Kooperationsprojekt.

    weiter

    Habima Fuchs (Schaufenster am Hofgarten)

    Nach der einjährigen rotierenden Gruppenausstellung Theatre of Measurement im Schaufenster am Hofgarten fahren wir in diesem Jahr wieder mit kontextbezogenen, wechselnden Einzelpositionen fort. weiter

    Lua Cão

    Der Kunstverein München präsentiert vom 17. Februar bis 15. April 2018 die Ausstellung Lua Cão mit Filmen und Videos von Alexandre Estrela + João Maria Gusmão & Pedro Paiva. Die Eröffnung findet am 16. Februar 2018, ab 19 Uhr in der Galeriestraße 4, 80539 München statt. weiter

    Hanna-Nagel-Preis 2018 an NINA LAAF

    Nina Laaf studierte von 2011 bis 2016 bei Prof. John Bock und Prof. Harald Klingelhöller Bildhauerei ... weiter


    PROOF: FRANCISCO GOYA, SERGEI EISENSTEIN, ROBERT LONGO

    Mit Werken von Francisco Goya (1746–1828), Sergei Eisenstein (1898–1948) und Robert Longo (1953) stellt die Ausstellung PROOF drei wesensverwandte Künstler vor, die die sozialen, kulturellen und politischen Komplexitäten ihrer jeweiligen Zeit in bildgewaltige Werke überführen. weiter


    Abraham Cruzvillegas

    Kunsthaus Zürich zeigt erste Einzelausstellung von Abraham Cruzvillegas Kunst als Ausdruck und Spiegel der Gesellschaft – das ist das Thema von «Autorreconstrucción: Social Tissue», einem Projekt des mexikanischen Künstlers weiter


    Susan Philipsz. Separated Strings

    Das Albertinum der Staatlichen
    Kunstsammlungen Dresden (SKD) hat die Turnerpreisträgerin erstmals nach Dresden eingeladen, eines ihrer Hauptwerke, „Study for Strings“ (2012), in einer neuen Ausführung sowie fotografische Arbeiten in der Kunsthalle im Lipsiusbau zu präsentieren.
    weiter

    Der Begriff "digital" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Der Begriff "oder", in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Der Begriff "oder "2., in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter


    Der Begriff "oder " die 3., in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter



    Takako Saito. You and me

    Nur noch wenige Tage: „You and me“: der Gedanke des Spiels mit dem Publikum prägt fast alle Werke von Takako Saito. weiter


    BASQUIAT. BOOM FOR REAL

    Mehr als 30 Jahre nach seiner letz­ten Einzel­prä­sen­ta­tion in einer öffent­li­chen Samm­lung in Deutsch­land widmet die Schirn Kunst­halle Frank­furt dem Werk des US-ameri­ka­ni­schen Künst­lers eine große Ausstel­lung. weiter

    I am here to learn: Zur maschinellen Interpretation der Welt

    Die thematische Gruppenausstellung I am here to learn befasst sich mit lernenden Algorithmen und künstlicher Intelligenz (KI). Der Fokus der Ausstellung liegt auf Wahrnehmung und Interpretation als menschliche Qualitäten, die mittels Lernverfahren auf Maschinen übertragen werden. weiter


    Bouncing in the Corner. Die Vermessung des Raums

    HONEY, I REARRANGED THE COLLECTION – ursprünglich der Titel einer Werkgruppe des amerikanischen Künstlers Allen Ruppersberg – ist eine freundliche Einladung, die Sammlung für Gegenwartskunst an der Hamburger Kunsthalle (neu) zu entdecken. weiter

    EIKON Award (45+)

    Anlässlich der 100. Heftausgabe von EIKON – Internationale Zeitschrift für Photographie und Medienkunst wurde der EIKON Award (45+) unter dem Ehrenschutz von VALIE EXPORT für europäische Fotografie- und Medienkünstlerinnen ab 45 Jahren ins Leben gerufen. weiter

    There Will Come Soft Rains

    Für den modernen Menschen erweist sich das Erleben bestimmter Szenarien oftmals als ein wirksames Medium zur Eröffnung neuer Perspektiven auf sich und seine Gegenwart. weiter

    Der Begriff "Installation+und" in Texten zur zeitgenössischen Kunst

    weiter